SSTV / FAX - NEWS 7-2000 
          zusammengestellt von Klaus Kramer, DL4KCK 

Stoffsammlung für TV-AMATEUR 117


MIR - SSTV überlebt Ruheperiode ------------------------------- Hunderte von Funkamateuren waren begeistert zu erfahren, dass seit  16. April 2000 wieder SSTV Bilder von der Raumstation MIR gesendet  werden. Die MIR war vom 27. August 1999 bis 06. April 2000 unbemannt. Viele hervorragende Bilder wurden empfangen, als die MIR mit der neuen  Besatzung über Australien und den USA flog. Einige dieser Bilder sind  hier zu sehen. Es sind Bilder vom Inneren und Äußeren der Raumstation.  Am 16. April platzierte die Besatzung die Kamera am Fenster und zeigte  eine Serie von Bildern mit Blick auf die Erde mit aktiviertem  Automatik-Controller in einem exakten Intervall von 2 Minuten.  Nach der Ruheperiode von fast 8 Monaten funktionierte das SSTV-System  wie erwartet problemlos, als es von der Crew wieder aktiviert wurde.  Wie von Chris van den Berg in seinem Mir News Report 477 berichtet,  fand die Crew das Raumschiff in gutem Zustand vor, aber merkte an,  dass "kein Dinner bei der Ankunft" bereit war. Wenn in der  Vergangenheit eine neue Crew ankam, war alles fertig, was sehr bequem  war.
       
Bild 1 ist typisch für eine Serie von automatisch aufgenommenen 
Bildern und zeigt Teile der Solar-Paneele und die Erde mit Wolken im 
Hintergrund. Es wurde von Farell, W8ZCF, Cincinnati, Ohio, USA 
empfangen.


Bild 2 zeigt den MIR-Kontrollraum (es ist wahrscheinlich, dass die 
MIR per Autopilot gesteuert wurde, während die Crew mit anderen Dingen 
beschäftigt war, denn niemand von der Crew ist auf dem Bild zu sehen). 
Das Bild wurde ebenfalls von W8ZCF empfangen.


Bild 3 wurde von Murray, VK2KGM in Wiley Park (ein Vorort von Sydney) 
empfangen und zeigt Commander Sergei Zalyotin (links) und Bordingenieur 
Alexander Kaleri (rechts).

Viele Nachrichten trafen auf dem Sarex- und AMSAT-Internetbulletin ein, 
als die Crew die Amateurfunk-Ausrüstung aktivierte und mit der Sprach- 
und Videoübertragung begann. Es war großartig, die Begeisterung über 
die ersten QSO`s dieser MIR-Mission Nummer 28 zu teilen. Die ersten 
Verbindungen wurden mit "DOWN UNDER" in Australien hergestellt und 
schlossen die QSO`s mit George, VK2WEL, Grant, VK2TU, Doug, VK3TRD BR 
Golla, VK2JAI und Derek, ZL1AKJ in Auckland ein. Ohne Zweifel gab es 
noch viele andere Verbindungen.
Ebenfalls wurden .wav-Files von Funkverbindungen aufgezeichnet. Eines 
von diesen war besonders interessant. Offensichtlich hatte Alex, U8MIR,
versucht, Maggie, VK3CFI, über die MIR-Amateurfunkstation zu erreichen. 
Worauf offensichtlich ganz Australien Maggie darüber informierte. Der 
Erfolg war ein eine klare .wav-File-Aufnahme dieser Verbindung. In einer 
Verbindung mit Maggie diskutierte Alex den Beginn seines dritten 
Aufenthalts auf der Raumstation und sagte "Das erste Mal, dass ich auf 
der Raumstation ankam, als sie unbemannt war".    

Der Crew gebührt großer Dank für die Zeit, die sie sich nimmt, um 
Funkkontakte mit interessanten und aufregenden Bilder aus dem Weltraum 
mit uns herzustellen.   
Das MIR-SSTV-System wurde von Dr. Don Miller, W9NTP, Hank Cantrell, W4HTB 
und Farrell Winder, W8ZCF ins Leben gerufen. Dave Larsen, N6CO und Miles 
Mann, WF1F fragten an und erhielten die Genehmigung für dieses Experiment 
von Sergej Samburov, RV3DR. Miles Mann führte die Anlieferung von 3 der 4 
SSTV-Systeme nach Russland durch und trainierte später die russischen 
Kosmonauten für die Arbeit mit dem System (weitere Informationen zum 
System unter www.SSTV.de).
Ein neues SSTV-System verwendet eine Software-Lösung im Gegensatz zur 
Hardware-Lösung, die zur Zeit auf der MIR genutzt wird. Dieses System 
wurde von Jim Barber, N7CXI, entwickelt und von der oben genannten 
Mannschaft für die Nutzung auf der Internationalen Raumstation ISS 
getestet.       
Eine neue QSL-Karte von der MAREX-RU und der MAREX-NA ist in Vorbereitung. 
Diese Karte wird voraussichtlich ab Juni 2000 verfügbar. Sie soll die 
Anforderungen der Stationen, die die Raumstation gearbeitet oder gehört 
haben, erfüllen.        

