SSTV / FAX - NEWS 1-99 
          zusammengestellt von Klaus Kramer, DL4KCK 

Stoffsammlung für TV-AMATEUR 111


MIR-SSTV - eine Odyssee
-----------------------
Der von der "offiziellen" amerikanischen AFU-Gruppe MIREX
ausgeschlossene Miles Mann, WF1F, hat auf eigene Kosten
mit Unterstützung einzelner Amateure und Firmen sein
Projekt MIR-SSTV durchgesetzt und inzwischen bis zur 
russischen Raumflugtauglichkeits-Prüfung weitergeführt. 
In einem ausführlichen Reisebericht im Internet schildert 
er seinen persönlichen Einsatz bei der Übergabe der drei 
Kompakt-SSTV-Einheiten für die Raumstation MIR Ende Juni 
98 in Moskau und Umgebung.
Im Labor seines Moskauer Verbindungsmanns, Sergej Samburov,
RV3DR, im Haus der Raumfahrtfirma "Energia" sprach WF1F mit 
den russischen Fachleuten über technische Probleme mit dem
SAFEX-Umsetzer an Bord der MIR (gebaut von der AMSAT-DL)
und konnte eines davon an der identischen Testanlage vor
Ort demonstrieren.
Im "Sternen-Städtchen" im Kosmonauten-Trainingszentrum
traf er mit mehreren MIR-Besatzungsmitgliedern zusammen
und führte ihnen die Funktionen der neuen "MAREX-NA"-SSTV-
Einheiten vor (Verständigungsmittel war die internationale
Techniker-Sprache Englisch...). Der zentrale TASCO-SSTV-
Konverter wird mit einer Infrarot-Fernsteuerung bedient,
angeschlossen sind noch ein VHF/UHF-Transceiver, ein LCD-
Monitor und eine Mini-Farbkamera. 

Beim letzten Versorgungsflug einer Progress-Rakete zur 
Raumstation MIR Ende Oktober wurde neben frischen Lebensmitteln 
und einer franzoesischen Sputnik-Nachbildung auch eine 
Slow-Scan-TV-Anlage der MAREX-NA-Gruppe hinaufgebracht. Wenn 
der Umbau der Bordantenne auf gemeinsame Nutzung durch die 
vorhandene PR- und die neue SSTV-Anlage gelingt, koennten auf 
437,975 MHz in FM interessante Bilder aus der russischen 
Raumstation zu empfangen sein! Alle 2 Minuten soll ein neues 
Farbbild im "Robot36"-Modus automatisch gesendet werden, d.h. 
eine Station kann maximal 5 pro Ueberflug aufnehmen.
Eine aehnliche Bilduebertragung ist fuer die zukuenftige 
Internationale Raumstation ISS vorgesehen. Einzelheiten findet 
man im Internet unter
http://www.siliconpixels.com/marex/
WF1F mit zwei MIR-SSTV-Anlagen
Stichwort Fast-FM-Mode
----------------------
Im neuen SSTV-Handy VC-H1 von Kenwood ist neben bekannten Modi auch
"Fast-FM" integriert, ein schneller Farb-Komponenten-Modus fuer VHF/UHF-
Geraete. Die 240 Bildzeilen werden in knapp 13 Sekunden uebertragen,
die max. Helligkeitsmodulation ist mit 3200 Hz deutlich hoeher als bei
den bekannten Modi. Schwarz wird mit 2800 Hz und Weiss mit 4400 Hz 
moduliert, die Synchronfrequenz ist wie gehabt 1200 Hz. Das benoetigte
Funkgeraet sollte bis zu 6200 Hz linear verarbeiten koennen, als VIS-Code
wird DAH benutzt.
SSTV und Packet-Radio
---------------------
Der APRS-Entwickler Bob Bruninga, WB4APR, schlaegt eine Verbindung von
SSTV und PR in einem "Automatic Picture Relay Network" vor:
"Nach dem Erscheinen des SSTV-Handys (Ken-Cam) von Kenwood bietet sich
die Moeglichkeit, Video-Standbilder von bestimmten Ereignissen schnell
und effizient ueber eine Sprachkanal-Verbindung zu einer Zentrale zu
uebertragen. Was wir nun noch brauchen, ist die weitraeumige Verbreitung
dieser Bilder. Hier einige Aufgaben des "APRN":
- es sollte ein mobiles 5 Watt-SSTV-Signal von ueberall aufnehmen koennen
- dieses Bild sollte an alle Grossstadtregionen weitergeleitet werden (um
die kritische Mindest-Masse an fuer den Erhalt des Netzwerks benoetigten 
Nutzern zu erreichen)
- APRN sollte durch Standard-Ausruestung (wie z.B. Dualband-Funkgeraete)
in jedes gewuenschte Gebiet erweitert werden koennen
- es sollte mit einer Web-Seite verbunden sein, die alle Bilder im Netzwerk
live darstellt und abspeichert.

