AGAF
 
Die ausgesuchten Meldungen sollen Ihnen helfen, den Ablauf der HDTV-Entwicklung in Europa zu verfolgen.

Inhaltsübersicht:


HDTV-Start in Europa

1989: Historischer Beschluss der EWG zur Förderung von HDTV im 16:9-Format, analoges Video (HD-MAC, 1250 Zeilen) mit digitalem Ton:
europa.eu

Technische Grundlagen: wikipedia

BTS-HD-Kamera
BTS-HD-MAZ



Zweiter Anlauf, dieses Mal digital komprimiert in MPEG2 mit 1920x1080 Pixeln


Mit einer Direktübertragung vom Neujahrskonzert aus Wien begann am 1.1.2004 nach erfolgreichen Testsendungen die offizielle HDTV-Ära via Astra-Satellit auf 19 Grad Ost, zum Glück unverschlüsselt. Da es bisher kaum Kinosäle mit passender Ausrüstung und nur wenige Sat-TV-Receiver für "MPEG2HD" gab, waren es vor allem experimentierfreudige Sat-TV-DXer mit entsprechend schnellem Rechner, die auf ihrem PC-Monitor live zuschauen konnten.
Die überragende Bildqualität bei "Euro1080" (Alfacam, Belgien) stach deutlich hervor gegenüber der gleichzeitig vom ZDF übertragenen PAL-Fassung im 16:9-Format. Am Nachmittag lief dann erstmals eine Aufzeichnung vom "Eurovision Song Kontest for Kids" (ohne deutsche Beteiligung) über die HDTV-Bildschirme, weitere kulturelle Höhepunkte neben vielen täglichen Wiederholungen waren auf der Homepage des Senders unter hd-1.tv angekündigt.
Wer Interesse am Empfang mit dem PC hatte, konnte sich z.B. unter DVBViewer über die Bedingungen informieren.

Euro1080-Verschlüsselung
Ab Mai 2004 wurden neue Inhalte des HDTV-Senders auf Astra verschlüsselt, die laufenden Wiederholungen noch nicht. Ab Oktober 2004 sollten die ersten speziellen HDTV-Settop-Boxen ("Quali-TV" aus Australien) mit CA-Karten im Elektronik-Markt erhältlich sein, und ab Januar 2005 war für den Empfang aller HDTV-Sendungen eine solche Pay-TV-Karte erforderlich (ihr Preis sollte laut Euro1080 bei 200 Euro liegen).

In den ersten Tagen der Fußball-Europameisterschaft empfingen DX-Spezis mit großen Satellitenschüsseln einen Sat-TV-Link, inzwischen codiert: Euro 2004 in HDTV UNVERSCHLÜSSELT auf NSS K 22W 10968 H. SR19222, FEC 7/8, Auflösung 1920x1088, 25hz interlaced; 256kbps, 48khz mp2 (AC-3 wurde zwar in der pmt signalisiert, war aber nicht dabei), Video Bitrate 27,46mbps. Hinter diesen Ausstrahlungen stand offenbar Euro1080, da sie vor der Eröffnungzeremonie "Flämischen Pop" aus Belgien spielten. Die Sendung erfolgte live, man hörte nur den Stadionton ohne jeglichen Kommentar.

HDTV-Bilder von der Olympia 2004-Eröffnung in Athen:
Olympics2004_1
Olympics2004_2


Pay-TV in DL mit MPEG-4/AVC

Nachdem Premiere gestern seine Pläne ankündigte, ab 1. November 2005 mit drei HDTV-Kanälen zu starten, waren heute bereits erste Details zu den Plänen des Münchner Pay TV-Senders zu erfahren. So setzt man bei Premiere für HDTV nicht mehr auf die MPEG2-Kompression, sondern möchte möglichst effizientere und gleichzeitig bandbreitenschonendere Kompressions-Technologien wie z.B. MPEG4 für die HDTV-Übertragung via Astra einsetzen. Als Zugpferd für die drei HDTV-Kanäle, von denen jeweils einer Spielfilme, Dokumentationen und Sport zeigen soll, sieht Premiere vor allem die kommende Fußball-WM 2006 in Deutschland.
Quelle: areadvd

Neuerungen beim Astra-HDTV-Kanal "EURO1080"
Als erster TV-Kanal in Europa wird HD2 in der neuen Norm MPEG-4 (auch bekannt als H.264 oder AVC) senden. Die meisten kommenden HDTV-Sender, etwa Premiere oder TF1, setzen auf diese Technik, die wesentlich weniger Bandbreite auf dem Satelliten benötigt. Die wichtigsten Inhalte des neuen Kanals, der wie HD1 von Euro1080 aus Belgien kommt, werden Live-Events sein, vor allem aus dem Sport. Begründet wird der Ableger mit der Einschränkung, die HDTV-Rechte oftmals haben, vor allem in Hinblick auf die regionale Verbreitung. HD2 wird im Wesentlichen als Pay-per-view verbreitet, man muss sich das Ansehen also freischalten lassen und dafür pro Sendung bezahlen. Das gilt für Privatpersonen ebenso wie für Kneipen oder Kinos; der bisherige Eventkanal geht daher in HD2 auf.

weitere Infos unter heise

Pro7 und Sat1 mit MPEG-2-HDTV-Simulcast

"Spider-Man" am 13. März 2005, "Panic Room" am Samstag, 26. März um 22 Uhr,
"Der Anschlag", "Men in Black II" und die erfolgreiche BBC-Dokumentation
"Supervolcano" über den eigens von SES ASTRA zur Verfügung gestellten
ASTRA Transponder, Frequenz 12.720 GHz, horizontale Polarisation.

ProSieben zeigt die einstündige "Galileo"-Spezialsendung "Sakrileg - Ein Code wird entschlüsselt" als HDTV-Simulcast auf ASTRA am 22. Mai um 22.20 Uhr. Für die Produktion und Postproduktion hat die ProSiebenSat.1 Produktion zum ersten Mal ausschließlich auf HD-fähige Kameras und Schnittsysteme zurückgegriffen. Als Kulisse des außergewöhnlichen High-Tech-Drehs dienten Originalschauplätze im alten Rom, wo sich Redakteure und Kameraleute mit mehreren Sony HDW 730-Kameras auf die Spuren von Leonardo da Vinci und Dan Browns Bestseller "Sakrileg" und "Illuminati" begaben. Das eigengedrehte Material wurde auf testweise und kostenneutral zur Verfügung gestellten Pinnacle-Schnittsystemen bearbeitet. Die gesamte Produktionskette konnte damit erstmals in hochauflösendem Videoformat nahezu in Kinoqualität realisiert werden.
(aus einer Pro7-Pressemeldung)

"Der Privatsender Sat.1 strahlt das Champions-League-Finale am 25. Mai 2005 zwischen dem FC Liverpool und dem AC  Mailand frei empfangbar über Astra aus. Zum ersten Mal realisiere die ProSiebenSat.1 AG damit die Live-Übertragung eines Sport-Großevents im  High-Definition-Format, teilte der Sender am Donnerstag abend mit. Neben dem nationalen SD-Signal, das die  ProSiebenSat.1 Produktion in der türkischen Metropole für Sat.1 produziert, nimmt das Unternehmen parallel den  Feed in High Definition auf, der von der UEFA zur Verfügung gestellt wird.


Schweden, Universität Karlsruhe und Winterolympiade Turin


C More HD
Abseits des medialen Interesses und ohne große Werbung ist seit Anfang September im Programm des schwedischen Pay-TV Anbieters Canal+ der HD-Sender "C More HD" aufgeschaltet. Pro Tag werden drei Spielfilme hochauflösend und mit Dolby Digital 5.1 verschlüsselt gezeigt und den Rest der Zeit wird eine Werbeschleife frei ausgestrahlt (Sirius 1 Grad West, 11266 MHz H, SR 24500).
Somit ist "C More HD" der erste HD-Spielfilmsender Europas, sogar noch vor ProSiebenHD/Sat1HD (Start 26.10.2005), den Premiere-HD Kanälen (19.11.2005) und BSkyB-HD (2006).
hdtvtotal

Eine aktuelle Übersicht findet man unter
hifi-forum

Internet- und Kabel-HDTV
Am 25.10.2005 ging der erste deutsche HDTV-Kanal "HD Hit" auf Sendung. Hd Hit ist das Ergebnis intensiver Forschung an der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft und wird ausgestrahlt im digitalen Kabelnetz der Kabel BW. Schon lange vorher konnte man kurze Beiträge der Karlsruher Studenten im Internet abrufen, und zwar in verschieden hohen Auflösungen bis zu 8 Mbit/s im WMV-Format. Die meistens ebenfalls sehr gute Stereo-Tonqualität entschädigte dann für die je nach Modemverbindung mehr oder weniger lange Wartezeit beim Download.

Olympia in HD
Die Telekom-Tochter T-Systems überträgt die Olympischen Winterspiele in Turin zwar in HDTV - diese hochauflösenden Bilder können allerdings nur Zuschauer des japanischen Senders NHK sehen. Fernseh- und Rundfunkanstalten aus drei Kontinenten werden digitale Glasfaser- und Satellitennetze des Unternehmens nutzen. Für die Datenströme wurden mehrere Hochgeschwindigkeitsverbindungen zwischen Turin und Frankfurt eingerichtet. Von dort aus leitet der Anbieter die Signale nach Japan und Kanada weiter. Die Telekom nutzt dabei ein eigenes Glasfasernetz, das Rundfunksignale auch hochauflösend in Echtzeit überträgt. Zum Einsatz kommen auch drei neu ausgerüstete Satellitenfahrzeuge, jedes bietet über eine Antenne gleichzeitig vier unterschiedliche Sendefrequenzen mit je 36 MHz Bandbreite für den Signaltransfer zum Satelliten. Ein Fahrzeug schafft damit gleichzeitig bis zu 16 Verbindungen mit je 8 MBit/s (Standard-Auflösung). Zu den T-Systems-Kunden gehören nach Unternehmensangaben der japanische Sender NHK, die kanadische CBC, die Schweizer SRG, die europäische EBU sowie ARD und ZDF.

NBC aus den USA produziert mit eigener Ausrüstung wie schon bei den Olympischen Spielen in Athen die HDTV-Bilder mit 60 Hz Bildfrequenz für den amerikanischen Markt. Die meisten Wettbewerbe in Innenräumen und ein großer Teil der Freiluft-Veranstaltungen werden in HDTV vom europäischen Host übernommen, z.B. Eröffnung und Abschluss-Gala, Eishockey, Eiskunstlaufen, Eisschnellaufen und Skispringen. Mangels ausreichender HDTV-Übertragungswagen-Kapazitäten in Europa werden die anderen Wettbewerbe nur in 16:9-Standardauflösung produziert, NBC sendet davon eine nach HDTV hochgerechnete Fassung. Alle Originaltöne werden in Dolby-Digital 5.1 geliefert, die Rückkanäle vorwiegend für Publikumsgeräusche. Der Zuschauer zu Hause soll das Gefühl bekommen, bei jedem Wettbewerb den besten Platz zu haben.

Die Olympischen Winterspiele in Turin testet der italienische Sender RAI auch hochauflösend per DVB-T. Der Empfang ist mit dem Digital-Receiver 6800STX von ADB möglich, der neben einem DVB-S2-Tuner auch einen DVB-T-Empfänger an Bord hat. Das Signal wird in MPEG4 komprimiert ausgestrahlt. ST, Comteck, Panasonic und Tandberg sind für die Technik verantwortlich. RAI hatte bereits im Jahr 1990 die Ausstrahlung von HTDV-Signalen zur Fußball-WM per MPEG2 und Satellit getestet.
(Telekom, NBC, IOC, satundkabel)


ARTE, LUXE.TV und BBC-HD, Senderliste (2006)


Europäischer Kulturkanal ARTE
Seit den 23. Mai bieten wir einige Sendungen in HDTV an. Wir haben nun vor, immer mehr anzubieten, und hier ist das kommende Programm:
Musik:
"AIDA" von Verdi am 21.06.06 aus Zürich mit Nina Stemme und Salvatore Licitra.
"DIE ITALIENERIN IN ALGIER" von Rossini am 17.07.06 um 21.35 Uhr aus Aix en Provence.
Transponder: Hotbird 13 Grad Ost, 10834 MHz Vertikal, 27500 MS/s, HD-Format 1080i

Nachtrag 5.7.06:
Der Kultursender Arte hat angekündigt, eine erste Sendung im hochauflösenden HDTV-Format über Astra 19,2 Grad Ost auszustrahlen. Bei dem gezeigten HD-Programm handelt es sich um Georges Bizets Oper "Carmen", die um 19.00 Uhr live aus der Berliner Staatsoper übertragen wird.

