SSTV / FAX - NEWS 11-97
          zusammengestellt von Klaus Kramer, DL4KCK  


Stoffsammlung fuer das CQDL

Rubrik: MONITOR

  

Picture DX Bulletin 17 (ON4VT)
------------------------------------------
Die Bedingungen des vergangenen Monats waren phantastisch! Weite 
Öffnungen auf 15 Meter ergaben qualitativ gute DX-Bilder. Zum ersten 
Mal seit langer Zeit war die SSTV-Frequenz 21340 Mhz überfuellt, ich selbst
konnte dort  5 Kontinente arbeiten. Zur besseren Übersichtlichkeit des
Picture DX Bulletin folgen die einzelnen Meldungen getrennt nach Regionen:

AFRIKA: 
5R8EE aus Madagaskar war wieder auf 20m qrv, QSL via FR5EL.
Peter, ON6TT, sollte inzwischen als 5X1T aus Uganda in SSTV zu
sehen sein. Es sind seine ersten Erfahrungen damit, das Modem
wurde von mir und dem VRB gestiftet, das PC-Programm von Pasokon.
Peter arbeitet fuer die Vereinten Nationen und ist ein erfahrener
SSB- und RTTY-DXer. Alle QSLs bitte via ON5NT.
CN8KD aus Marokko ist ebenso wie CN8LI aus Nordafrika qrv.
TZ6FIC, Gianni, aus Mali wurde in Europa mit gutem Signal 
gearbeitet, QSL via F6CRS. V51DM, V51BO und V51CM aus Nabibia sind auch in 
SSTV qrv.

ASIEN:
9M2OM, Ray, und 9M2SR, Chris, aus West-Malaysia bereiten sich auf 
SSTV-Betrieb vor. 9V1ZD, Balan, aus Singapur ist ziemlich aktiv. 
Mehrere mongolische Stationen haben SSTV entdeckt! Achtet auf
JT1CO, JT1BG und JT1JA.  Aus Zone 19 (asiatisches Russland) ist 
UA0ZBK weiter aktiv. UM9AA war eine Sonderstation in SSTV zur
Feier der Unabhaengigkeit von Usbekistan. Die Betreiber (Vater und
Sohn) sind jetzt mit eigenen Calls qrv: UK9AA und UK8AXA, QSL via
RW6HS. XX9AL aus Macao ist Neuling in SSTV, QSL via CT1BH. 

EUROPA:
ES7GN, Arne, aus Estland ist dort die einzige SSTV-Station.
EW8OS, Nick, aus Weissrussland wurde nach einigen Jahren Pause
wieder aktiv in SSTV, achtet auch auf  EU6TV.  Zwei Stationen aus 
Litauen kamen in die Luft: LY2BOK, Justas, und LY3IG, Joseph.
OK1NH, Jaroslav, und OK1BY, Mira, sind aus Tschechien qrv.
OM5EA, Ondrej, vertritt die Slowakei in SSTV. Auf Korsika sind
bisher zwei Stationen aktiv: TK5NO, Nicolas, und TK5YP, Ernest.

Karibik:
8P6OA wurde in Europa auf 20m in SSTV gearbeitet. Wie waere es,
alle US-Staaten in SSTV zu arbeiten? Dafuer gibt es das WAS-Diplom!

Ozeanien:
DU1IVT, Thelma, und DU1SAN sind von den Phillipinen qrv. Die JASTA-
Operateure liessen im August ihre SSTV-Ausruestung auf den
Marianen-Inseln, jetzt sind KH0I und AH0Y mit SSTV in der Luft!
Anscheinend ist das SSTV-Fieber in Guam angekommen, KH2D,
KH2JU und KH2UL zeigen tolle Bilder von diesem Teil des Paradieses.
KH6AT, Bryce,  auf Hawaii ist sehr oft auf 20m qrv, achtet auch auf
KH6DEH. V63BR, Atson, von den Karolinen-Inseln ist neben SSTV
auch in RTTY qrv.

Sued-Amerika:
YV1AVO, Italo, aus Venezuela ist meistens Sonntags nachmittags
auf den 20m-SSTV-Frequenzen.

Kurzberichte: Es gibt eine neue Version (1.10) von W95SSTV, die erste 
Vollversion!
Versucht auch mal WINSKAN (PROSKAN for Windows) von KA1LPA. Es gibt eine 
neue Internet-Mailing-Liste, zur Teilnahme sendet an "majordomo@qth.net" 
den Textinhalt "subscribe sstv-atv". Thema SSTV-Betrieb: setzt in Euren 
Bildern immer Euer Call in den untersten Teil ein, das hilft sehr beim 
Erkennen des Absenders. Direkt nach dem Empfang eines CQ-Bildes selbst ein 
CQ-Bild auf der gleichen Frequenz zu senden, ist eine schlechte Sitte... Es 
ist nicht verboten, zwischen den Bildern das Mikrofon zu benutzen!  Und 
verteilt Euch mehr, 15m ist oft sehr gut zu nutzen, selbst 10m macht
regelmaessig weit auf!