Es gibt viele Moeglichkeiten des Aufbaus, aber alle mit kleinen Fehlern:
fuer VOLLDUPLEX-Umsetzer gibt es keine freien Frequenzen, und die Hardware
ist zu komplex und teuer (es gibt allerdings schon einige SSTV-Umsetzer).
CROSSBAND-Umsetzer waeren die einfachste Loesung, aber bei mehrfacher
Umsetzung leidet die Bildqualitaet.
DIGITAL-Umwandlung stellt die beste Moeglichkeit fuer weitraeumige 
Verbreitung der Bilder ohne Verluste dar, denn nur der Einstieg ist analog.
Der Nachteil ist, dass an jedem Knoten ein PC benoetigt wird sowie sehr
schnelle digitale Linkverbindungen.
Die BESCHRIFTUNG der Bilder waere der einzige APRS-Bezug (Titel und Legende),
denn Bilder ohne Dokumentation sind wertlos...

Als erstes werde ich wohl ein Paerchen von Handfunkgeraeten und ein gutes
Duplex-Filter fuer VHF und UHF an der Spitze eines nahegelegenen 400m-Turmes
montieren. Damit sollte der groesste Teil meines Weges zur Arbeit abgedeckt
werden, so dass ich Mobil-SSTV-Bilder auf meine Web-Seite bringen kann. Ein 
Kollege wird eine aehnliche Anlage im suedlichen Maine-Distrikt einrichten.
Bisher habe ich noch keine Idee, wie man sie miteinander verbinden kann. Am
Anfang werde ich mich auf den Mobil-Einstieg konzentrieren. Wenn eine Station
meine Gegend (Annapolis) sehen will, stellt sie UHF-Frequenz 1 ein, fuer 
Sued-Maine eben Frequenz 2. Auf meiner Webseite kann ich einen Scanner fuer

diese und weitere UHF-APRN-Links einsetzen. 

Die Ruecksprechfrequenz kann einfach jeder lokale FM-Umsetzer sein. Tatsache
ist, dass jede Feststation etwa 30 dB bessere Signale gegenueber einer 
Mobilstation empfangen kann, so dass sie ohne Probleme die UHF-Ausgaben 
einiger umgebender APRN-Knoten beobachten koennte. Die 30 dB setzen sich
zusammen aus 18 dB Vorteil fuer eine 16 m-Tower-Antenne, 6 dBi Gewinn und
mindestens 20 Watt Ausgangsleistung des Knotens.

Ich muss gestehen, dass SSTV fuer mich neu ist, denn bisher habe ich in dem
Postkarten-Bilder-Austausch keinen Sinn gesehen. Aber mit der tragbaren
Ken-Cam und der Explosion des World-Wide-Web mit jederzeit fuer jeden
zugaenglichen Bildern steigt der Wert von SSTV fuer Notfunk- und Sondereinsatz-
Zwecke phaenomenal! Die Funkamateure sollten diese Technologie aufgreifen
und nutzen."

