Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

A SpaceX Falcon 9 rocket will launch the Es’hail-2 mission. The launch date is currently targeted for November 14, 2018 (UTC). Check back here for live coverage (if available):
https://www.rocketlaunch.live/launch/es-hail-2

updates:

für nächsten Donnerstag den 15.11.2018 um 9:46 Uhr PM (UTC+1) angesetzt (d.h. ab 21:46 Uhr MEZ).

Es´hail-2 Start-Livestream1

Es´hail-2-Start-Livestream2 Videoaufzeichnung

 AMSAT-DL dazu:
Es gibt Stand heute (29.10.) nur NET Daten (not earlier than), die sich aus verschiedenen Indizien ableiten, welche an mehr oder weniger offiziellen Stellen im Netz zu finden sind.
- NET heisst: sicher nicht vorher. Heisst aber auch: wahrscheinlich später, es sei denn ALLES geht glatt.
- Aus diversen Gründen (nicht zuletzt Respekt gegenüber unseren 'Gastgebern') wird sich AMSAT-DL an solchen Spekulationen (und genau das sind NET Daten) nicht beteiligen.
- SpaceX wird (wie üblich) einen 'Static Fire Test' ca. 5-7 Tage vor dem angepeilten Startversuch ohne Nutzlast durchführen. Dazu wird die Rakete komplett auf die Rampe gestellt und für einige Sekunden die Triebwerke gezündet. Sollte dieser Test keinerlei Probleme aufdecken, wird SpaceX kurz danach (wenige Stunden) den Termin für den Startversuch offiziell bekanntgeben.
- Die Rakete wird dann von der Rampe genommen, die Nutzlast montiert und es geht dann zurück auf die Rampe. Auch dann kann es natürlich noch zu Verzögerungen kommen...

 https://amsat-dl.org/eshail-2-amsat-phase-4-a

13.11.18:

Start von Es’hail-2 offiziell bestätigt

Nachdem Space X den Triebwerk-Test an der Falcon-9-Rakete heute Nacht erfolgreich vollzogen hat, wurde der Starttermin von dem US-amerikanischen Raumfahrtunternehmen nun auch offiziell bestätigt: Donnerstag, der 15.11.2018. Das Startfenster ist von 21:46 bis 23:29 Uhr MEZ geöffnet. AMSAT-DL-Präsident und Es’hail-2-Projektleiter Peter Gülzow, DB2OS, sowie Projekt-Manager Achim Vollhardt, DH2VA, sind bereits auf dem Weg in die USA zum Kennedy Space Center und werden die Amateurfunk-Community von dort mit aktuellen Neuigkeiten und spektakulären Bildern versorgen.

Quelle: darc.de

 Eshail 2 parking orbit transfewr orbit

15.11.18:

Im Livebild aus Florida war zunächst die dampfende Rakete unter bewölktem Himmel zu sehen. Nach dem pünktlichen erfolgreichen Start wurde ab 2.20 Min. ein Livebild von Bord der Rakete nach unten übertragen, später die rotglühende Austrittsdüse der 2. Stufe vor dem Erdhorizont. Beim ersten Abschalten dieser Stufe kam ein Bild von der auf einer Meeresplattform gelandeten ersten Falcon9-Stufe hinzu - eine spezielle SpaceX-Errungenschaft. Danach blieb es bei einer Grafik der Flugbahn der 2. Stufe bis zum 2. Start des Triebwerks über Westafrika nach gut 26 Min. und dann dem Abtrennen des Es´hail-2-Satelliten über Ostafrika im Livebild. Oben ist der "Park-Orbit" des Satelliten um die Erde zu sehen, an den sich später der "Transfer-Orbit" anschließt, mit dem der endgültige geostationäre Standort erreicht werden soll.
DL4KCK

Die Bodenkontrolleure haben die ersten Signale des Satelliten Es'hail-2 empfangen und bestätigen, dass er nach dem Start am Leben ist.
Spaceflight Now

 Abtrennen von Es´hail-2 Eshail 2 separation

updates:

2.12.18:

Hallo Funkfreunde,
soeben erfahre ich von DG3KHS (Sysop DB0KO), dass die Satellitenbake bei 10706 MHz bereits sendet. Laut folgendem Link:
https://www.n2yo.com/satellite/?s=43700

befindet sich der Satellit z.Zt. bei 24,03 Grad Ost und driftet langsam in Richtung 26 Grad. Die Bake (nur Träger) ist z.Zt. mit ca. 10 dB über Rauschen zu hören. Ca. 0,5 MHz daneben ist Telemetrie zu hören.