SSTV-QSLs kamen von CT3FEB, PP7FB, EU6TV, KH0/JA2BWH, die Bilder des Monats
(auf der Webseite "http://www.ping.be/ON4VT") sind von ES7GN, EW8OS, 
LY2BOK, JA6VAG (15m) und DU1SAN.
73 und viel Spass mit SSTV von Danny, ON4VT
Uebersetzung: Klaus, DL4KCK@DB0WDR
*-*

97 SSTV-er Callbook
------------------
Die erste internationale Ausgabe der Rufzeichenliste der japanischen 
SSTV-Vereinigung wurde inzwischen an die dort Eingetragenen 
verschickt. Bei 314 Eintraegen aus 32 Laendern bilden natuerlich 
Japaner den Hauptanteil, aber es fanden auch 12 deutsche OM den E-
Mail-Weg in die Liste. Die fuer uns lesbare Version des JASTA-
Callbook-Servers findet man unter 
http://www.ask.or.jp/~jasta/callbook/english/index.html
Dort kommt man auch zum elektronischen Formular, um sich fuer die 
naechste Ausgabe anzumelden.
*-*

SSTV - es geht auch einfach


Die in den letzten Jahren veröffentlichte Software zum Empfang 
und zur Aussendung von SSTV-Bildern stellt zunehmend höhere 
Anforderungen an die verwendeten PC-Systeme. Da es nicht 
jedermanns Sache ist, zum neuen und komfortablen Programm den 
passenden PC zu kaufen, erschien es dem Autor sinnvoll, ein 
Programm zu entwickeln, das bedienerfreundlich bei minimalen 
Systemvoraussetzungen die Anforderungen an ein modernes 
SSTV-Programm erfüllt. Wichtigste Forderung ist dabei ein 
QSO-Betrieb, bei dem Bild an Bild ausgetauscht werden kann, 
ohne daß lange Wartezeiten zum Laden eines Sendebildes 
auftreten. Dies setzt voraus, daß während des Empfangs ein 
Bild für die spätere Aussendung geladen und beschriftet werden 
kann. Bei genauer Betrachtung kann ferner auf viele überflüssige 
Optionen verzichtet werden: so hat sich z.B. der Code Martin 1 
von G3OQD eindeutig durchgesetzt [1], andere Modi sind auf den 
Bändern nur sehr selten zu hören, was soll also die Wahl 
zwischen z.T. fünfzehn Modi? 

Auf Basis solcher Überlegungen wurde das "schlanke" Programm BTV 
entwickelt, das unter DOS läuft und mit den minimalen 
Systemvoraussetzungen
 - AT-Rechner mit Prozessor 286, Taktfrequenz >=10MHz
 - VGA-Grafikkarte mit 512kB und 256 Farben
 - 1 MB RAM
auskommt und dabei folgende Leistungen bietet:
 - Senden und Empfangen von SSTV-Bildern im Mode Martin 1
 - Laden und Beschriften eines Sendebildes während des Empfangs
 - Gleichzeitige Darstellung von Empfangs- und Sendebild, 
   monitorfüllende Darstellung gespeicherter Bilder
 - Bilddarstellung mit Monitorauflösung 640*480 oder 600*800 
   Bildpunkte, 256 Farben, interne Verarbeitung in 32768 Farben 
 - Bildspeicherung im TIF-Format (24Bit)
 - Abstimmanzeige, mausgeführte Bedienung und weiteres...
Die Verbindung zwischen Rechner und Transceiver wird wie bei 
anderen Programmen über eine COM-Schnittstelle hergestellt, an 
die ein Mini-Modem anzuschließen ist. Hinter diesem Modem 
verbirgt sich im wesentlichen ein Komparator, Schaltungen 
hierzu wurden in [2] und an zahlreichen anderen Stellen 
veröffentlicht.

Das Programm BTV kann mit diesen Eigenschaften Software 
ersetzen, die noch keinen schnellen Bildaustausch bieten kann, 
ohne daß an der Hardware Veränderungen vorgenommen werden 
müssen. BTV macht ferner Interessierten einen Einstieg in diese 
faszinierende Betriebsart ohne große Investitionen möglich, 
denn PCs mit den genannten Anforderungen sind am Markt zu sehr 
günstigen Preisen zu bekommen. Die Software BTV ist Shareware, 
die Originaldiskette ist beim Autor für 30DM erhältlich.


Ulrich Vogel, DK4BT
Otto-Bögeholz-Str. 7A
38112 Braunschweig
e-Mail: UVogel@t-online.de

Literatur
[1] Klaus Kramer, DL4KCK, Slow Scan Television (SSTV),
    CQ-DL 6/1997 S. 477
[2] Geza Szabados-Hann, DL4SAW, Konverter für 
    Truecolor-SSTV-Bilder, CQ-DL 12/1995 S. 882

[zurück]