Luxe.TV auch auf Hotbird
Der neue TV-Sender mit Beiträgen aus der Welt des Luxus und Glamours, Luxe.TV, hat seine Reichweite erheblich erhöht. Gesendet wird jetzt auch unverschlüsselt via Hotbird, 13° Ost, 12.692 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4). Gesendet wird, ebenso wie auf Eutelsat W3A, 7° Ost, sowohl in PAL als auch in HDTV (MPEG4/AVC, 1080i), letzteres jetzt auf 12322 GHz hor.
luxe.tv

BBC mit HDTV-Trial auf Astra, 28,2° Ost
Mit der Dokumentationsreihe "Planet Earth" täglich zur Hauptsendezeit am Abend und anschließend einem Spielfilm, Fernsehspiel oder mit Livemusik steigt der Medienriese BBC ins hochauflösende Fernsehen HDTV ein. Die übrige Zeit wird seit Mitte Juli mit Preview-Trailern aus verschiedenen HD-Produktionen gefüllt, alles in voller HDTV-Auflösung 1080x1920 Pixel. Gesendet wird unverschlüsselt in MPEG4-AVC und QPSK über den Satelliten Astra 2D, 28,2° Ost, und im Westen Deutschlands reicht schon eine 60 cm-Schüssel an einem aktuellen HDTV-Receiver für den Empfang.

Weitgehend unbemerkt ist der belgische HDTV-Kultursender EXQI über Satellit auf Sendung gegangen. Er zeigt Konzerte aus den Sparten Pop, Rock und Klassik. Das Programm nutzt die technische Infrastruktur von Europas erstem HDTV-Kanal Euro1080 (Kanal von ex-HD2) und sendet im MPEG2-Standard mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten. Bedauerlicherweise kommen lediglich Besitzer von drehbaren Antennen oder Multifeed-Schienen in den Genuss des Empfangs, da die Verbreitung ausschließlich über die Satelliten-Positionen Astra 23,5 Grad Ost und Eutelsat W3 (7 Grad Ost) erfolgt.

Senderliste Europa unter areadvd

Sat-TV-HD-Sender weltweit unter lyngsat


NASA, Anixe-HD (DL) und NTV (Russland)


ISS in HD
"Die NASA will ab dem 15. November 2006 eine Serie von Live-Übertragungen von der Internationalen Raumstation ISS starten, die im HD-Format übertragen werden sollen. Die Sendungen werden in Zusammenarbeit mit der Japan Aerospace Exploration Agency, dem Sender >Discovery HD Theater< und dem japanischen Fernsehsender NHK produziert."

...wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Programm in Deutschland im April 2007 (9. - 29.4.) auf "Discovery HD" ausgestrahlt werden wird. Der Titel ist "Space Station - Tor ins All". discovery-hd

Anixe-HD
Der frei über Satellit Astra empfangbare HDTV-Sender Anixe HD hat sich mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem derzeitigen Tabellenführer Schalke 04 über die zeitversetzte Ausstrahlung aller Heimspiele des Spitzenklubs in HD-Qualität geeinigt. Am Wochenende vom 24. und 25. März zeigt Anixe HD die Spitzenspiele des 23., 24. und 26. Spieltags erstmals frei empfangbar und in HDTV.
anixehd

Für Zuschauer, die Anixe HD nicht empfangen können, bietet Anixe HD sein Programm auch als HDTV-Livestream gegen Bezahlung an. Der Livestream in 720p-Auflösung soll über "ADSL 2+"-Verbindungen nutzbar sein. Gegen Bezahlung wird der Livestream für 24 Stunden freigeschaltet. Die Bezahlung erfolgt über eine 0900-Rufnummer, für die 1,99 EUR pro Anruf berechnet werden.

BBC-HD free-to-air
BBC-HD auf Astra 28 Grad Ost wird den Eurovision Song Contest am 12. Mai in HDTV übertragen. Entgegen Spekulationen im Vorfeld wird die BBC im Zusammenhang mit "Freesat" ihre TV-Programme zukünftig nicht verschlüsseln. Diese sollen auch weiterhin "in the clear" (unverschlüsselt) über einen speziellen auf Großbritannien konzentrierten Satelliten-Footprint ausgestrahlt werden, teilte eine Sprecherin der BBC auf Anfrage des Branchendienstes "areadvd" mit. Für die "Freesat"-Plattform sollen laut "areadvd" auch spezielle Receiver entwickelt werden, die HDTV-tauglich sind und Aufnahmen auf Festplatte ermöglichen. Neben dem bereits in HDTV ausgestrahlten "BBC HD" wird möglicherweise auch ITV in Zukunft HDTV anbieten.

Russland
Der führende russische Pay-TV Plattformbetreiber NTV-Plus startet seine Premium-HDTV-Dienste auf dem Satelliten W4 des Satellitenbetreibers Eutelsat. Zur Verbreitung des HD-Angebotes hatten Intersputnik, im Auftrag von NTV Plus, und Eutelsat bereits im Oktober und November 2006 neue Mietverträge über insgesamt vier Transponder auf dem W4 unterzeichnet. Diese Kapazitäten sichern den Start neuer HDTV-Dienste, die NTV-Plus über das normale Angebot digitaler Kanäle und Services hinaus anbieten möchte. Mit dem ersten HDTV-Angebot im russischen Markt will NTV Plus die führende Position ihrere Plattform weiter festigen. Das HDTV-Angebot besteht anfangs aus drei Kanälen: HD Kino, HD Sport und HD Life. HD Kino und HD Sport sind eigenproduziert. Das russische Produktionsunternehmen Red Media liefert HD Life im Auftrag von NTV-Plus. Die HD-Inhalte werden MPEG-4 komprimiert übertragen. Daher müssen Abonnenten dieses Angebotes ihre alten gegen neue Dekoder austauschen, die zugleich Inhalte in Standard-Digital und HD via HDMI-Port empfangen können. Insgesamt hat der Plattformbetreiber 3,5 Millionen US-Dollar in neue Produktions- und Sendeeinrichtungen investiert, um diese Ausbauphase zu unterstützen.
SatelliFax


Schweiz und Frankreich, Online-Testbilder, Polen und IFA-Showcase (2007)


Schweiz
Ab Dezember 2007 verbreitet die SRG SSR idée suisse auf einem neuen Gemeinschaftskanal Fernsehen in HD-Qualität für alle Sprachregionen. HDTV steht für High Definition Television oder hochauflösendes Fernsehen. Der neue TV-Kanal der SRG SSR heisst HD suisse und ist einer der ersten frei empfangbaren HD-Kanäle in Europa. Ausgestrahlt werden Sendungen in allen vier Landessprachen. Ein erster Höhepunkt auf HD suisse ist die Übertragung der UEFA EURO 2008 in HD-Qualität.

Informative Videos über die TV-Entwicklung in der Schweiz (ab HD-Demo Montreux 1991):
www.sf.tv

WDR-Informationen zu HDTV:
www.wdr.de

Tour de France in HDTV
Das staatliche französische Fernsehen France Télévisions will zur diesjährigen Tour de France einen Sonderkanal in HD-Qualität starten. Das berichtete das Internetportal "Sportstrategies.com" am Dienstag. Über den Extra-Kanal sollen alle Rennen in voller Länge sowie Hintergrundberichte in HD ausgestrahlt werden. Die Tour de France findet vom 7. bis 29. Juli statt.

Online-Stream zur optimalen Bildschirm-Einstellung:
info.sky.de

Pay-TV in Polen
Neue HDTV-Programme werden schon bald ueber die polnische Pay-TV Plattform Cyfra+ uebertragen. CANAL+ Film HD und National Geographic HD sollen ab Anfang Juli 2007 auf Sendung gehen, ab 27. Juli wird CANAL+ Sport HD auf Sendung gehen. Es werden beispielsweise Begegnungen aus der polnischen Fussball-Liga zu sehen sein. Cyfra+ zaehlt derzeit 950.000 Abonnenten und will die beiden CANAL+ Programme als Mini-Paket vermarkten, separat wird National Geographic Channel HD vermarktet. Die monatlichen Kosten sollen jeweils bei sechs Zloty liegen, das entspricht umgerechnet etwa 1,58 Euro.
transponder-news

ARD mit HDTV-Showcase zur IFA 2007
Die vor einigen Tagen angekündigten HDTV-Tests der ARD werden über den Satelliten Astra mit einer Auflösung von 720p (1280 x 720 Pixel) übertragen. Dies teilte eine Sprecherin der ARD auf Anfrage mit. Damit bestätigen sich Vermutungen, dass die deutschen TV-Sender in Sachen HDTV einen eigenen Weg gehen könnten. Bislang wurden die in Europa ausgestrahlten HDTV-Programme überwiegend in 1080i (1920 x 1080 Pixel) ausgestrahlt. Da bei 720p wirkliche Vollbilder übertragen werden im Gegensatz zum Halbbildverfahren bei 1080i, ist die tatsächliche Bandbreite bei der Übertragung vergleichbar. Das Vollbildverfahren 720p soll gerade bei Bildern mit viel Bewegung im Vorteil gegenüber 1080i sein. Ob dies wirklich so sein wird, werden Sat-Zuschauer ab Ende August selbst überprüfen können. Zunächst sehen die Planungen so aus, dass der HDTV-Showcase eimalig zur IFA ausgestrahlt und anschließend abgeschaltet wird.
ard-digital


Belgien, Anixe-HD live, ORF und Format-Fragen (720p vs. 1080i)


Belgien - drei neue HDTV-Programme vor dem Start
Am 15. November wird das hochaufloesende HDTV-Paket des flaemischen Kabelnetzbetreibers In.Di (Integan) deutlich erweitert. Es werden kuenftig auch TMF Live HD, Brava TV HD und arte HD im HDTV-Modus uebertragen. Die Monatsgebuehr steigt von 4,95 Euro auf 9,95 Euro. Das Paket besteht bislang aus National Geographic HD, HD1, EXQI, Discovery Channel HD, Kinepolis TV 1 HD und Kinepolis TV 2 HD und wird mit den drei neuen Kanaelen auf insgesamt neun erweitert. Im Basis-Paket von Integan wird mit VTM HD ein zehnter hochaufloesender TV-Sender ausgestrahlt.
transponder-news

HDTV-Entwicklungsland Deutschland
heise

HD Suisse testet auf Hotbird
Ich habe seit dem 02.11.07 den HD Suisse eingestellt, um bereit zu sein für das Programm in High Definition. Einfach nur super, tolle Bilder, knack scharf, ne tolle Tiefe, super Kontrast, super Farben und das alles auf Großbild mit Beamer. Die 720p überzeugen mich voll, obwohl ich schon eingefleischter HD DVD und Blu-ray Fan bin (1080/24p). Ich hoffe, der Sender bleibt der CH auch nach der EURO 08 erhalten und weiter hoffe ich, dass viele dem guten Beipiel von der SRG folgen! Für mich ist das Bild besser als das von Premiere HD, die haben nämlich schon die Datenrate gesenkt. Auch wenn gesagt wird, dass dies keine Rolle spielt, sage ich einfach nur, dass ich es auf Grossbild bemerkt habe, bevor ich es auf dem Internet nachlesen konnte. Die SRG macht vor, wie es geht, und strahlt auch keine hochskalierten Sendungen aus, wie dies Sat1 und Pro7 praktizieren. Da bekommen wir volle HD Kost geboten, echt Spitze!!
Liebe SRG, im Ausland habt Ihr grosse Neider, die Schweiz als Vorreiter mit HD-Ausstrahlung, das klingt gut und sieht auch genau so aus!
BRAVO SRG! DANKE!
Felix Buser
hdtv-forum.ch

Anixe-HD live
Der frei und unverschlüsselt empfangbare HDTV-Sender Anixe-HD steigt in dieser Woche in die Live-Übertragung von Fußballspielen ein. Den Anfang macht am Freitag (16. November) das Freundschaftsspiel zwischen der österreichischen Nationalmannschaft und England. Anstoß der Partie gegen den FIFA-Weltmeister von 1966 ist um 21.00 Uhr im Ernst-Happel-Stadion in Wien.
Am Mittwoch nächster Woche (21. November) geht Anixe-HD bereits um 20.30 Uhr mit dem EM-Qualifikationsspiel Ukraine gegen Frankreich live auf Sendung.

