SSTV / FAX - NEWS 1-98
          zusammengestellt von Klaus Kramer, DL4KCK  

Stoffsammlung fuer TV-AMATEUR 107

  



SSTV mit EasyDSP ---------------- Am 26.10.97 konnten die Zuseher von DB0KO in Koeln einen ersten Eindruck von der Bildqualitaet des neuen Programms „DVComm32“ gewinnen (das zugehoerige Modem EasyDSP wurde in CQ DL 8/97 vom Entwickler DF6JB vorgestellt). Programmautor Eberhard, DK8JV, aus Mettmann schickte ein Eigen- Portrait mit Schrifteinblendung auf 10m zu Helmut, DG3KHS, in Bornheim, der das mit W95SSTV im „Martin1“-Modus empfangene Bild via 10 GHz-ATV ueber DB0KO zeigte (vom Video-Ausgang seiner PC-Grafikkarte). Spaeter war Eberhard auch mit einem 13cm-FM-ATV- Signal direkt ueber DB0KO qrv; er sagte, die Programmentwicklung von „DVComm32“ sei zu 95 Prozent erledigt, aber in der Endphase besonders schwierig. SSTV in Notfunkeinsätzen ------------------------ Gary Watts, N0OXV, antwortete auf eine Frage nach Bildfunk- Unterstützung bei Katastrophenfällen in sstv-atv@qth.net: „Warum sollte ein Notfunkrelais nicht auch für SSTV-Bildübertragung genutzt werden, wenn es erforderlich ist? Wir hier in Kansas City haben schon oft erlebt, daß SSTV ohne Probleme über mehrere lokale 2m-FM-Relais lief. Ich denke, im Notfall sollte ein besonderer Umsetzer für diese Übertragung bereitgehalten werden, um die reinen Sprachrelais für Sprechverkehr frei zu halten. Mit einer Digitalkamera, einem Laptop-Computer mit Soundkarte und einem VHF/UHF-Funkgerät könnte man hochqualitative Bilder innerhalb 4 Minuten pro Bild an die Organisationsleitung schicken. Eine andere Möglichkeit wäre Amateurfernsehen, aber dafür braucht man mehr Ausrüstung, und es müssen mehr Probleme bewältigt werden. Für Packet- Radio-Bildübertragung würde ich keine Zeit verschwenden, es sei denn, man macht 9600 Baud-Betrieb und hat eine eigene freie Frequenz... Es kann teuer werden, Bilder vom Katastrophenort in Echtzeit oder leicht verzögert zu bekommen: Bei SSTV: 1. Digitalkamera oder Videokamera mit Bildkonverter, 2. Computer mit Monitor, Soundkarte und SSTV-Programm (2x), 3. VHF/UHF-Funkgerät und Antenne (2x). Bei ATV: 1. Videokamera, 2. ATV-Sender, Endstufe und Antenne, 3. ATV-Empfänger und Antenne sowie viel Glück mit den Standorten (Höhe). Tom, N1CPE, ergänzt, daß die SSTV-Übertragung via FM-Relais schneller als 3 Minuten sein müsse, weil sonst die Sprechzeitbegrenzung zuschlage. DX-SSTV gefragt? ---------------- Der bekannte DX-Spezialist Peter, ON6TT, war im Oktober und November auf Anregung von ON4VT auch mit SSTV von Uganda (9Q) und der Republik Kongo (5X) aus in der Luft (Erstverbindungen!). Via E-Mail stellte er in der Mailingliste "sstv-atv@qth.net" folgende Frage: „Wo sind all die SSTV-DXer? Ich habe bisher etwa 50 Stationen gearbeitet, aber die meisten wußten gar nicht, wo „5X“ liegt, und waren am Bildaustausch mit „ON“ genauso interessiert. Wo ist die Masse der SSTV-DX-Jäger? Manchmal rufe ich 30 Minuten lang mit Sprache und Bild „CQ SSTV“ - ohne Reaktion. Ich frage mich, soll ich mich darüber aufregen? Bitte motiviert mich, weiterzumachen (bisher hatte ich noch keine gute Bandöffnung nach JA). 