Letzter Stand Ende November 98: Bob, WB4APR, hat eine APRN-Web-Seite
eingerichtet unter http://web.usna.navy.mil/~bruninga/aprn.html
Dort findet man schon den ersten Link zu Amateur-Aufnahmen von KB9OQL
unter http://www.cityscape.net/~dacook/cam/CamPic9.html
Live-SSTV-Kamera auf 10 m
-------------------------
Hallo SSTVer,
auf 10 m bei 29.250 MHz (FM-Modulation) habe ich eine "LIVE SSTV CAMERA"

installiert, versucht es mal! Alles was man tun muss, ist das Aussenden
von DTMF-Toenen auf dieser Frequenz in folgender Form:
Zum Empfang eines Bildes im Martin1-Mode sende kurz die DTMF-Toene 
5 5 8 0 2, dann kommt eine CW-Bestaetigung und das (Live-)SSTV-Bild von
hier. Fuer andere Modi gelten folgende DTMF-Ziffern:
Robot36: 5 5 8 0 1, Martin2: 5 5 8 0 5, Scottie1: 5 5 8 0 3, Scottie2:
5 5 8 0 6.
Der Transceiver hier ist ein FT-890 mit 100 W an einem 6 El.-Beam in
etwa 15m Hoehe. Rapporte bitte an
Frank, DL1FH@DB0HOT (QTH Hartenstein, JO60HP)
(aus PR-Rubrik SSTV)
Ergebnis des IVCA-DX-Kontests 1998
----------------------------------
In diesem Jahr beteiligten sich SSTV-Stationen aus 64 Ländern am
traditionellen Fruehjahrswettbewerb der "International Visual 
Communication Association". Die meisten Log-Einsender kamen aus
Italien (72), Spanien (61), Deutschland (50), Asiat. Russland (42),
Japan und USA (jew. 40) sowie Frankreich (38), insgesamt waren es
561 Teilnehmer. Gewonnen hat wieder mal SM5EEP vor EA2JO und OM4XX,
auf den weiteren Pläetzen landeten JA2BWH, YB4JIM, EA1ACC und W5ZR.
(aus dem Internet)

SSTV-Piraten
------------
Laut DK2OM (in PR) mißbrauchen Piratenfunker aus Frankreich, Spanien
und Italien die 20m-SSTV-Anruffrequenz täglich. Die gleichen Leute
sind auch bei illegalem SSTV-Betrieb auf 6670 KHz beobachtet worden.

ON7HS silent key
----------------
Bereits am 8. Juli 98 ist Henri Stockmans, ON7HS, ein aktiver SSTVer,
im Alter von 58 Jahren gestorben. Während seines Urlaubs in Provence
(Frankreich) erlag er einem Herzschlag; zum Begräbnis waren viele 
Funkkollegen anwesend.
(Info von ON7TP)
 
Picture DX Bulletin #31 (ON4VT)
-------------------------------
Diesen Monat kamen Infos von SM5EEP, JA2BWH, HG7WFG, ON4PL, GM4NHI, PA3GVR,
ON1DNH, FM1FV, ZS6BTD, WB9VCL und OK1NH.

AFRIKA: CN8KD aus Marokko wurde auf 15m mit einem CQ-Bild gesehen. D2CM aus
Angola tauchte auf, aber ich glaube, es war ein Pirat aus dem suedlichen
Europa. Die QSL wurde via DJ0MCS erbeten, hat dazu jemand klare Infos?
EA8AU, Miguel, von den Kanarischen Inseln ist sehr aktiv, ebenso EA8/OE2WR/p
und EA/ON8RI/p.
SU1SK, Said, aus Aegypten taucht von Zeit zu Zeit in SSTV auf, QSL via CBA.
ZS6RVG, Dave, will vom 17.-20.Dezember als Z21/ZS6PDX aus Zimbabwe arbeiten.
QSL via ZS6RVG, aber bitte erst im Neuen Jahr, um die Weihnachtstage nicht
zu verderben. Moeglich ist auch Aktivitaet von Z2/ZS6HZ!