Vy 73 de Jürgen, DF1EO

 9.12.18:

Es'hail-2 beacon 10706 MHz

16.12.18:

Zu Es´hail-2-Informationen in CQ-DL 1/2019

Hallo Funkfreunde,
meinen auf Seite 11 der CQDL 1/2019 erwähnten Minitiouner 2.0 hatte ich beim letzten Klönabend an der Astra-Antenne des POL-DAHLER-UT´vorgeführt. Leider wurde in keinem der drei Artikel zum Satelliten die Einstellung der Antenne auf die zukünftige Satellitenposition 26 Grad Ost besprochen. Beide Baken des Es`hail-2 sind bereits empfangbar, auch dies blieb unerwähnt.

Die Spiegeleinstellung ist relativ simpel in drei Schritten wie folgt erledigt:
1. Ausrichten des Spiegels mit Blickrichtung SÜD auf die ASTRA-Position bei 19 Grad Ost mit einen einfachen SATFINDER,
2. Langsames Drehen der Antenne nach links auf ASTRA-Position bei 28 Grad Ost mit o.g. SATFINDER,
3. Minimales Zurückdrehen nach rechts von ASTRA-Position bei 28 Grad Ost auf 26 Grad unter Beobachtung der Frequenz 11996 MHz mit der voreingestellten Symbolrate 27500, bis ein Bild des Satelliten BADR4 erscheint.

Jetzt sind auch die zwei Baken des Es`hail-2 schon im ZF-Spektrum des LNBs zu sehen. Erste stärkere Satellitenbake (nur Träger) bei 10706 MHz zirkular. Der Es`hail-2 driftet z.Zt. von 24,05 Grad Ost in Richtung 26 Grad Ost, was aber noch länger andauert. Link hierzu:
https://www.n2yo.com/satellite/?s=43700

Erläuterungen:
BADR4 befindet sich bei 26 Grad Ost auf der gleichen Position wie zukünftig der Es`hail-2. BADR4 ist mit dem SATFINDER nicht zu erkennen, weil zu wenig Transponder nach Europa abstrahlen. Daher erfolgt bei der Antenneneinstellung der Umweg über ASTRA 28 Grad Ost.

schönes Wochenende
Vy 73 de Jürgen, DF1EO

 4.1.19:
ES'HAIL 2 ist gemäß Anlage heute bei 25,81 Grad Ost angekommen:
https://www.n2yo.com/satellite/?s=43700

Seine beiden Baken sind bei Antennenrichtung 26 Grad Ost jetzt kräftig mit Seitenbändern zu hören bzw mit einem SDR zu hören. Ihr könnt eure Antennen jetzt ausrichten, die fehlenden 0,19 Grad machen bei den 80er-Offsetspiegeln nicht mehr viel aus!
Vy73 de Jürgen, DF1EO

 

Am Montag den 7. Januaer 2019 soll zum ersten Mal eine SpaceX-Rakete mit der Crew-Version der Dragon-Raumkapsel in Richtung Weltall abheben. Das gab die US-Raumfahrtagentur NASA bekannt. Die Dragon-Crew-Kapsel wird unbemannt mit einer Falcon-9-Rakete starten. Durch die wiederverwertbaren Falcon-9-Booster (1. Stufe) sollen Flüge ins All künftig wesentlich günstiger werden.

update:
Auf der Startrampe 39A wurde ein Launcher platziert, der die USA in der Raumfahrtgeschichte wieder nach vorne beamen soll: SpaceX hat die Falcon-9-Rakete aufgestellt, mit der erstmals seit langem eine Crew im Dragon-Raumschiff mitreisen soll. Noch dieses Jahr sollen die ersten Astronauten seit dem Ende des Shuttle-Programms aus den USA in den Weltraum fliegen. Doch bevor es soweit ist, wird das platzierte Startsystem zu einem unbemannten Testflug abheben. Geplant ist dieser für den 17. Jänner. Die Rakete wurde nur deswegen bereits aufgestellt, weil auch am Startplatz noch Umbauten erfolgen und getestet werden sollen.