9Q2T in SSTV SSTV-Bilder von 9Q2T 9Q2T WinPix Pro mit PD-Modus ----------------------- In dem PC-Programm für Windows (von K0HEO) werden fast alle bekannten Standbildübertragungs-Modi unterstützt: AVT in Farbe und S/W, FAX480 (512x480) das amerikanische AFU-Faxformat, Martin 1-4 und HQ 1-2 (320x240) Robot-1200C-Modi von G3OQD mit halber Horizontal- Farbauflösung, Robot in Farbe und S/W, Scottie 1-4 und DX, P 3,5,7 (640x480) Pasokon 3-Modi von WB2OSZ, Wraase SC-1-Modi und Wraase SC-2-Modi sowie die neuen PD-Modi mit halber Vertikal-Farbauflösung. PD90 ist ein in der Farbauflösung gegenüber den HQ-Modi verbesserter 320x240-Pixel-Modus; PD120 überträgt 640x480Pixel bei größtmöglicher Geschwindigkeit (ca. 2 Min.), aber wegen nur 190 usec/Pixel nicht optimal; PD160 ist ein 512x384-Pixel-Modus mit großer Horizontal- Auflösung (382 usec/Pixel); PD180 ist ein 640x480-Pixel-Modus, bei 3 Min. Dauer ein guter Kompromiß; PD240 ist der 640x480-Pixel-HiFi- Modus mit 382 usec/Pixel und längster Dauer (4 Min.). Alle PD-Modi senden nur in jeder siebten Zeile einen Synchronimpuls (1200 Hz) mit, der länger als üblich ist (20 ms), um eine evtl. im Empfangsdecoder vorhandene Nachstimmautomatik und synchrones Mitschreiben auch noch nach dem Bildanfang zu ermöglichen. Nach einer gradzahligen Bildzeile mit der reinen Helligkeitsinformation (Y) folgt eine über zwei Zeilen gemittelte Farbdifferenz-Information (R-Y), die dazugehörige B-Y-Informationszeile und dann die nächste ungerade Y-Zeile. Weitere Einzelheiten findet man unter www.skypoint.com/~k0heo/Pdmodes.htm DF4PV am 24.9.97 in PR ---------------------- Hallo OMs! Bitte prüft mal (den Empfang) meiner FAX-Bake auf 28,125 und 24,935 MHz. Weitere Informationen sind in den Bildern enthalten, Empfangsrapporte wären sehr toll! Vielen Dank und 73 Günter IK1VCQ am 30.10.97 in PR ------------------------ Unter der Adresse www.msoft.it/noaa95/sea97 findet man die 1. Ausgabe von "SeaStar97", einem völlig frei für Ausbildungszwecke nutzbaren Programm (nicht komerziell!). Wenn eine "NOAA95"-Karte vorhanden ist, sind keine Änderungen nötig. Alle 8 Bildkanäle des Satelliten können empfangen, aufgeteilt und als Grauwert- oder RGB-Bilder dargestellt werden, die Speicherung als JPG-Datei ist möglich. Die SeaStar-HRPT- Frequenz ist 1702,5 MHz, die Kepler-Elemente gibt es auf unserer Homepage. Picture-DX-Bulletin 19 (ON4VT) ------------------------------ AFRIKA: achtet weiter auf 5X1T aus Uganda, meistens abends qrv. QSL via ON5NT. ZS6RVG und Freunde planen vom 22.1.98 bis 26.1.98 eine Reise nach Lesotho (7P) und werden von dort in SSTV qrv sein! 7X2BK, Camel, aus Algerien ist weiter ziemlich aktiv auf 20 m. 9Q2T, Peter (ON6TT), war mit den ersten SSTV-Bildern aus der Demokratischen Republik Kongo in der Luft, QSL via ON5NT. TT8KM, Michel, ist jetzt aus dem Chad qrv (er war auch FR5HG und D68SE und sehr aktiv von zu Hause als F5MXQ). Auch sein Freund