ORF mit Finanzproblemen
Den Gürtel enger schnallen will der ORF laut APA bei diversen Außenproduktionen wie Opern-, Festival- oder Gala-Übertragungen und Gottesdiensten, die in der Produktion teuer sind, im Gegenzug aber eher geringe Quoten einfahren. Grund für die Sparmaßnahmen im ORF sind laut Oberhauser die "unglaublich hohen Aufwendungen im Sport" sowie die Ausgaben für die Einführung von HDTV. Ins Gewicht fallen darüber hinaus voraussichtliche Gehaltssteigerungen bei gleich bleibenden Einnahmen, ergänzte Strobl. Der Budgetplan 2008 ist Thema der nächsten Stiftungsratssitzung am 13. Dezember.

Format-Fragen
HD soll für die Mitglieder der EBU in Produktion und Distribution eindeutig 720p50 heißen. Was bisher von vielen eher als unverbindliche Empfehlung und Meinungsäußerung betrachtet wurde, soll jetzt also einen offiziellen und verbindlichen Charakter bekommen. Das wird ganz sicher Auswirkungen haben — besonders bei den öffentlich-rechtlichen Sendern und staatlichen Broadcastern in Europa, die das Gros der EBU-Mitglieder stellen. Können sich nun also die 720p-Befürworter Panasonic und JVC über ein boomendes Europageschäft freuen, während 1080i-Aktivist Sony in die Defensive gerät? Das ist zwar ein nahe liegender Rückschluss, aber er greift deutlich zu kurz...

Vorort-Produktionen mit Ü-Wagen, besonders im Sportbereich, sind die treibende Kraft und der am weitesten entwickelte HD-Bereich in Europa. Und hier gibt nicht die EBU die Regeln vor: So erklärte Josef Nehl, der Geschäftsführer von Sportcast gestern beim Sony-Innovationsforum in Berlin auf Nachfrage, dass die Fußballspiele der ersten und zweiten Bundesliga unabhängig von
EBU-Empfehlungen und –Regeln auch weiterhin in 1080i produziert werden. Sportcast ist eine 100-%-Tochter der DFL und produziert in deren Auftrag das Live-Signal aller Spiele der beiden höchsten deutschen Fußballligen. Nehls Wort hat also Gewicht und dank seiner früheren Manager-Tätigkeit bei Wige kann der Ex-Fußballprofi auch auf einen reichen Erfahrungsschatz in der Sportübertragung zurückgreifen. Blickt man in die USA und nach Japan, wird deutlich, dass sehr viel Material, auf das auch die europäischen TV-Anbieter zurückgreifen müssen, wenn sie Vollprogramme in HD senden wollen, in 1080i produziert wurde und/oder vorliegt.
film-tv-video


Kabel-TV, Türkei, HD Suisse, Polen und Albanien


Kabel BW macht HDTV-Einstieg günstiger
Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft macht Kabel BW den Einstieg ins hochauflösende Fernsehen günstiger: Ab 19.11.2007 erhalten Kabelkunden in Baden-Württemberg den HDTV-Receiver Humax PR-HD-1000 C inklusive einem Gutschein zum Empfang von Premiere HD und Discovery HD zum Aktionspreis von 199,90 Euro. Regulär kostet der HD Receiver bei Kabel BW 299,90 Euro. Außerdem verlängert der baden-württembergische Kabelnetzbetreiber seine CleverKabel-Aktionen und macht so den Umstieg auf Internet- und Telefon von Kabel BW attraktiver. So können Kabelkunden die neusten Spielfilme, Fußball und Dokumentationen in brillanten Bildern und bestem Ton erleben. Mit insgesamt acht Fernsehsendern im neuen, hochauflösenden Format bietet Kabel BW im modernisierten Kabelnetz deutschlandweit die größte Auswahl an HDTV-Sendern. Gerade moderne TFT- oder Plasmafernseher sind auf den Empfang von hochauflösenden Bildern ausgelegt. Ferner haben die Kunden mit dem HD Receiver-Zugang zu den weiteren HDTV-Sendern ProSieben HD, Sat.1 HD, Anixe HD, Luxe HD, HD1 und HD Campus TV. Darüber hinaus ist mit dem HD-Receiver auch der Empfang der insgesamt ca. 600 digitalen TV- und Radiosender im herkömmlichen Format möglich.
SatelliFax

DigiTurk plant neue HD-Angebote
Mindestens vier hochaufloesende Spartenprogramme sollen die tuerkische Pay-TV Plattform DigiTurk komplettieren. Zunaechst sollen ein Spielfilm- und ein Dokumentationsprogramm an den Start gehen, zu einem spaeteren Zeitpunkt folgen der Fussballkanal Lig TV und der Sportsender Fox Sports Turkye. Beide Kanaele testen bereits in MPEG4 auf EUTELSAT W3A, 7 Grad Ost, 10,928 GHz h (SR 30000, FEC 2/3). Beide Programme werden in Irdeto 2 verschluesselt.

3.12.2007: HD Suisse gestartet
Punkt 10 Uhr hat HD-Suisse losgelegt. Der erste deutschsprachige öffentlich-rechtliche HDTV-Kanal ist offiziell on air. Manche Eigenproduktionen sind frei empfangbar auf Hotbird 12398 MHz hor., SR 27500, FEC 3/4, MPEG4/AVC mit 4 Sprachfassungen in Dolby-Digital-Ton.

Polnische Pay-TV Plattform n erhaelt fuenf neue Spielfilmsender
N sendet ueber die Hot Bird-Position 13 Grad Ost und strahlt neben N Sport und TVN HD auch die hochaufloesenden Ableger des Spielfilmsenders MGM und des Dokumentationskanals Discovery aus.

Euro1080 zieht um
Die hochaufloesenden HDTV-Programme HD1, HD5 Promo und Exqi stellen am 31. Dezember ihre Verbreitung via ASTRA 1E/3A, 23,5 Grad Ost, im MPEG2-Standard ein und senden kuenftig via EUTELSAT W3A, 7 Grad Ost, 10,880 GHz v (SR 17360, FEC 3/4) in MPEG4-AVC.

Frankreich auch mit DVB-T in HD
Der franzoesische Privatsender TF1 zeigt einige Begegnungen der Fussball-EM 2008 im hochaufloesenden HDTV-Modus. Mindestens zwoelf Spiele der in Oesterreich und der Schweiz ausgetragenene Europameisterschaft werden im Programm von TF1 HD zu sehen sein. Die franzoesische Medienaufsicht CSA hat sich fuer einen klaren Ausbau der Aktivitaeten im Bereich HDTV ausgesprochen. CSA-Praesident Michel Boyon sagte der Fachzeitischrift "TELE-Satellite", dass bereits im Fruehjahr TF1, France 2 und M6 mit ihren regulaeren HDTV-Sendungen ueber das digitale terrestrische DTT-Netzwerk beginnen werden. Im zweiten Quartal 2008 sollen arte und CANAL+ folgen. Voraussichtlich im vierten Quartal soll ein zweiter Multiplex auf Sendung gehen. Er wird insgesamt drei HDTV-Programme umfassen, die in ausgewaehlten Regionen ueber die Hausantenne empfangen werden koennen.
transponder-news

Albanien testet HDTV
Die neuesten Kinofilme kann man z.Zt. auf 16°O 11095V 27900 3/4 mit Kennung Digit Alb HD1 und HD2 (Albanien) unverschlüsselt in HDTV empfangen.

HDTV in Deutschland: 2008 kein Durchbruch in Sicht!
vdi-nachrichten


Pro7/Sat1 beenden HDTV, Spanien, IPTV, ARD/ZDF-Roadmap (2008)


Pro7/Sat1 beenden HDTV-Simulcast
"Die ProSiebenSat.1 Group konzentriert sich mit der strategischen Entscheidung für 16:9 auf die für die Zuschauer relevanten technologischen Entwicklungen der Zukunft. Aus diesem Grund beendet das Unternehmen ab dem 16. Februar vorerst sein HDTV-Engagement", so die Media AG weiter. Ab dem Jahr 2010 verfüge die Gruppe über einen dritten digitalen Satellitentransponder und eigene Kapazitäten für HD-Programme. "Die HDTV-Nutzung in Deutschland hat sich seit dem Sendestart der beiden hoch auflösenden Kanäle im Oktober 2005 nicht wie erhofft entwickelt - bislang sind nur circa 150.000 TV-Haushalte in der Lage, Sat.1 und ProSieben in HD-Qualität zu empfangen", so das Fazit der Pressemitteilung.
heise am 14.2.2008

HDTV-taugliche Fernsehgeräte dominierten mit ca. 95 Prozent des Umsatzes bei den Flat-TVs. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 3,8 Millionen „HD ready“-Geräte in 2007 verkauft, davon 0,3 Millionen „HD ready 1080p“ (Full HD). Im Weihnachtsgeschäft wurden bei der Gerätekategorie 37 Zoll und größer bereits mehr als 50 Prozent des Umsatzes mit „HD ready 1080p“-Modellen erzielt.
gfu-Studie

ARD und ZDF bereiten sich auf HDTV vor
Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF wollen für den Gebührenzeitraum von 2009 bis 2012 insgesamt mehr als 273 Millionen Euro in den Aufbau von HDTV-fähiger Infrastruktur investieren. Das geht aus dem am 21.1.2008 vorgelegten Bericht (PDF) der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) hervor. Arte sieht Ausgaben von 12,1 Millionen Euro vor. Die Programmverbreitung ist in der laufenden Gebührenperiode - wie ursprünglich geplant - nur per Satellit vorgesehen, ab 2012 dann auch per Kabel. Ab 2008 und bis Ende 2010 will sich die ARD mit dem ZDF einen Satelliten-Transponder auf Astra teilen. Danach soll zunächst ein erster und ab Ende 2011 ein zweiter Transponder für die HDTV-Programme in Betrieb genommen und die gemeinsame Ausstrahlung mit dem ZDF beendet werden.

Pay-TV HD in Spanien
Der Satellitenbetreiber SES Astra hat heute den Start des ersten hoch auflösenden spanischen Fernsehkanals bekannt gegeben. Der neue HD-Kanal Canal+ HD ist Teil des digitalen Pay-TV-Pakets Digital+ von Sogecable, das über die Astra-Orbitalposition 19,2° Ost ausgestrahlt wird. Das Programmangebot von Canal+ HD umfasst hochwertige Spielfilme, Serien und Sportereignisse wie die Fussball-Europameisterschaft 2008, deren 31 Spiele vollständig in HD übertragen werden.
Zum Empfang kommt eine "iPlus" getaufte Settop-Box zum Einsatz, die mit einer 160 GByte großen Festplatte ausgestattet ist und insgesamt vier gleichzeitige Aufnahmen zulässt. Ein Empfang in Deutschland ist mit zahlreichen Hindernissen verbunden. Derzeit werden in Europa rund 70 HD-Kanäle codiert und uncodiert gesendet. Mit Canal+ HD werden derzeit 29 hochauflösende Kanäle über Astra verbreitet, darunter auch von Premiere, Sky, TF1 und M6.