Presseinformation von Farrell Winder, W8ZCF
übersetzt von Frank Löscher, DL1FH
        

ACE SSTV von Martin Emmerson
----------------------------
Das neu entwickelte SSTV-System besteht aus einer ISA-Karte für 
IBM-komp. PC, die auf der altbekannten ROBOT 1200C-Schaltung mit dem 
8052-uP basiert und einen eigenen stabilen Taktgenerator besitzt 
(Schräglauf ade), sowie einer von Martin, G3OQD, entwickelten 
Software, die eine maximale Bildauflösung von 512x384 Pixel möglich 
macht. Natürlich werden alle populären SSTV-Modi unterstützt, aktuelle 
Einzelheiten findet man unter 
http://www.fortunecity.com/meltingpot/skipjunction/753/


Picture DX Bulletin 49 (ON4VT)
----------------------
Informationen kamen von SM5EEP,PA3AXU, HA5DW, VE1AMA, SWL PIERRE
(DXA6), KE1AC, Wolfgang Jakob, JA0SC.

AFRIKA: CN8KD, Mohammed, aus Marokko tauchte neu auf, QSL via Büro 
oder Callbookadresse. J28NH, Jean, aus Dschibouti ist weiterhin aktiv, 
QSL via F5IPW. Achtet auf G0JMU, Harry, der im Juni/Juli aus Malawi 
(7Q) arbeiten will, keine weiteren Infos vorhanden.

ASIEN: Aus Taiwan sind einige Stationen in SSTV aktiv; BV4QC, Jenq, 
hat wohl das stärkste Signal in Europa! 7Z1ZZ aus Saudi-Arabien 
tauchte auf den 20 und 15 m-SSTV-Frequenzen auf. OD5NJ, Gaby, aus dem 
Libanon wurde auf 15 m gesehen. Wer das WAZ-Diplom in SSTV arbeiten 
will, braucht auch Stationen aus der schwierigen Zone 19 (asiatisches 
Russland, UA0): achtet auf RA0QK und UA0FGZ (Sachalin). JA0SC 
(ex 3D2HY!) wird Kambodscha in SSTV aktivieren, geplant zwischen 29. 
Juni und 2. Juli 2000 auf 10 und 15 m! QSL für Verbindungen mit 
XU7ABE an JA0SC.

EUROPA: LZ2NP, Nicky, aus Bulgarien wurde auf 20 m gesehen und 
gearbeitet! OY4TN ist die einzige SSTV-Station auf den Faroer-Inseln. 
S57TTI, Vinko, aus Slowenien ist recht aktiv, er will die HAMRADIO 
2000 in Friedrichshafen besuchen. T94MG, Mega, aus Bosnien-Herzegowina 
tauchte auf den 20 m-SSTV-Frequenzen auf, QSL via CBA. TF3FK aus 
Island wurde auf 20 m gesehen.

NORDAMERIKA/KARIBIK: CY9/KE1AC soll vom 6.-10. Juli St.Paul aktivieren,
weitere Infos folgen. FM1FV, Manuel, aus Martinique ist weiter täglich 
auf 10 m aktiv. VE9MB errichtete in Kanada einen SSTV-Repeater auf 
3863 KHz.

OZEANIEN: 9M6GY, Geoffry, aus Ost-Malaysia tauchte auf der 15 m-SSTV-
Frequenz auf. Er ist der Ehemann von Stella, 9M6JY (QSL via CBA, 
100-prozentig und schnell!). Von den Philippinen sind mehrere 
Stationen aktiv, achtet auf DU5AOK, DU1EGA etc. PA3AXU, Gerard, soll 
im Juli von den nördlichen und südlichen Cook-Inseln (ZK1) arbeiten, 
mehr Infos unter www.qsl.net/pa3axu.

SÜDAMERIKA: PY0FF aus Fernando da Noronha war wieder in SSTV aktiv. 
Achtet auf YV1AVO und YV1DIG aus Venezuela. ZP2BKA, ZP9PS und ZP5ALI 
aus Paraguay sind recht aktiv. Lajos, HA5DW, lieferte gute Nachrichten 
von HF0POL, Marek: der wird bis Dezember 2000 auf den Süd-Shetland-
Inseln (VP8) als Funker und Elektriker arbeiten. Ausrüstung: IC737 und 
PA 500 Watt, 120 m lange Rhomben-Antenne Richtung Europa, 
Hauptfrequenzen 14233, 21343 und 28680 KHz. QSL via SP3WVL, seine 
Funk-Aktivität hängt vom Arbeitsumfang ab. 11 Polen arbeiten dort in 
der Arctowski-Station, die kälteste Temperatur war in diesem Jahr -27 
Grad C. Marek hat einen alten Computer fürs Logbuch und für SSTV mit 
dem JVFax-Programm. Weil er auch das Mikrofon benutzt, ist er sehr 
schnell bei seinen SSTV-Verbindungen - tolle Arbeit!

Kurznachrichten: Die Sporadic-E-Saison hat wieder begonnen, und ich 
sehe oft auf 27700 KHz (CB!) europäische SSTV-Signale in VHF-Qualität! 
Die 28680 ist zur gleichen Zeit sehr ruhig, so was Dummes! Europäische 
OM, sendet bitte Eure CQ-Bilder auf 10 m, das geht viel besser als im 
überfüllten 20 m-Band.
Wolltet Ihr immer schon SSTV-Bilder live im Internet sehen? Das ist 
jetzt möglich unter http://user.icx.net/~jsmollon/sstv.htm (K4FZ) oder 
http://home.att.net/~sstvcam/ (KA2HZO).
Ich werde die HAMRADIO Friedrichshafen besuchen und hoffe viele SSTV-
Freunde dort zu treffen. Eines mit den Jungs aus HA5 ist sicher, auch 
S57TT wird da sein - wie sieht es mit Euch aus?

Kontest- und Diplom-Infos sowie Bilder des Monats unter 
http://www.qsl.net/on4vt/

(Übersetzung: DL4KCK)



[zurück]