TT8BE, Etienne, wurde in SSTV qrv, QSL für beide via F6FNU. Aus Suedafrika kommt viel Aktivitaet, achtet auf ZS6Y und ZS6RVG auf 15 und 20 m. ASIEN: immer mehr Stationen aus Israel entdecken SSTV, auf 15 und 20 m wurden 4Z5AO und 4X1CG gesehen und gearbeitet. EZ8BM, Alex, aus Tadjikistan ist ein Neuling in SSTV auf 15 und 20 m. EUROPA: 9A3XD aus Kroatien tauchte auf 20 m in SSTV auf, QSL via Buero. C31SD aus Andorra ist weiter sehr aktiv auf 15 und 20 m in SSTV, QSL via CT1AMK. EA6MQ, Jose, von den Balearen ist in SSTV aktiv auf 15 und 20 m. EW6WF ist die Klubstation in Vitebsk (Weissrussland) und neuerdings auch in SSTV qrv. Peter, ON6TT, konnte als HV4NAC aus dem Vatikan qrv werden und machte ein Dutzend SSTV-Kontakte auf 20 m. QSL dafuer via IK0FVC. Ich bat Peter, IK0FVC zu mehr SSTV-Betrieb zu bewegen, bisher ohne Erfolg. Jeden Sonntag morgen um 10 Uhr UTC gibt es eine OK-Runde (Tschechien) in SSTV auf 3730 KHz mit vielen OK-Stationen. S57JVG, Velko, aus Slowenien war auf 20 m qrv. NORDAMERIKA/KARIBIK: 6Y5GH, Gordon, aus Jamaica wurde in den USA mit sehr schoenen Bildern gearbeitet. Hat ihn jemand in Europa? CO3SG, Martin, von Cuba ist ein weiterer Neuling in SSTV, er wurde in USA auf 20 m gearbeitet. Von Puerto Rico kommt weiter viel Aktivitaet, KP4AE hat ein gutes Signal auf 20 m! K3ASI meldet einige schwache Signale aus Europa auf 28680 KHz. Er ist dort meistens auf Empfang und hofft mit steigenden Bedingungen auf gute Bilder aus Europa. Versucht es, da ist viel Platz auf 10 m, Leute! OZEANIEN: viele Stationen von "Down Under" (Australien) sind aktiv, auch auf 15 m. Gesehem wurden VK3HK, VK3UK, VK2DSG etc. V73AT, Tim, von den Marshall-Inseln ist neu in SSTV, wurde aber noch nicht in Europa gesehen. YB4JIM, Didi, aus Indonesien ist auf 15 und 20 m aktiv. ZL3MA aus Neuseeland hat ein starkes Signal in Europa auf dem langen Pfad (mit "polar flutter"-Effekt, aber 5 und 7 ohne anderes QRM), er ist auch oft auf 21340 KHz. SUEDAMERIKA: es sind viele PY- und LU-Staionen aktiv, gibt es keine anderen von dort? Kurznachrichten: - Die hoeheren Baender werden immer besser, versucht es mal! Zur Zeit ist 15 m tagsueber nach allen Kontinenten offen (ich hoere SSB- und CW- Stationen mit guten Signalen aus allen Erdteilen). Es ist frustrierend, Dutzende von CQ-Bildern ohne Antwort zu versenden! Vergesst auch nicht 10 m! Wenn Ihr ein CQ-Bild seht und die Station arbeiten wollt, ruft sie bitte erst in Phonie an! Das vermeidet viel unnoetiges QRM, zu 80 Prozent der Zeit sind die 20 m-SSTV-Frequenzen nicht nutzbar, weil mehrere Bilder gleichzeitig gesendet werden! - Ich moechte eine Liste der SSTV- und FAX-Konteste 1998 verbreiten, darum bitte ich alle Kontest-Manager, mir die Daten und die Regeln zu schicken. Ich sammle alle Kontest-Regeln und lege sie auf eine eigene Seite meines Internet-Angebots. - Eingegangene QSL-Karten: OA4BP und C31SD. - Bilder des Monats: ZS6Y, ZL3MA, HR1LW, TT8KM, HV4NAC, EZ8BM, HA5CQ, 4Z5AO, 9A3XD (zu sehen auf der Internet-Homepage http://www.ping.be/on4vt).


[zurück]