VDSL-HDTV Schweiz
Kunden von Bluewin TV, dem Ende 2006 in der Schweiz gestarteten IPTV-Angebots über VDSL, können seit 25.2. im Rahmen des "TV Plus"-Pakets die HDTV-Sender HD suisse (aus der Schweiz), BBC HD (Großbritannien), Anixe HD (Deutschland) und Arte HD (Frankreich) empfangen. Nach einem Bericht der Zeitung "Heute" erfolgte die Aufschaltung klammheimlich, da Swisscom als Betreiber des Angebots zunächst sichergehen wollte, dass HD auch wirklich funktioniere.
heise

BSkyB-HD
Der größte britische Pay-TV-Anbieter BSkyB erweitert das HDTV-Angebot seiner Bezahlplattform "Sky Digital" von derzeit 14 auf 17 Kanäle. In den kommenden Wochen würden mit Sky Sports HD 3, dem Spielfilm-Angebot Sky Movies Premiere HD und dem Sony-Spartenkanal FX HD drei neue Angebote über den Satelliten Astra 28,2 Grad Ost auf Sendung gehen. Das HDTV-Angebot von Sky erreicht nach Angaben vom Monatsanfang aktuell knapp 422.00 Kunden und damit 18 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Die Sky-HD-Box erlaubt neben Festplatten-Aufzeichnungen auch die hochauflösende Signalausgabe über die analoge YUV-Schnittstelle, die bei deutschen Anbietern im Rahmen des HDCP-Kopierschutzes grundsätzlich deaktiviert ist. Zu den weiteren HDTV-Kanälen bei "Sky Digital" gehören unter anderem der Kulturkanal Sky Arts HD, National Geographic HD und History Channel HD, Discovery HD, BBC-HD, 4HD von Channel Four sowie mehrere Sport- und Filmkanäle.

IPTV-HD Russland
Der russische Telekommunikationsanbieter Comstar hat am 27.2.2008 mit der Einspeisung von HDTV-Fernsehkanälen in sein IPTV-Angebot "Stream" begonnen. Im Rahmen eines Soft-Launches sollen zunächst bis zum 1. Juni die vier Spartenangebote Discovery-HD, MelodyZen, Luxe-TV und Voom-HD sowie ein Paket von 10 HDTV-Filmen im Rahmen des Video-on-Demand-Angebots zur Verfügung stehen.

ARD/ZDF-Roadmap
Andreas Berezcky (ZDF): Die HD-Ausstrahlung der öffentlich-rechtlichen Sender startet in Deutschland im Regelbetrieb auf Arte am 1. Januar 2009. Im Hauptprogramm des ZDF und der ARD starten wir am 12. Februar 2010 mit den Olympischen Winterspielen in
Vancouver.
Frage: Mit der Einigung ist die Grundlage für eine HDTV-Roadmap zwischen Ihnen und der Industrie geschaffen. Wie wichtig ist ein abgestimmtes Vorgehen zwischen ARD, ZDF und den Herstellern?
Berezcky: Sehr wichtig! Marketingsprüche helfen nun nicht mehr weiter. Wir wissen von unseren Kollegen aus Österreich, die zur EM 2008 mit HD starten, welche technischen Probleme zwischen den einzelnen Komponenten in der Produktionskette auftreten. Es passt nicht alles so zusammen, wie viele Broschüren glaubhaft machen wollen. Noch eine Menge Arbeit liegt vor uns.
Weinmann (ARD): Die Zusammenarbeit mit den Herstellern ist bei der Einführung eines neuen Fernsehstandards unerlässlich. Unser besonderes Interesse besteht darin, optimal funktionierende Geräte und offene Schnittstellen für die Produktion vorzufinden. Hier akzeptieren wir auch keine überzogenen Preise. Wir fördern Investitionssicherheit und eine breite Auswahl von Studiogeräten im Standard 720p/50.
Digitalfernsehen

ZDF-Pressemitteilung:
Sorgen bereiteten dem ZDF die schleppenden Gespräche mit den Kabelgesellschaften, die für die künftige Weiterverbreitung von HD-Fernsehsignalen enorme finanzielle Forderungen in den Raum gestellt hätten. Schächter: "Wir werden dafür, dass wir den Kabelgesellschaften helfen, ihren Kunden ein besseres Bild anzubieten, nicht auch noch Geld bezahlen".
Für das Jahr 2010 rechnet man beim ZDF damit, dass etwa ein Viertel des täglichen Programms in HDTV ausgestrahlt wird. Darüber hinaus ist eine mehrjährige Parallelausstrahlung von hochauflösendem und herkömmlichem digitalen Fernsehen vorgesehen. "Nach den Erfahrungen der zurückliegenden Jahre, die uns in Deutschland nur einen sehr schleppenden Umstieg vom analogen auf das digitale Fernsehen gebracht haben, müssen wir auch für die marktdeckende Einführung von HD-Fernsehen einen langen Atem haben", erklärte Schächter.

ARTE HD in Frankreich
Der deutsch-französischer Kultursender Arte startet mit seiner HDTV-Ausstrahlung am 30. Oktober - zunächst allerdings nur in Frankreich. Nach einer Mitteilung des französischen Ministeriums für Kultur und Kommunikation soll das Programm in MPEG4-Kompression zum Stichtag unverschlüsselt über DVB-T ("Télévision Numérique Terrestre") und später per Kabel und DSL verbreitet werden.
satundkabel


3D-HDTVTest, Eurosport-HD, Olympia-HD, Niederlande, Italien und Ungarn


BBC sendet Rugby-Spiel in 3D-HDTV
Am 8. März 2008 wurde das Spiel zwischen Schottland und England von drei Stereo-3D-Kameras aufgenommen und über Satellit zu einer speziellen Vorführung gesendet, wo die Zuschauer das Projektionsbild mittels 3D-Brillen räumlich verfolgen konnten. Eine Firmenvereinigung namens "3DFirm" veranstaltete dies zusammen mit der BBC, um die speziell angepasste Kamera-Arbeit und Weiterverarbeitung zu erproben.

Eurosport-HD
Der Sport-Sender Eurosport startet im Mai mit der Ausstrahlung seines Programms in HDTV. Dies berichtet der Branchendienst broadbandtvnews.com. Eurosport Group Chairman Laurent-Eric Le Lay setzt bei dem neuen Angebot vor allem auf Live-Sport. Das HDTV-Programm soll entsprechend am 25. Mai mit der Live-Übertragung der French Open starten. Ebenso sollen die Tour de France und die Olympischen Spiele in Peking in HDTV übertragen werden. Gleichzeitig ist auch eine Umstellung des normalen Programms auf den 16:9-Betrieb geplant. Die Übertragung des HDTV-Angebots wird in erster Linie über Pay TV-Plattformen erfolgen. Entsprechende Verträge gibt es bereits mit Anbietern in Israel, der Türkei, Portugal und den skandinavischen Ländern. Ob auch in Deutschland Eurosport in HDTV zu sehen sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.
areadvd

Umrüstung im ORF
Die ORF-Technik steckt mitten in den Vorbereitungen zur Umrüstung auf HDTV. Zwei Übertragungswagen inklusive Kameras werden auf HD umgerüstet, ebenso der zentrale Regieplatz sowie eine Sendeabwicklung im ORF-Zentrum. ORF HD kommt auf der bekannten Astra-Postition 19,2 Grad Ost, Transponer 57, Frequenz 10832 MHz, Symbolrate 22000, FEC 5/6, Polarisierung horizontal. Die UEFA produziert alle Spiele (der Fußball-EM 2008) in HD und gibt sie, je nach Senderwunsch, in SD oder HD weiter. Nächstes sportliches Großereignis in HD-Qualität im ORF: die Olympischen Sommerspiele in Peking im August 2008.

DVB-T2 mit HD in GB
Die britische BBC hat sich für weitere fünf Jahre die Übertragungsrechte für das traditionelle Wimbledon-Tennisturnier gesichert und zeigt ausgewählte Partien künftig in HDTV. In einer Pressemitteilung skizziert die britische Medienbehörde Ofcom die weiteren Phasen der DVB-T-Einführung. Nach der Analogabschaltung (2008 bis 2012) werden in Großbritannien flächenhaft HDTV-Programme per Antenne zu empfangen sein. Die ersten drei HDTV-Programme sollen ab Ende 2009 in der Region Nord-West-England und Teilen Yorkshires starten. Die bisherigen sechs MPEG2-DVB-T-Multiplexe sollen dafür neu strukturiert werden. Zur Optimierung der Multiplexe der SD-Programme sowie der Abstrahlung der HD-Programme ist es geplant, die Sender mit DVB-T2 und MPEG-4-Kompression zu betreiben. Die Kapazität eines Multiplexes soll damit um den Faktor 2,6 gesteigert werden könnte. Die Systembeschreibung für DVB-T2 soll im zweiten Quartal 2008 fertiggestellt und an das europäische Standardisierungsgremium ETSI weitergeben werden. Die erste Generation der Sende- und Empfangstechnik könnte laut Ofcom ab Ende 2009 in die Auslieferung gehen.

Niederlande
Ab April gibt es auf Astra 23,5° ein holländisches HD-Paket mit Discovery HD, NG HD und Brava HD, natürlich in Seca verschlüsselt, aber für die Kunden von Canaal Digital NL interessant, da im ersten Monat frei... außerdem ist der der Preis interessant: 9.95€ für drei HD-Sender und das Thema-Paket.

Italien
In Italien sendet bereits "Retequattro HD", zur Euro 2008 startet "Rai HD", jeweils terrestrisch in DVB-T. Bei Sky Italia zahlt man einmalig 100 Euro (inkl. der ersten 12 Monate), danach monatlich für HD 7 Euro (Dabei sind: 2 Sport-HD-Kanäle, 1 Film-HD-Kanal, 1 Doku-HD-Kanal, 1 Kanal mit Serien und Musik in HD).
Bei Sky GB kostst das ganze 60 Pfund Einrichtungsgebühr sowie 10 Pfund im Monat (dabei: 3 Film-HD-Kanäle, 3 Sport-HD-Kanäle, 3 Doku-HD-Kanäle, 1 Serien-HD-Kanal).

Ungarn
Für Ungarn wird ab 1.5.2008 "Hello HD" verbreitet werden und HDTV- sowie SD-Sender umfassen. Nach Informationen von "Broadbandtvnews.com" umfasse das Paket die Sender Eurosport HD, HBO HD, Nat Geo HD und Filmbox HD. Zu empfangen sei die neue Satelliten-Plattform über Eutelsat Eurobird 9 auf neun Grad Ost, verschlüsselt wird mit Conax.
Digitalfernsehen


ORF-HD, RAI HD, Kroatien, Arte-HD, France 2 HD


ORF-HD gestartet
Das österreichische Fernsehen wird hochauflösend: Am 2. Juni, pünktlich zum Start der Fußball-EM im eigenen Land, die nur fünf Tage später beginnt, wird der neue Sender "ORF 1 HD" über Astra-Satellit aufgeschaltet. Damit ist dieser Sender der erste vollwertige hochauflösende deutschsprachige Fernsehkanal, der von einem öffentlich-rechtlichen Rundfunk betrieben wird.Der Sender baut auf dem normalen Programm von ORF 1 auf und strahlt vorhandene Programmteile im HD-Format aus. So werden alle 31 Spiele der Fußball-EM, Serien und Filme sowie weitere Sportereignisse hochauflösend ausgestrahlt. "Der ORF folgt damit einem internationalen Trend, da es sich bei Highdefinition-Fernsehen um eine der wesentlichsten TV-Innovationen der kommenden Jahre handelt“, sagt Peter Moosmann, Technischer Direktor des ORF. An der bisherigen Ausstrahlung der ORF-Programe ändert sich nichts, da der HD-Kanal ein Zusatzangebot ist. Das Programm ist nur für Österreicher mit einer aktiven ORF-Smartcard zu empfangen und wird sonst verschlüsselt ausgestrahlt. Ab Januar 2010 sind weitere HD-Programme geplant, wie aus einer Kooperation mit dem technischen Dienstleister ORS hervorgeht, weil dann ein voller Transponder ausgelastet werden soll.

