AGAF e.V.

Es geht um die Einrichtung eines analogen ATV-Umsetzers auf der österreichischen Seite der Zugspitze
zwecks einer guten Verbindung vom Osten nach dem Westen Österreichs über München. Es muss noch
alles gebaut werden - da ich vom ÖVSV außer dem Rufzeichen und monatlichen Lizenzgebühren
nichts erwarten kann, seid Ihr gefragt um Spenden: finanziell oder materiell. Die Inbetriebnahme ist
geplant Ende August 2009.
Darko Banko, OE7DBH
    oe7dbh@tirol.com
Falls sich jemand doch entscheidet für Geldspenden:
IBAN:   AT62 2050 2001 0101 9586
BIC:    SPIMAT21
BANKO Darko
Sparkasse Imst
Zweck: ATV Zugspitze

Daten des geplanten Umsetzers:
Sendefrequenz:     
1.  2407 MHz mit 1.6 Watt in Antenne 15dB Gewinn Richtung München  
2.  2407 MHz mit 1.6 Watt in Antenne 15dB Gewinn Richtung Fernpass
3.  2407 MHz mit 1.6 Watt in Antenne 15dB Gewinn Richtung Patscherkofel

Empfangsfrequenz: mehrere im 10 GHz-Bereich  Punkt zu Punkt: Valluga, Patscherkofel, München

Zugspitzplateau Antennenstandort
Antennenmessungen
Radom
                    offen, 3 Antennen

Am 9.5.2009 meldet OE7DBH einen ersten Zwischenstand - die Außeneinheit ist fertig

Darko Banko am
                      Parabolreflektor
Richtung DB0QI blockiert
Team
                    vor dem Geräteschrank

21.5.09: Die Antennen für ATV- und Phonie-Umsetzer werden installiert, das ATV-Linkziel DB0QI
(München) bleibt unerreichbar...


Geraeteschrank
OE-Seite_Zugspitze
Crossbandrepeater-Antennen


5.6.09: LNB-Messung
                  ohne 13cm-TX
LNB-Messung mit 13cm-TX
Antennen-Beeinflussung

 BAKE FUNKTIONIERT, BITTE UM RAPPORTE !!!  700 mW OUT  Horizontal 2407 MHz Analog,
mein Testbild mit nur Tonträger auf 6.5 MHz ohne Ton.
Auf Sendung NON STOP, rundstrahlend.

Update 11.11.2009:

ATV von der Zugspitze OE7XZR
------------------------------------------------
Gelungen! Seit Samstag, 7. November 2009 - es lag wie erwartet Schnee auf der Zugspitze -
sendet OE7XZR aus 2960 Meter Höhe mit voller Leistung. Aus einer
mehrmonatig laufenden 700 mW-Bake wurde ein in jeder Beziehung vollwertiges ATV-Relais.

Hauptnutzer werden Funkamateure in Österreich und Deutschland sein. Schweizer und
Südtiroler Alpengipfel werden erreicht sowie Bergkämme im Tschechischen Böhmerwald.

Und wer weiß, ob nicht auch eines Tages Rückmeldungen aus Frankreich oder Slowenien eintreffen.

Hier die Relais-Betriebsdaten:

TX: 2408 MHz, FM-ATV, Ton 6,5 MHz, horizontal, 20 Watt an der Antennenbuchse
der mit 5 dBi rund strahlenden Schlitzantenne.

RX: 10 GHz, rund empfangende Schlitzantenne: Die Empfangsfrequenz
kann mittels DTMF über die Steuerfrequenz 432,900 MHz verändert werden:

RX-Frequenzen (eingeblendeter Programmplatz):

10420 MHz (1), 10430 (2), 10440 (3), 10450 (4), 10460 (5).

DTMF 3 schaltet jeweils einen Kanal nach oben. Mit DTMF 1 geht´s um je einen nach unten.
Schaltet man weiter nach unten, wird die rund empfangende Antenne verlassen und auf ein
exklusives Empfangshorn Richtung Augsburg +/-10° mit der Eingabe-QRG 10430 MHz umgeschaltet.
Als Programmplatz ist dort 199 zu lesen.

Wegen der Architektur und Installationen sowohl auf deutscher wie auf österreichischer Seite
gibt es gewisse Abschattungen, betreffend den Winkel zwischen München und Rosenheim und
nochmals pauschal Richtung Osten. Für alles Übrige werden hervorragende Betriebsmöglichkeiten
erwartet. Auch OM aus dem Raum Innsbruck-Brenner werden sich freuen.