ASIEN: AP2AR, Anwar, aus Pakistan ist auf 10 und 15m sehr aktiv in SSTV,
QSL via CBA. HS0/DL2VK, Rainer, ist auf 10 und 15m in SSTV in der Luft. Er
bittet speziell die US-Stationen um Beachtung, denn er empfaengt sie 5/9,
aber sie kuemmern sich nicht um ihn! Ich habe VR2LC aus Honkong nach 
Verabredung gearbeitet. Ken verursacht sehr oft SSB- und CW-Pile-ups als
VR98LC, aber er ist immer zu einem SSTV-Sked bereit!

EUROPA: C31OF aus Andorra wurde auf 20m in SSTV gesehen und gearbeitet,
achtet auch auf C31SD. LY2BOK aus Litauen tauchte auf 15 und 20m auf!
LZ/OK1DF, Franta, ist jetzt aktiv, QSL nur direkt via: Frantisek Pubal,
Chech Embassy, blvd Janko Sakazov 9, 1504 Sofia, Bulgaria.
Der ON4VRB-SSTV-Umsetzer arbeitet weiterhin 24 Std. taeglich auf 28700 KHz
USB und 433,925 MHz FM! Beide Frequenzen sind fuer Crossband-Kontakte
verlinkt, mehr Infos auf meiner Web-Seite: http://www.ping.be/on4vt
SV9DJV von Kreta ist wieder in SSTV in der Luft, auf 10, 15 und 20m.
4N1NM, Milos, aus Jugoslawien war kuerzlich sehr aktiv, er ist der Sohn
von Ratko, YU1NR!

NORDAMERIKA/KARIBIK: CO2WF und CO2IA aus Kuba sind in SSTV qrv. PJ2MI, Jose
aus Curacao ist taeglich mit CQ-Bildern auf 10 und 15m zu sehen! Der K3ASI-
SSTV-Umsetzer arbeitet weiter an den Wochenenden, mehr Infos unter
http://www.loclnet.com/k3asi/
XE1FAA, Gerardo, aus Mexiko ist jeden Tag auf 10 und 15m in SSTV qrv!

OZEANIEN: VK6ET, Ray, hat auf 10m in Europa ein gutes Signal. Er versucht
oft QRP-SSTV, und selbst mit 10W hatte er Q5 hier! Er ist bisher der einzige
VK-OM, der hier auf 10m gesehen wurde. Die ZL9CI-DXpedition in Auckland
wird SSTV-Geraete mitnehmen und irgendwann im Januar qrv sein! Mehr Info auf
http://www.qsl.net/zl9ci/

SUEDAMERIKA: Vom 25. Dezember bis 5. Januar wird das 19. World Scout Jamboree
bei Santiago, Chile, abgehalten. Dabei wird die Sonderstation XR3J auf den
meisten KW-Baendern qrv sein. Auf 10/15/20m sind SSTV-Aktivitaeten geplant!
HK1BAR, Edgard, aus Kolumbien scheint ein Neuling in SSTV zu sein, er wurde
auf 15m gesehen und gearbeitet... PZ1EW aus Surinam ist ebenfalls neu in SSTV,
QSL via CBA oder Buero.

Kontestnachrichten: Der "Mobile HAM SSTV Contest 99" wird vom 1.-3. Januar 1999
abgehalten, die Regeln findet man auf meiner Web-Seite, oder schickt mir eine 
E-Mail-Anforderung!

Diplom-News: Der "50DXCC SSTV Award" vom Radioclub Pierre Coulon in Frankreich
sieht wirklich gut aus, schaut in meine Web-Seiten! http://www.qsl.net/on4vt/
Danny, ON4VT

[zurück]