Ergänzung:
Testsendungen dieses Transponders wurden bereits beobachtet, z.B. bei der Livesendung der DTM am 4.5.08. Getreu dem Motto "Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte" hier ein Link zu einem Bildqualitäts-Vergleich zwischen 2 x ORF1 (576i) und 2 x ORF1-HD (720p)

Fußball-EM im Format-Wirrwarr
Obwohl sowohl die Schweiz als auch Österreich bei HDTV in 720p senden, produziert die UEFA die Spiele in 1080i. Wer also die Euro2008 über HD Suisse oder ORF HD ansieht, bekommt die Nachteile beider HDTV-Normen: Bewegte Bilder sind nicht so scharf, wie sie bei echtem 720p-Produktionen sein könnten, und die Detailauflösung bei statischen Bildern ist niedriger als bei einer 1080i-Ausstrahlung. Ganz schlimm wird es, wenn der HD-Receiver die Bilder am Ausgang nochmal auf 1080i wandelt - was bei den meisten Geräten passiert, wenn man sie nicht von Hand auf 720p einstellt.
Hintergrund der Entscheidung für 1080i als Produktionsformat ist, dass 720p mit 50 Hertz ein relativ junger Standard ist, der in  der Praxis noch kaum erprobt ist und mit manchen Produktionsgeräten Probleme bereitet. Dazu kommt, dass derzeit der wichtigste HD-Markt in Europa Großbritannien ist, wo die BBC wie der Zahlsender BSkyB auf 1080i setzen. Die HD-Fußball-Bilder in England werden ensprechend besser aussehen als in Österreich und in der Schweiz.
Für 720p als Produktions- und Sendestandard hat sich die EBU ausgesprochen, der Verband der öffentlich-rechtlichen Sender in Europa. Denn bei Live-Ereignissen wäre die Qualität, die beim Zuschauer ankommt, besser im Vergleich zu 1080i. Daher werden auch ARD und ZDF alle HD-Sendungen in 720p ausstrahlen (ab 2010). Wenn die Kette von der Kamera bis zum Bildschirm durchgängig in 720p bleibt, kann Sport in dieser Norm hervorragend aussehen. In der Praxis wird das allerdings selten der Fall sein - auch die Fußball-Bundesliga wird zum Beispiel in 1080i produziert.
Audiovision

Die Pay-TV-Plattform Premiere hat nach am 26.5.08 vorgelegten Zahlen bislang 120.000 Abonnenten für ihre hochauflösend per Satellit und Kabel verbreiteten Sender Premiere-HD und Discovery-HD begeistern können.

RAI HD
Rai HD wurde eigens zur Euro 2008 eingerichtet, kurz vor Spielbeginn wird der Kanal in Rom, Mailand, Turin etc. aktiviert und überträgt sämtliche Spiele, die auf Rai 1 * laufen, in Full-HD 1920 x 1080/88.Rai HD befindet sich im zweiten DVB-T-Bouquet der Rai, ist Rai HD aktiv, wird Rai Gulp abgeschaltet, die Datenrate der restlichen Kanäle wird stark reduziert (Rai News24, Rai SportPiù, Sat2000, Rai Edu1).

HDTV: Deutschland ist Schlusslicht
HTDV-LG-Studie-TNS

DVB-T Kroatien: HRT HD im Regelbetrieb
Seit 3.6.2008 ist "HRT HD" on air, rechtszeitig zur EM2008. Die Firma OiV "Odaslijace i Veze d.o.o." hat diverse Sender im Gleichwellenbetrieb in den vier Ballungszentren Zagreb, Split, Rijeka und Osijek aufgeschaltet. Die Zahl der erreichbaren Einwohner beträgt nun in Zagreb (ca. 800.000), Split (ca. 220.000), Rijeka (ca. 150.000) und Osijek (115.000). In anbetracht dieser Zahlen kann man sagen, dass "HRT HD" technisch etwa 1.5 Millionen Menschen in Kroatien erreichen kann, was ca. 1/3 der Bevölkerung entspricht. Programmanteile, die in HD Format vorliegen, werden selbstverständlich in HD ausgestrahlt, vor allem Sportereignisse wie EM2008, Olympia oder auch Champions League. Der restliche Content wird upgescaled.

Arte-HD auf Astra testet
ARTE wird seine frei empfangbare HDTV-Verbreitung auf Astra (19 Grad Ost) in deutscher Sprache Anfang Juli beginnen. Die vorgesehene Frequenz ist 11,362 GHz in hor. Polarisation, ein momentan ungenutzter Transponder (11) mit einem Audio-Kanal auf deutsch und einem Audio-Kanal auf französisch (Testbetrieb, Regelbetrieb ab 1. Januar 2009). Es wird mit ca. 14 MBit/s bei 720p in MPEG-4 AVC gesendet, Symbol-Rate 22.000, FEC 2/3, DVB-S2, 8PSK.
update 7.7.08: Die ersten "echten" HD-Sendungen beginnen am 14.07.08 mit der Reihe "Die Neuen Paradiese".

France 2 HD
Die HDTV-Version des öffentlich-rechtlichen Kanals France 2 wird am 1. Juli auf der DTH-Plattform von CanalSat starten. Wie der Branchendienst "Broadband TV News" berichtet, ist France 2 HD neben Arte bereits der zweite französische öffentlich-rechtliche Sender, der in HDTV-Qualität über den Satelliten Astra übertragen wird. Das HDTV-Programm startet gerade rechtzeitig, um den Zuschauern die beiden Sportereignisse Tour de France und Olympische Spiele in HDTV präsentieren zu können. Das SDTV-Programm wird dafür auf HDTV-Auflösung hochskaliert. Am 30. Oktober sollen außerdem France 2 und Arte sowie die kommerziellen Sender TF1, M6 und Canal Plus (Agio) im französischen DVB-T-Netz auf Sendung gehen.


Norwegen, Ungarn, MTV, Tschechien, DVB-T in HD, Finnland


Norweger zeigen Olympische Spiele auf zwei HDTV-Kanälen
Während in Deutschland nur Anixe HD einige olympische Sportarten in HDTV zeigt, strahlt die norwegische Sendergruppe NRK gleich zwei HDTV-Programme aus. Dies berichtet der Branchendienst "Broadband TV News". Die HDTV-Übertragungen werden demnach bereits vor Beginn der Spiele am 8. August in Peking auf der Plattform Norges Televisjon (NTV) starten. Hochauflösende Beiträge aus China laufen dann auf NRK 1 und NRK 2. Das Signal wird in MPEG-4 komprimiert. Der HDTV-Regelbetrieb ist in Norwegen für 2010 vorgesehen.
Digitalfernsehen

HDTV aus Ungarn
Momentan ist auf Hotbird auf der Frequenz 12130 H 27500 (DVB-S) ein "Packet" des ungarischen M2 zu empfangen. Die Sender IDs lauten M2, M2 16:9 und M2 HD. M2 HD sendet mit 1920x1080 und einer Bitrate von 12,4MBit/s konstant, allerdings momentan nur hochgerechnetes Material und alles in 4:3, sprich Balken links und rechts.

...über Sat konnte man die Eröffnungsfeier auf dem ungarischen m2 HD in HDTV ansehen (sponsored by "T-mobile"). Schon erstaunlich, dass ein ungarischer ÖR-Sender, der kurz vor der Pleite steht und mit EBU-Geldern subventioniert wird, die Eröffnungsfeier in HDTV übertragen kann. Die deutschen ÖR bekommen sowas nicht auf die Reihe. Warum kann die ARD sowas nicht senden? Im Kabel von Unitymedia und Netcologne sind sie mit "HD Test" in allen Netzen empfangbar. Warum kann die ARD die vorhandenen Kapazitäten nicht für die Übertragung der Olympischen Spiele in HDTV nutzen?

In Deutschland ein gutes Angebot?
Aus Sicht des Vorsitzenden der Produktions- und Technikkommission von ARD und ZDF (PTKO), Herbert Tillmann, gibt es in Deutschland ein gutes Angebot an HDTV-Sendern. "Eine Nachfrage seitens der Verbraucher scheint es zu geben. Nach der IFA 2008 werden wir hier vermutlich mehr wissen. Wichtig wären uns hier aber Fakten; wir kennen die konkreten Absatzzahlen von Geräteherstellern leider nicht."
Diskussion:
Herr Tillmann verdrängt die Wirklichkeit genauso wie unsere gewählten "Volksvertreter". Ich bin nur enttäuscht, dass ein Mann von Fach solchen Unsinn von sich gibt. Ich war zur Fußball-EM in Östereich, in jeder Kneipe konnte man da die EM auf hochauflösenden Flats genießen. Wir bringen nicht mal zur Olympiade einen HDTV-Kanal auf die Beine, nein, wir blockieren mit unseren öffentlich finanzierten analogen Ausstrahlungen Sat-Transponder.
forum.digitalfernsehen

BBC-HD überträgt sämtliche Sportarten, soweit verfügbar, in HDTV mit 5.1-Surroundsound. Eigene Kommentatoren im Studio am "Vogelnest" und an einzelnen Sportstätten sind ebenfalls in HD zu sehen...

Der Satellitenbetreiber SES Astra bietet laut eigenen Angaben eine umfangreiche HD-Ausstrahlung der Olympischen Spiele 2008 in allen europäischen Kernmärkten. Das Sportereignis wird über zwölf Free- und Pay-TV-Kanäle ausgestrahlt. Mit insgesamt 42 HD-Kanälen auf seinen Hauptorbitalpositionen ist SES Astra die wichtigste HD-Plattform für Europas führende Sendeanstalten. Heute empfangen bereits mehr als eine Million Haushalte hochauflösendes Fernsehen über das Astra-Satellitensystem.
Die Ausstrahlung der Olympischen Spiele in HD erfolgt im Vereinigten Königreich über BBC HD, in Frankreich über France 2 HD und CANAL+ HD, in Deutschland über ANIXE HD (zeitversetzt), in Polen über TVP HD, in der Slowakei über STV3, in den Niederlanden über 1 HD, in Belgien über één HD, in Spanien über TELEDEPORTE HD, in Schweden über Viasat HD und SVT HD und in Österreich über ORF HD.
SatelliFax

MTV in HD
MTV startet am 15. September mit der Ausstrahlung seines europäischen HDTV-Senders. Das Programm besteht sowohl aus Sendungen und Konzerten von MTV als auch des Kindersenders Nickelodeon, weswegen der Sender auch nicht einfach “MTV HD”, sondern “MTVNHD” heisst. Zunächst soll der als Pay TV vermarktete Sender in Polen, Belgien und Skandinavien starten. Bis Ende des Jahres ist aber auch ein Start in Deutschland, England, Frankreich und Spanien geplant.
areadvd

IFA: Branche fordert von Fernsehsendern mehr Einsatz für HDTV
Vom Herbst an werde die ARD aber einen entsprechenden Programmvorrat aufbauen, um reine Inselsendungen in HD zu vermeiden. Philips-Deutschlandchef Hans-Joachim Kamp rief dagegen nach einem runden Tisch, um raschere Lösungen für HDTV zu finden. Auch Gerhard Schaas, Entwicklungschef bei Loewe, monierte, dass Deutschland bei der HDTV-Verbreitung knapp hinter Albanien liege. Wenn der Digitalisierungsgrad beim Fernsehen insgesamt nicht rasch steige, "muss eine Regulierung in Betracht gezogen werden".
heise

Die Vorwürfe aus der Industrie, die Öffentlich-Rechtlichen agierten bei dieser Technologie als Bremser, wies Bereczky (ZDF) entschieden zurück. Es würden zwar zunehmend großformatige Flachdisplays und HD-ready-Geräte verkauft, doch es gebe bei weitem noch nicht genug Settop-Boxen in den Haushalten. Mittelfristig aber sei HDTV „der Standard der Zukunft“, sagte Bereczky in Berlin.
("Presseforum IFA 2007" - verbreitet am 29.8.2008)

Der Herr Dr. Andreas Bereczky vom ZDF, mein ehemaliger Chef, hat da ja ein ausgesprochen überzeugendes Argument mit den nicht HDTV-fähigen Empfangsteilen. Es lohnt sich ja auch für jeden “ZDF-Kunden”, ein solches zu kaufen, wenn die öffentlich-rechtlichen Programme wie auch die freien “Privaten” nicht in HDTV senden. Wirklich sehr weitsichtig der Herr!
(W. Riedel bei www.neuerdings.com)

Andreas Kunigk von der RTR: „Was vor allem beendet werden muss, ist diese unsinnige Henne-Ei-Diskussion, die wir bei jeder technischen Neuerung haben. Wir hätten niemals Farbfernseher verkauft, wenn die Rundfunkveranstalter nicht vorher Farbprogramme angeboten hätten."
der standard.at

