Arbeitsgemeinschaft Amateurfunkfernsehen

AGAF e.V.

*********************************


    Nationaler ATV - Kontest


        Allgemeine ATV-Kontest-Ausschreibung der AGAF e.V.
      ==================================================

Termine (allgemein):

Nationaler ATV-Kontest am 2. vollständigen Wochenende im März, Juni
und Dezember.

Zeiten: jeweils Sonnabend, 12.00 UT, bis Sonntag, 12.00 UT.
                           =====

Betriebsabwicklung:

Folgende Daten müssen ausgetauscht werden:

1.  Die vierstellige CODE-Gruppe. Diese beliebige Zahl darf nicht aus
    aufeinanderfolgenden Zahlen wie '1234', gleichen Zahlen wie '3333'
    oder bekannten Gruppen wie '4711' oder '0815' bestehen.
    Diese CODE-Gruppe darf nur im Bild übertragen werden. Als Quittung
    kann die Quersumme angegeben werden ('2471': 2+4+7+1 = Quersumme 14).

2.  Rufzeichen, IARU-Locator, Rapport und laufende Nummer, beginnend
    mit 001. Diese Daten dürfen auch über den ATV-Ton übertragen werden.

Lange CQ-Rufe mit Bild- und Tonausstrahlung sind zu vermeiden!

Internationale ATV-Anruf- und Rückmeldefrequenzen benutzen:
144.750 MHz plus/minus 25 KHz (FM) und 144.170 MHz (SSB).


Sonderregelung fuer Mobil- und Portabelstationen:

1. Eine Mobilstation muss ihre Anlage so aufbauen, dass während der Fahrt
   auf öffentlichen Strassen Funkbetrieb möglich ist (StVO beachten!).
   Techn. Grenzdaten: TX-Output 75 W. Spannung aus Bordnetz 12/24 Volt.
                      Antennenhöhe 4 m über Grund, Antennenlänge 1.4 m.

2. Innerhalb der Kontestdauer können 2 oder mehr Standorte angefahren
   werden, die mindestens 8 km Luftlinie voneinander entfernt sein müssen.
   Bei jeder Verbindung muss der Standort und der zugehörige IARU-Locator
   angegeben und auch im eigenen Log vermerkt werden.

3. Von weiteren Mobil- bzw. Portabel-Standorten dürfen Gegenstationen, die 
   gearbeitet wurden, noch einmal gearbeitet werden. Diese Mehrfach-
   verbindungen müssen im Log besonders gekennzeichnet werden.
   Allerdings werden nur 2 beliebige Verbindungen gewertet.

Wertung:

a). ATV-Sende/Empfangsstationen
b). ATV-Empfangsstationen.

Getrennte Wertung für jedes Band (pro Band ein Log!).
Mehrmann-Stationen müssen 1 Rufzeichen verwenden.
Crossbandbetrieb ist zugelassen. Gewertet wird das Band, auf dem gesendet
wird. Verbindungen über Transponder (Relais) werden nicht gewertet.

Punkte:

70cm:
      Jede Zweiwegverbindung zählt  2 Punkte/km.
      Jede  Einwegverbindung zählt  1 Punkt /km.

23cm:
      Jede Zweiwegverbindung zählt  4 Punkte/km.
      Jede  Einwegverbindung zählt  2 Punkte/km.

13cm und höher:
      Jede Zweiwegverbindung zählt 10 Punkte/km.
      Jede  Einwegverbindung zählt  5 Punkte/km.


Mehrfachverbindungen sind zulässig. Es darf aber nur 1 Verbindung gewertet
werden. Ausnahme : Mobil- und ihre Gegenstationen (auch Empfangsstationen)
dürfen 2 Verbindungen werten.

Log:

Als Kontestlog sollte das AGAF-ATV-Universallog verwendet werden. Es wird
mit Ergebnisliste zugeschickt, wenn dem Log ein SASE (Freiumschlag)
beiliegt.

Einsendeschluss ist jeweils 15 Tage nach Kontestende.


ATV-Rapporttabelle:

B 0  Nichts zu sehen                        T 0  Kein Ton
B 1  Synchronimpuls sichtbar                T 1  Ton unverständlich
B 2  Grosses Rufzeichen sichtbar            T 2  Ton teilweise zu verstehen
B 3  Grosse Details erkennbar               T 3  Ton zu verstehen, aber mit
B 4  Kleine Details erkennbar                    starkem Rauschen
B 5  Rauschfreies Bild                      T 4  Ton schwach verrauscht
                                            T 5  Ton rauschfrei

Kontestmanager:

GŁnter Neef, DM2CKB, Strasse der Freundschaft 23, 19303 Polz. 

Telefon (038758) 22895, e-mail: DM2CKB


[zurück]