Im Laufe des bisherigen Bakenbetriebs kamen schon tolle Rückmeldungen: Aus dem Westen
bis knapp vor der französischen Grenze und östlich aus dem österreichischen Linz (244 km).

Danke an den Erbauer Darko Banko, OE7DBH (9A6RZN), Gustav „Guzzi“ Benesch, OE7GB
(Landesleiter ÖVSV Tirol) und an die ATV-Gruppen in Augsburg, München, Ulm/Bodensee.
Danke auch an die Firmen Lechner-CCTV und Roberto Zech, an die Tiroler Zugspitzbahn (Ehrwald)
und an zahlreiche ungenannte OM. Alle haben mit Rat und Tat, mit finanziellen und materiellen
Spenden zu diesem Erfolg beigetragen.

- Klaus, DH6MAV -


Update 15.12.2009:

Hallo Mitglieder des C23, Ich wollte Euch gerne mal von meinen Empfangsversuchen
des relativ neuen ATV-Relais auf der Zugspitze, welches auf 13 cm sendet, berichten,
um vielleicht bei dem Einen oder Anderen Interesse zu wecken.
Aufgrund meiner relativ schlechten HF-Lage war ATV-Empfang hier leider nie möglich,
nur in Richtung Süden bin ich hier weniger abgeschirmt. Seit kurzem ist nun
das neue ATV-Relais auf der Zugspitze in Betrieb, und ich wollte unbedingt probieren,
ob das hier noch empfangbar ist. Erste Versuche mit einem gekauften
13 cm-Konverter für ca. 120 EU, der auf 23 cm umsetzt, haben nicht geklappt,
bis ich schließlich herausfand, dass dieser defekt war. In der Vorstufe
sind SMD-Widerstände beim Bestücken vertauscht worden...
(das spricht für die Qualitätskontrolle der Firma, die diese Konverter verkauft).
Für solch einen Konverter reicht ein einfacher analoger Satelliten-TV-Empfänger
als Nachsetzer aus.

Ich habe mir dann für weitere Versuche solch ein kleines 13 cm FM Empfangsmodul
(von Lechner) gekauft, Kostenpunkt ca. 50 EU, hier bekommt man direkt das Video- und
Tonsignal heraus. Empfangsversuche im Auto an einer Stelle, wo direkte Sichtverbindung
zur Zugspitze ist, klappten auf Anhieb - eingeschaltet, Antenne lag noch auf dem
Beifahrersitz, und es ging schon. Das Signal ist wirklich kräftig. Auf der Heimfahrt
ließ ich den RX laufen und überraschenderweise hatte ich Empfang bis kurz
vor meiner Haustüre. Das ermutigte mich, es auch hier zu probieren, und siehe da,
auf meinem Balkon ca. 3 m über Boden klappt der Empfang auch. Damit hätte ich
niemals gerechnet, zumal hier keine direkte Sichtverbindung zur Zugspitze ist.

Wie im angehängten Bild sichtbar sind diverse Bäume und Sträucher
im Weg. Sobald das Wetter etwas besser ist, kommt die Antenne auf das Dach.
Die Antenne ist übrigens eine WLAN-Flachantenne ca. 25 X 25 cm groß,
angegeben mit 15 dBi Gewinn...klappt ganz hervorragend und kostet ca. 35 EU.

WLAN-AntenneEmpfangsbild

Der nächste Schritt für mich wird jetzt sein zu versuchen, auch sendemäßig auf 10 GHz
QRV zu werden. Wenn 13 cm so gut geht, habe ich etwas Hoffnung, dass auch 10 GHz
von hier zum Relais geht. Anbei ein paar Links für detailliertere Informationen:
www.lechner-cctv.de/
www.agaf.de/OE7XZR_qrv.txt
www.oe3.oevsv.at/opencms/images/picturegallery/_albums/album_oe7xzr_2009.html
www.oevsv.at/opencms/modules/news/20091108_0339.html?uri=/index.html
Also wer Interesse hat und einigermaßen frei in Richtung Zugspitze ist, sollte vielleicht
auch mal Empfangsversuche machen...ist auf jeden Fall spannend und Amateurfunk pur....

73 de Fred, DL6BAW

Darko-Historie Darko-Jugendbild
erstes Darko-Shack

ATV-Relais Krahberg OE7XLT 1995
                                    - 2002

ATV-Relais Krahberg OE7XLT 2005
                                    - 2011

OE7XLT im Winter