Tschechien startet HDTV
Auf einer Presekonferenz wird das neue Satellitenfernsehen von Nova HD vorgestellt. Der Testbetrieb soll am 1. 10. 2008 in den Regelbetrieb übergehen. Nach inofiziellen Informationen wird Wird Nova HD kostenlos gegen eine einmalige Aktivierungsgebühr verbreitet (ähnlich wie früher Nova SD). Es ist wie alle tschechischen und slowakischen Sender in Cryptoworks verschlüsselt. Wie der Sender mitteilte, sollen 30 bis 40 Prozent der Inhalte in HD-Qualität produziert werden, der Rest der Inhalte wird hochskaliert.
forum.digitalfernsehen

Frankreich: DVB-T in HD
Wie der Branchendienst "Broadband TV News" berichtet, wird das hochauflösende Antennenfernsehen in Frankreich am 30. Oktober um 15.30 Uhr gestartet. Dann sollen die Sender HD TF1, France 2 HD, Arte HD, Canal Plus HD und M6 HD über DVB-T zu empfangen sein. Dann werden 27 Sendeanlagen in Betrieb sein, die etwa 40 Prozent der Bevölkerung in den Städten mit dem hochauflösenden Antennenfernsehen versorgen werden. Ende Mai 2009 sollen weitere Sendeanlagen in Betrieb genommen werden. Dann sollen über 60 Prozent der Franzosen terrestrisches HD-Fernsehen empfangen können.
Digitalfernsehen

Hier im Raum Basel empfange ich mit einem USB Stick von Digittrade, der leider keinen sehr empfindlichen Tuner hat, "Arte HD".
Software: DVB Viewer Pro 3.9.4.0
Codec: CyberLink H.264 (Technotrend)
Auflösung: 1440x1080 25 fps
Durchschnittliche Datenrate: 7,3 MBit/s
Mein "alter" Atlon 2400 Dualcore schafft das zum Glück noch für ein stabiles Bild.

Finnland mit HD
Nach Schweden, Dänemark und Norwegen hat seit gestern auch Finnland im Cannel Digital Nordic Paket ein eigenständiges HD-Programm plaziert. Nelonen HD ist ab sofort auf 1°W 12399H, 28000, 7/8 DVB-S mit Conax-Verschlüsselung zu empfangen.
forum.digitalfernsehen

Ungarn: DVB-T in HD
Anfang Dezember startete der DVB-T Regelbetrieb in Ungarn von den drei Senderstandorten Buda–Schwabenberg, Kabhegy und Szentes mit einem öffentlich-rechtlichen und einem privaten Multiplex. Im öffentlich-rechtlichen Multiplex werden neben den SD-Programmen m1, m2, Duna TV auch das HD-Programm m2HD sowie die Radioprogramme MR1 Kossuth, MR2 Petofi, MR3 Bartok verbreitet. DVB-T wird in Ungarn unverschlüsselt in MPEG-4 gesendet.
SatelliFax


HDTV-Testsignale, 3DSatTV, Premiere wird Sky, Spanien forciert HDTV (2009)


HDTV-Testsignale
Die BBC strahlt ab sofort HDTV-Testsignale über ihren Sender BBC HD (Astra 2D, 28.2° Ost, 10847 MHz V, SR 22000, FEC 5/6) aus. Das Testprogramm wurde in die Promo-Schleife integriert, die tagsüber auf BBC HD zu sehen ist und soll dabei helfen, alle wichtigen Videoparameter wie Schärfe, Helligkeit und Kontrast einzustellen. Auch das klassische BBC-Testbild ist in einer HDTV-Version zu sehen. Zusätzlich gibt es noch ein Testsignal für die Audio-Video-Synchronisation.
areadvd

Produktionsformat (bei HD) im ORF generell (egal ob Ü-Wagen oder Studio): 1080i/25. Am Ende des Sendewegs wird dann in die Distributionsformate 576i/25 (SD) und 720p/50 (HD) mit dem Snell&Willcox Alchemist PhD konvertiert. Als Kameras kommen die Ikegami HDK-790EXIII / HDK-79EXIII zum Einsatz. Die waren lichtempfindlicher als die Sonys und die Thomsons.

BBC-HD sendet mit einem Encoder der ersten Generation und benötigt deshalb auch die 16 Mbit/s. Durchschnittliche Bitraten von ca. 8 Mbit/s wie bei Premiere HD sind offensichtlich auch für Encoder der zweiten Generation zu wenig, um eine zufriedenstellende Bildqualität zu liefern.
EBU recommendation R124
Minimum (video) bit rate to provide HD quality (from EBU tests –EBU BPN085-087):
1280x720p/50 –10 Mbps
1440x1080i/25 –12.1 Mbps
1920x1080i/25 –12.8 Mbps

Es gibt immer wieder Stimmen, die daran zweifeln, dass die Auflösung des Auges überhaupt mehr als 1.280 x 720 Bildpunkte auf einem Display der 46-Zoll-Kategorie unterscheiden könne. Dabei beruft man sich auf eine Studie, bei der das Research Department der BBC im Jahr 2004 18 Probanden in einem Abstand von 6 m vor einen 17-Zoll-Röhrenmonitor gesetzt hatte, um Auflösungsunterschiede zu erkennen. Dieser  Versuchsaufbau, das räumen die Autoren der Studie ein, folgte den Erfordernissen einer Augenklinik. Ein auch nur halbwegs modernes Display und ein sinnvoller Betrachtungsabstand spielten bei dieser Studie jedenfalls keine Rolle. Die BBC selbst scheint diese Arbeit durchaus mit großem Abstand zu betrachten; jedenfalls wird dort für die HD-Produktion nur 1080er-Material akzeptiert und auch gesendet.
film-tv-video

HD-Test ARD ZDF
Das Münchener Institut für Rundfunktechnik strahlt seit 20.4.09 eine Promotionschleife mit verschiedenen Videosequenzen im Auftrag der öffentlich-rechtlichen Sender unter der Kennung "HD-Test ARD ZDF" aus. Genutzt wird die Frequenz 11,362 GHz (Polarisation horizontal, Symbolrate 22.000 MSym/s, FEC 2/3, Modulation 8-PSK). Verbreitet werden auch Testtöne und Bildmarkierungen zur Synchronsation von Audio- und Videosignalen.Die Ausstrahlungen richten sich nach Angaben des Instituts vorrangig an Gerätehersteller, die damit ihre Receiver für die optimale HDTV-Darstellung vorbereiten können.
satundkabel

Der erste Testabschnitt wird im Format 1080i gesendet, um die korrekte Umschaltung im Receiver auf das Format 720p der folgenden Abschnitte 2 bis 8 zu testen. Der Dolby-Digital-Ton wird ab Testabschnitt 5 von 2.0 auf 5.1 umgeschaltet.
(aus der Herstellerinfo des IRT)

3D-HDTV-Tests
Der italienische 3D-Spezialist "3D Switch" zeigt unverschlüsselt auf dem TV-Satelliten Eurobird 9 erste 3D-TV-Tests. Ohne 3D-Brille und ohne entsprechende 3D-Technik sieht man als Zuschauer aber nur einen zweigeteilten Bildschirm. Gezeigt werden Aufnahmen aus Venedig / Italien, in denen zusätzliche 3D-Figuren oder 3D-Kugeln eingeblendet werden, untermalt von klassischer Musik.
3DSWITCH.tv, Eutelsat und Telespazio arbeiten seit der Sat Expo 2005 zusammen an einer neuen und auch kostengünstigen 3D-Technologie. "3DSWITCH 50" ermöglicht die Anzeige von dreidimensionalen TV-Bildern in hoher HD-Auflösung (1280 x 720 pro Auge) mit einem zirkularen Polarisierungssystem.

Der 3D-TV-Test-Sender wurde in 3DSatTV umbenannt, die zeitweise Texteinblendung "sensio3D" weist auf die kanadische Firma hin, deren 3D-Technologie im Januar vom DVD-Forum als erster 3D-Standard für DVDs anerkannt wurde.

3D-HDTV-Empfangstipps für PC-Experten:
3D-TV-Praxistipps

Dänemark mit HDTV
Es ist nun entschieden worden, dass Dänemark am 1. November dieses Jahres einen öffentlich-rechtlichen HDTV-Kanal bekommt - und zwar genau nach dem Schweizer Vorbild "Wo HD draufsteht, muss auch HD drin sein". Der neue, frei empfangbare Kanal wird also ausschliesslich echte HD-Produktionen senden und als Besonderheit wird er nicht nur über Satellit und Kabel verbreitet, sondern zugleich auch terrestrisch.
Der Kanal startet nämlich unverschlüsselt Dänemarkweit via DVB-T und ist somit auch im nördlichen Schleswig-Holstein per Dachantenne zu empfangen. Gesendet wird in MPEG4-HD.
hdtv-forum.ch

Spanien
Der spanische Staatssender Radiotelevisión Española (RTVE) wird im nächsten Jahr HDTV-Showcases über das DVB-T-Netz verbreiten. Wie "Broadband TV News" berichtet, sind die Tests für kommenden Februar oder März vorgesehen - noch vor der nationalen Analog-Abschaltung. Zunächst sollen sich die HDTV-Showcases auf wichtige Sport-Events konzentrieren, einschließlich der ATP-Tennis-Tour und der Champions League, bevor sie auch Nachrichten und Spielfilme abdecken.

Premiere wird Sky
Ab dem 4. Juli geht der deutsche Bezahl-Sender Premiere unter dem Namen Sky an den Start. Das neue Unterhaltungspaket "Sky Welt" wird 20 Sender umfassen, gab Premiere am 27.5.2009 bekannt. Sechs Sender werden davon in HD-Auflösung ausgestrahlt. Sky-Kunden in Deutschland und Österreich können außerdem beim HD-Angebot zwischen den Sendern Sky Cinema HD, Disney Cinemagic HD, Sky Sport HD, National Geographic HD, History HD und Discovery HD wählen.
Darüber hinaus startet Sky im Juli die neuen Pakete "Sky Film" und "Sky Sport", die Bundesliga-Berichterstattung sehen Abonnenten von "Sky Fußball Bundesliga". Sky Sport HD zeigt ein Bundesligaspiel zu jeder Anstoßzeit live, darüber hinaus die Champions-League an jedem Spieltag sowie das Top-Spiel der 2. Fußball-Bundesliga am Montag. Dazu sind Formel-1, Golf, Eishockey und andere ausgewählte Sportarten zu sehen - und zusätzlich alle Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika.

Free-to air-HD auf 9 Grad Ost
FTV HD sendet via Eurobird 9A, 9° Ost, jetzt auf der neuen Frequenz 11.881 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 2/3). Gesendet wird weiter unverschlüsselt (Mode-Schauen etc.). Auf gleicher Orbitposition senden außerdem Luxe.TV-HD und 3DSatTV...

Niederlande: Kabel-TV in HD
Die öffentlich-rechtlichen TV-Sender starten in den Niederlanden am 4. Juli 09 mit den drei hochauflösenden Kanälen "Nederland 1", "Nederland 2" und "Nederland 3". Der niederländische Kabelnetzbetreiber Ziggo wird der erste sein, der die Sender ausstrahlt, berichtet das Branchenportal "Broadband TV News". Einige Programme sollen in nativem HDTV-Material ausgestrahlt werden, andere würden hochgerechnet. Zunächst sind die drei HDTV-Programme für 1,118 Millionen über den Kabelnetzbetreiber Ziggo verfügbar. Dabei sollen für die Ziggo-Kunden keine zusätzlichen Kosten entstehen. Die öffentlich-rechtlichen Sender erwarten, dass andere Anbieter auf Ziggo folgen werden. Als Bildauflösung wurde 1920 x 1080i mit 50 Halbbildern ausgewählt.

Full-HD-Kennung
"Auf Anixe HD ist mir zum ersten mal unten rechts das "Scale"-Symbol aufgefallen....soll mir das sagen, dass diese Sendung hochskaliertes SD ist? Kommt dann bei richtigem HD ein "Full HD"-Symbol wie bei Eurosport HD?"
...unten rechts im Bild stand dann "NATIVE 1080i", was ja schon alles sagen dürfte...