futurezone.at

 2.12.18:

 Übersetzung aus CQ-DATV 66:

CQ-DATV gratuliert AMSAT-DL zum erfolgreichen Start von Es'hail-2. An Bord des Satelliten befindet sich der Phase-4A-Transponder von AMSAT-DL. Der erfolgreiche Start erfolgte am Donnerstag, den 15. November vom Start-Komplex 39A (LC39A) im Kennedy Space Centre der NASA in Florida, USA.

Technischer Hintergrund

Es'hailSat (Katar) hat im September 2014 den Planungs- und Bauauftrag für den Satelliten an den japanischen Satellitenhersteller Mitsubishi Electric (MELCO) vergeben. MELCO wird auch die Bodensysteme liefern und die erforderliche Schulung im Rahmen einer schlüsselfertigen Komplettlösung durchführen. Damit ist Mitsubishi der erste japanische Satellitenanbieter, der in den kommerziellen Kommunikationssatellitenmarkt von Arabien eintritt.

Es'hail-2 hat eine Masse von ca. 3000 kg und eine Lebensdauer von mehr als 15 Jahren. Der Satellit wird mit 24 Kuband- und 11 Kaband-Transpondern ausgestattet sein, um Direktübertragungen für die Verbreitung von Fernseh-, Regierungs- und kommerziellen Inhalten zu ermöglichen. Darüber hinaus trägt er zwei (von AMSAT-DL entworfene) Phase-4-Amateurfunk-Transponder, die der Funkamateur-Satellitengemeinde die erste geostationäre Kommunikationsfähigkeit bieten, die Brasilien direkt mit Indien in einem einzigen Schritt in Echtzeit verbindet. Es wird der AMSAT-Gemeinschaft auch ermöglichen, ihren Standard für die digitale Videoübertragung (DATV) vorzustellen.

Es'hail-2 basiert auf der von MELCO entwickelten DS2000-Satellitenbusplattform. Der Satellitenbus verarbeitet ein breites Spektrum an Kommunikationsnutzlasten und kann eine Leistung von bis zu 15 kW erbringen, was für die Versorgung mehrerer Nutzlasten ausreicht. Sein flexibles Design eignet sich für verschiedene Nutzlastanwendungen einschließlich Nutzlasten für Hybridkommunikation, Breitbandkommunikation mit mehreren Punktstrahlern und meteorologischen Satelliten. Das elektrische Energiesystem beinhaltet einen geregelten 100-V-Doppelbus mit Silizium-Transistoren, eine multifunktionale Galliumarsenid-Solarzellenanlage und NiH2- oder LiIon-Akkus.

Trägerrakete
Im Dezember 2014 entschied sich Es'hailSat für Space Exploration Technologies, um den Satelliten zu starten. SpaceX soll den Satelliten an Bord der Falcon 9, seiner eigenen Trägerrakete, vom Startkomplex 40 von SpaceX auf der Cape Canaveral Air Force Station starten. Falcon 9 ist eine zweistufige Rakete mit einem Gewicht von 505.846 kg und ist 68,4 m hoch. Sie kann eine Nutzlast von 13150 kg auf LEO und 4850 kg auf GTO (geostationär) tragen.

Die erste Stufe besteht aus neun Merlin-Motoren und Tanks aus Aluminium-Lithium-Legierung, die flüssigen Sauerstoff und raketenfähiges Kerosin (RP1) transportieren. Es erzeugt 1,3 Millionen Pfund Schub auf Meereshöhe und 1,5 Mlb im Vakuum des Weltraums. Die zweite Stufe beinhaltet einen einzelnen Merlin-Vakuummotor, der die Nutzlast an die jeweilige Umlaufbahn liefert. Der Motor kann mehrmals neu gestartet werden, um verschiedene Nutzlasten in verschiedene Bahnen zu bringen. Diese Stufe erzeugt einen Schub von 180000 lbf, und eine Zwischenstufe zwischen der ersten und der zweiten beinhaltet das Freigabe- und Trennsystem.

Quelle: http://www.aerospace­technology.com