Spanien forciert HDTV
Nach Informationen der spanischen Tageszeitung "El País" bereitet das Wirtschaftsministerium momentan eine Reihe von Verordnungen ("Real Decree"), Ministererlassen und technischen Plänen vor, die u.a. die Einführung von HDTV-Diensten ermöglichen sollen. Obwohl es in Spanien bereits sieben Millionen HD-Geräte gibt, beschränkt sich der HDTV-Zuschauerkreis größtenteils auf die Digital-Plus-Abonnenten. Nach der Analogabschaltung im April 2010 sollen DVB-T-Kanäle, in Übereinstimmung mit einer gegenwärtig nur als Entwurf vorliegenden königlichen Verordnung, ihre Programme auch in HDTV ausstrahlen können. Die Regierung möchte zudem das hochauflösende Format unterstützen, indem sie fordert, dass alle TV-Geräte, die über mehr als 53 Zentimeter Bilddiagonale verfügen und einen integrierten Tuner besitzen, auch HDTV-Sender empfangen können müssen.

Trotz der beginnenden letzten Phase für den HDTV-Einstieg ist eine Umstellung der Sendenorm im DVB-T-Modus über Antenne „zur Zeit kein Thema“ für das ZDF. Das erklärte ZDF-Produktionsdirektor Andreas Bereczky laut einem Bericht des Branchendienstes "Dehnmedia" vor Journalisten. HDTV über die neue DVB-T2-Sendenorm werde „eine langfristige Entscheidung. Es geht um Zeiträume von fünf Jahren und mehr.“

HD a la France

Die EU-Kommission will Kooperationen zwischen Mitgliedsstaaten fördern, die sich bereits verpflichtet haben, ihre Technologie für zukünftige Standards aufzurüsten. Großbritannien, Frankreich, Griechenland, Norwegen, Serbien und Lettland zählen demnach zu den Ländern, die den Übertragungsstandard MPEG-4 bzw. DVB-T2 einführen wollen (für terrestr. HDTV).


HD+ mit CI+, ARD und ZDF mit HD


HD+ mit CI+
"RTL plant eine Ausstrahlung seines Programms in HD über die neue HDTV-Plattform HD+ von SES Astra, da nur über diesen Weg die für RTL zentralen Punkte wie Signalschutz und Refinanzierung des höheren Aufwands für HDTV realisiert werden können. Wir setzen hierbei keine technischen Standards, sondern unterstützen lediglich technische Lösungen, die sicherstellen, dass der umfassende Schutz unserer Signale gewährleistet ist. Dies ist derzeit bei Embedded-Receivern und CI+-Lösungen der Fall.
Wahrscheinlich gehören Sie zu den sogenannten "Early Adoptern“, die bereits über einen HD-Receiver verfügen. Das sind nach unseren Angaben rund 600.000 Nutzer in Deutschland. Nach Schätzungen der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) sind in Deutschland aber bereits mehr als 13 Millionen HD-fähige Flachbildschirme in den Haushalten vorhanden, wobei die Mehrheit dieser Nutzer noch über keinen HD-Receiver verfügt. Auf jeden Fall ist deutlich, dass die Nachfrage nach hochauflösenden TV-Angeboten groß ist. HD+ ist ein neues, zusätzliches Angebot, das man nutzen kann, aber nicht muss."
(Info des RTL-Zuschauerservice)

Abonnenten der neuen umstrittenen HDTV-Plattform "HD+" müssen monatlich voraussichtlich 4,50 Euro zahlen, um ab Jahresende die Sender von ProSiebenSat.1 und RTL in hochauflösender Qualität empfangen zu können. Das meldete das "Handelsblatt" am 2.8. in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf Brancheninsider.

Fachverband Consumer Electronics im ZVEI:
"Mit den aktuell verfügbaren HD-Satelliten-Empfängern ist der Empfang frei zugänglicher HDTV-Programme, wie bereits seit einiger Zeit arte HD, Anixe HD und künftig auch das Erste HD und ZDF HD, heute und in Zukunft problemlos möglich. Bereits gekaufte HDTV-Empfangsgeräte – ob als separate Receiver oder in TV-Geräte integriert – werden also nicht unbrauchbar, nur weil es künftig weitere HDTV-Angebote gibt, die verschlüsselt ausgestrahlt werden."

ARD und ZDF mit HD
Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF haben im Vorfeld der HDTV-Ausstrahlungen anlässlich der Leichtathletik-WM in Berlin (15. bis 23. August) erste Testschleifen auf Astra 19,2 Grad Ost aufgeschaltet. Das Erste HD überträgt auf 11,362 GHz (Polarisation horizontal, Symbolrate 22.000 MSym/s, FEC 2/3, Modulation DVB-S2/PSK) neben der jetzt von Musik untermalten Testtafel auch einen 60-Sekunden-Trailer mit historischen Szenen wie der Fußball-WM 1974, Einführung des Farbfernsehens und Mauerfall. Dabei wird eine dynamische Kompression mit Schwankungen zwischen 5 und 20 MBit/s genutzt. Der Ton wird parallel in Dolby Digital und MP2 übertragen. Bei ZDF-HD ist ein knapp fünfminütiger Preview-Film mit Szenen aus Sportübertragungen, Spielfilmen und Dokumentationen zu bewundern. Hier kommt eine weitgehend stabile Bildrate von 12,5 MBit/s zum Einsatz.
Sat+Kabel

Kommentar zu HDTV in DL

Arte HD verbessert sein HD-Angebot
Dass Arte HD so zulegt, hat vor allem mit den Franzosen zu tun. Der Sender steht in Frankreich unter großem HDTV-Druck. Die beiden großen Privatsender TF1 HD und M6 HD (RTL) sowie das ÖR "France 2 HD" haben einen hohen HD-Anteil und die beiden Hauptnachrichten-Journale 20:00 bis 20:35 Uhr vom privaten TF1 HD und dem ÖR France 2 HD werden in HD ausgestrahlt. Übrigens sehen beim ausführlichen Wetterbericht die "Wetterfeen" der beiden Sender in HD recht "scharf" aus. Arte HD kann als einer der Hauptsender in Frankreich in Sachen HD also nicht nachstehen. Bei Arte HD profitieren wir als Deutsche von den fortgeschrittenen französischen HDTV-Verhältnissen...
Es gibt die Plattformen TNTSAT und FRANSAT mit prorietären HD-Receivern, mit denen man sowohl die HD-und SD-Sender der ÖR wie der Privaten empfangen kann. An den HD-Receiver kann man über USB externe Festplatten anschließen und tonnenweise aufnehmen. Allerdings hat die Sache aus "deutscher Sicht" einen Haken: Die Aufnahmen werden verschlüsselt auf die Festplatte aufgezeichnet und können nur vom proprietären HD-Receiver wiedergegeben werden. So schützen die Franzosen (ÖR und Private) ihre 1080i-HDTV-Inhalte.
hifi-forum

Kabel-TV-HD
Die ARD liefert ihre Programme per SAT oder eigenem KCC an, dort hatte man in den Must-Carry-Paketen noch freie Kapazität und hat "Das Erste HD" mit aufgenommen, somit ist dieses auch in den jeweiligen Kabelnetzen zu sehen. Der SAT-ZDF-Transponder ist hingegen voll, so dass "ZDF HD" (wie z.B. "arte HD") auf einem nicht der Must-Carry-Regelung unterliegendem Transponder verbreitet werden - da müssten die Kabelfirmen also derzeit selber ran und die Programme selbst einmuxxen.
In einigen Kabelnetzen werden lediglich zwei Sky-HD-Sender eingespeist, so zum Beispiel bei Kabel Deutschland. Dabei handelt es sich vornehmlich um die Kanäle Sky Sport HD sowie Discovery Channel HD. Dass statt dem wesentlich Kunden-attraktiveren Filmsender Cinema HD der hochauflösende Doku-Kanal Discovery HD eingespeist wird, lässt viele Kunden fassungslos den Kopf schütteln. Sportfans hingegen können froh über den reinen HDTV-Sportsender sein. Andere Kabelkunden können sich glücklich schätzen, dass ihnen wenigstens der bisherige HD-Transponder von Premiere durchgeleitet wird, auf dem nun unter Sky immerhin zwei weitere Sender zur Verfügung stehen. Die Kabelnetzbetreiber, die alle sieben Sky-HD-Sender einspeisen, lassen sich leider an wenigen Fingern abzählen.

Inzwischen wurde die Einspeisung von "Das Erste HD" und "ZDF HD" in vielen Städten auch von Kabel Deutschland direkt bestätigt. Die Einspeisung der HDTV-Sender erfolgt laut KDG in rund 4,6 Millionen Haushalten der breitbandig ausgebauten Netze der Städte Augsburg, Berlin, Braunschweig, Bremen, Dresden, Hamburg, Hannover, Kempten, Kiel, Leipzig, Ludwigshafen am Rhein, Michendorf, München, Nürnberg, Potsdam, Saarbrücken und Salzgitter. Die Liste ist allerdings nicht komplett: So lassen sich die HDTV-Sender z.B. auch in Bayreuth auf 618 MHz empfangen, obwohl dies nicht von Kabel Deutschland erwähnt wird. Den genauen Status können KDG-Kunden aber auch beim Kundenservice erfragen, wo laut KDG sukzessive die Städtenamen ergänzt werden.

HDTV soll IPTV zum Durchbruch verhelfen
Die bisher über T-Home als Premiere vertriebenen HD-Kanäle sind nur noch solange empfangbar, solange der Premiere-Vertrag noch Gültigkeit hat. Sobald dieser abläuft, muss zwangsweise auf die neuen Sky-Varianten umgestiegen werden und dann gibt es keine Sender mehr über T-Entertainment. Schade.... denn beide wollten eigentlich mehr Abonnenten erreichen, schließen sich aber gegenseitig aus! Ein Sky-Kunde, der gerne IPTV haben möchte, wird dies nicht machen, weil er Sky nicht empfangen kann, und ein T-Entertainment-Kunde, der gerne Sky sehen würde, kann auch kein Abo abschließen, weil ebenfalls nicht empfangbar. Armes Fernseh-Deutschland!!!

LA-WM Berlin als HDTV-Showcase
Mal ein paar Fakten: Erstmal zum Unterschied zwischen ARD-HD und ZDF-HD. Beides wird mit dem gleichen Equipment produziert, da für das "nationale" Bild der neue MP4 (Ü-Wagen) des ZDF zuständig ist. Somit die selben Kameras, die selbe Produktionskette usw.
Der Ü-Wagen ist recht neu, daher gibt es auch dort noch einige Kinderkrankheiten, die nun in den ersten harten Einsätzen noch ein wenig Probleme bereiten. Das ist bei solchen technischen Geräten aber nicht ungewöhnlich, und bis sich alles eingespielt und Fehler ausgemerzt werden können bzw. erstmal auftauchen, wird es wohl auch noch ein wenig dauern. Dafuer ist so ein Showcase ja auch da! Wann soll man sonst testen?
Produziert wird in 1080i, dies geht auch über die Sendeleitungen zum ZDF nach Mainz bzw. zum RBB nach Berlin und erst dort wird gewandelt auf 720p. Auch wenn es einigen hier jetzt weh tut, so ist es halt!
Dass SD-Kameras eingesetzt werden, ist mir bisher nicht aufgefallen und kann ich mir auch nicht vorstellen, da wie gesagt der MP4 mit Ikegami HDK-727P ausgestattet ist und vereinzelt noch LDK8000 mit dranhängen. Also alles reine HD-Kameras.

Während Das Erste HD und ZDF-HD zur IFA Berlin ab 4. September jeweils nur eine Handvoll Sendungen in nativer HD-Qualität übertragen, lohnt sich das Umschalten auf EinsFestival-HD. Hier sind insgesamt fast 100 "echte" HDTV-Sendungen geplant (Programm).


HDTV-Fortschritte rund um DL


HDTV in Frankreich
Da sieht es bei den Franzosen ganz anders aus. Dort senden die beiden großen öffentlich-rechtlichen Sender (Arte HD, France 2 HD) und die beiden großen Privatsender (TF1 HD und M6 HD) einen inzwischen recht hohen Anteil in nativem 1080i. Als Zuschauer hat man da den Eindruck, jeder Sender will dem Zuschauer das beste HD-Bild bieten. Ob da bei Arte HD "Die neuen Paradiese", ob bei France 2 HD die Leichtathletik-WM, ob bei TF1 HD "CSI New York" oder bei M6 HD "Prison Break" jeweils in 1080i gezeigt werden, das alles sieht einfach großartig aus. Da stimmt die Datenrate, da sieht man auch keine Kompressionsartefakte - einfach ein klasse HD-Bild. Konkurrenz belebt das Geschäft und bringt dem französischen Zuschauer sehr gutes und frei empfangbares 1080i-HDTV.
TNTSAT ist sehr restriktiv, aber die neue HD-Sat-Plattform FRANSAT zeigt sich liberaler. Der HD-Receiver hat 2 Viaccess-Kartenslots und kann auch einen Drehmotor ansteuern. Da die französischen Anbieter allesamt mit Viaccess verschlüsseln, wird der Franzose dies also kaum als Behinderung empfinden. Sogar die SRG-Karte für HD-Suisse (ebenfalls Viaccess) funktioniert in dem FRANSAT-Receiver.
Digital-Fernsehen

Schweiz ab 2012 komplett in HD
Das Schweizer Fernsehen SRG SSR informiert zur Zeit den Radio- und TV-Handel in einem Rundbrief über die Migration von sechs SRG-SSR-Programmen in HDTV im Jahr 2012. Aus diesem Grund empfiehlt die SRG SSR den Fachhändlern, den Kunden nur noch HDTV (DVB-S2) kompatible Empfänger zu empfehlen, um spätere Enttäuschungen der Kunden zu vermeiden.
Auf den Transpondern 17 und 85 auf Hotbird 13° Ost (DVB-S) wird jeweils 1 HDTV Kanal aufgeschaltet, auf dem zusätzlichen DVB-S2 Transponder weitere 4 HDTV-Sender. Der Transponderplatz von HD suisse wird durch ein reguläres HDTV-Programm der SRG SSR weiter verwendet.
Die geplante Bandbreite pro HDTV-Programm liegt bei 13 MBit/s. Die SDTV- und Radioprogramme bleiben voraussichtlich auf ihren bisherigen Transponderplätzen. Das Programm SF info wird erst nach Ende der Simulcastphase in HDTV angeboten, das heisst nach Abschaltung von SDTV. Die Simulcast-Phase soll aus Kostengründen so kurz wie möglich gehalten werden. Zum jetzigen Zeitpunkt geht man bei der SRG SSR davon aus, das die Simulcastphase zum Ende des Jahres 2015 ausläuft.
Das Schweizer Fernsehen SRG SSR verzichtet für seine ab 2012 geplanten sechs HDTV-Kanäle auf den Einsatz der verbraucherfeindlichen "CI-Plus"-Schnittstelle. Auch die Dachorganisation European Broadcasting Union (EBU) ist gegen eine Verschlüsselung durch CI-Plus.

HDTV für Tschechien
Das staatliche Fernsehen Czech-TV verteile ab dem 31. August sein HDTV-Programm über die hauseigenen HD-Satelliten-Angebote, teilte Media Broadcast am 27.8.09 mit. Das HD-Programm wird in Prag verschlüsselt und als IP-Datenstrom über eine internationale Verbindung zum europäischen "Core Interconnection Point" bei der Ancotel GmbH in Frankfurt geführt. Die Telekom-Tochter T-Systems sorgt für die Programmzuführung nach Deutschland. Das Programm wird danach über eine neue DVB-S-Plattform an der Erdfunkstelle im hessischen Usingen auf Astra 23,5° Ost verteilt - mit einer Bandbreite von 12 MBit/s.
Sat+Kabel

Förderaktion für HDTV-Kabelboxen
Der digitale Kabelempfang fristet in Österreich wie auch in zahlreichen anderen europäischen Ländern ein Schattendasein. Um das zu ändern, unternehmen die Regulierungsbehörde RTR und die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) einen neuen Anlauf, um österreichische Kabel-TV-Nutzern den Umstieg auf digitalen Empfang schmackhaft zu machen. Von 1. September 2009 bis 28 Februar 2010 soll der Wechsel vom analogen Bereich im Kabel-TV zu HDTV mit insgesamt bis zu zwei Millionen Euro oder 40 Euro pro Kunde gefördert werden, teilte die RTR am 31.8.09 mit. Das entspricht mehr als 33.000 geförderten Receivern.
ORF

ARD kritisiert "HD+"-Plattform
Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) äußerte sich ARD- Vorsitzender Fritz Raff zu den Verschlüsselungstendenzen bei HD Plus, die einer beschleunigten HD-Einführung nicht förderlich sein werden. Raff appellierte ausdrücklich an Plattformbetreiber und Programmveranstalter, die Einführung des hochauflösenden Fernsehens in Deutschland nicht durch verbraucherunfreundliche Vorhaben zu gefährden. "ARD und ZDF werden ihre Programme jedenfalls weiterhin unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten verbreiten."

18 HDTV-Sender in Skandinavien
Als 18. HDTV-Programm werden die Skandinavier ab 01. November 2009 das öffentlich-rechtliche Dänische Fernsehen "DR HD" in High Definition sehen können. DR HD soll nach Vorbild von BBC HD und HD Suisse ausschließlich natives HD-Material senden.

Sundance Channel uncodiert
Der ursprünglich von Hollywood-Star Robert Redford ins Leben gerufene Filmkanal Sundance Channel bereitet seinen Europastart vor. Aktuell ist das Programmangebot mit Independent-Filmen hochauflösend unter der Kennung "HD Channel 1" über die Eutelsat-Satellitenposition 9 Grad Ost (12,902 GHz, Polarisation horizontal, Symbolrate 27.500 MSym/s, FEC 3/4) empfangbar. Mittelfristig ist nach früheren Angaben eine Verschlüsselung und die Vermarktung als Pay-TV-Angebot vorgesehen.
Sat+Kabel

TVP HD sendet auf einem Spotbeam
Die polnischen ÖR-TV-Sender TVP 1, TVP 2 und TVP HD (1080i) senden ab sofort über ASTRA 19 Grad Ost auf 10,862 GHz, pol. H, SR: 22000, FEC: 5/6, DVB-S2/8PSK. Erstmalig wird auf diesem Satelliten ein eng begrenzter Spotbeam genutzt, der fast nur das polnische Staatsgebiet ausleuchtet. Zur HD-Bildqualität: Fast alles in nativem HD! Zum Ton: 1x PCM, 2x AC3 (polnisch 5.1, englisch leider nur 2.0).
Bei dem Pay-TV-Anbieter "n" sind insgesamt 14 Sender in HD. Das sind: TVP-HD, TVN-HD, nFilm-HD1, nFilm-HD2, NatGeoWild-HD, Discovery-HD, AnimalPlanet-HD, HBO-HD, nSport-HD, MGM-HD, FilmBox-HD, MTV-HD, EuroSport1-2 HD.

Neuer HDTV-Sender auf Astra 19 Grad Ost
Servus TV HD aus Österreich startete am 1.10.09 frei empfangbar und präsentiert sich als ein HDTV-Sender allererster Güte. Sogar die ersten Regionalnachrichten (aus Salzburg) in durchgängigem HD 1080i. Einmalig und vorbildlich für ganz Europa! Was mich erstaunt: wenige Wochen Testbild, dann innerhalb einer Stunde Test-Ton und dann gings gleich los. Keine Show-Cases, keine lange Testphase, nichts. HDTV ist offenbar doch nicht so problematisch...

NDR vergibt Großprojekt für HDTV-Infrastruktur
...Der Auftrag umfasst Unternehmensangaben zufolge die generalunternehmerische Planung, Fertigung, Lieferung, Installation, Qualitätskontrolle, Dokumentation und Inbetriebnahme einer durchgängig HDTV-fähigen fernsehtechnischen Infrastruktur (1080i/25 bei 1,5 Gigabit pro Sekunde) durch Wellen und Nöthen...

HDTV-Spartensender Luxe TV HD
Seit fast drei Jahren wird Luxe TV HD nun ausgestrahlt, auch in Deutschland. Wegen der wachsender Konkurrenz und wegen des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes und TV-Werbemarktes werden wir allerdings den HDTV-Sender in der Zukunft verschlüsseln. Die positiven Reaktionen der Fernsehzuschauer ermutigen uns, Luxe TV HD weiterhin anzubieten und das Programmangebot zu erweitern. Wir werden alle Verbreitungsangebote studieren.
Digital-Fernsehen

ORF2 in HD-Auflösung angekündigt
Der ORF hat am 9.11.09 angekündigt, dass ab 5. Dezember auch der Fernsehkanal ORF2 in HD-Bildqualität über Digitalsatellit und Digitalkabel verfügbar sein wird. An der herkömmlichen Übertragung in Standardauflösung ändert sich nichts. Für den Empfang von ORF2 HD sind ein HD-taugliches TV-Gerät bzw. ein entsprechender Beamer sowie ein HD-tauglicher Kabel- bzw. HD-Receiver (Set-Top-Box) nötig, die über HDMI-Kabel miteinander verbunden sind. Außerdem benötigen die Zuseher eine Digital-Satkarte des ORF, die entweder bereits dem Satempfänger beiliegt oder beim Digital-Serviceportal des ORF bestellt werden kann. Die Ausstrahlung von ORF2 HD erfolgt im Standard DVB-S2 in einer Auflösung von 720p/50 und im Format MPEG4/AVC.


Weihnachts-Geschenke


Auf "Das Erste HD" laufen nun 4 neue Trailer für: Dokumentationen, Spielfilme/Serien, Sport und Vancouver 2010.

Ein ZDF-HD- Trailer ist auf Youtube online (den Auflösungs-Button rechts unter dem Bildfenster mit dem Mauszeiger von 360 auf 720p HD ändern!)

Zitat aus einem HDTV-Forum:
"Vor 2 Jahren waren Artefakte die häufigsten Mängel am Bild von Premiere HD, aber im allgemeinen wirkte das Bild deutlich schärfer. Heute treten kaum noch Artefakte auf, dafür mangelt es durchweg an Bildschärfe..."

Neuer Kabel-HDTV-Receiver
Humax hat mit dem PR-HD2000C den direkten Nachfolger des meistverkauften HDTV- Kabelreceivers PR-HD1000C vorgestellt. Das neue Gerät kann digitales Fernsehen einschließlich HDTV sowie das gesamte Sky-Angebot empfangen. Nach Unternehmensangaben verfügt der PR-HD2000C über ein bereits integriertes Zugangssystem für Sky und kann in Verbindung mit einer entsprechenden Smartcard die komplette Bandbreite der angebotenen Film-, Serien- und Sporthighlights in SDTV- und HDTV-Qualität empfangen. Außerdem verfüge das Gerät über weitere hochwertige Ausstattungsmerkmale wie einen HDMI-Anschluss, zwei Scart-Anschlüsse sowie eine USB-Schnittstelle für die Wiedergabe von MP3-Files und das Betrachten von JPEG-Bildern. Der Humax PR-HD2000C kommt im Januar 2010 in den Handel und soll 199,95 Euro (UVP) kosten.

HDTV über Antenne in Großbritannien gestartet
In Großbritannien hat der Sendebetrieb erster HDTV-Kanäle im neuen DVB-T2- Standard begonnen. Vorerst werden die Regionen London und Manchester/Liverpool versorgt. Über den sogenannten Multiplex B werden BBC HD und ITV HD über die Sender Crystal Palace in London und Winter Hill für den Großraum Manchester und Liverpool ausgestrahlt. Das "Freeview-HD-Angebot soll später noch um Channel 4 HD ergänzt werden. Bislang handelt es sich bei den DVB-T2-Ausstrahlungen allerdings noch um Tests, von denen Otto Normalverbraucher mangels erhältlicher Receiver wenig hat. Erste DVB-T2-Empfänger und auch Fernseher mit internem DVB-T2-Tuner sollen erst ab dem Frühjahr 2010 erhältlich sein.
Digital-Fernsehen

Briten fordern bessere Bildqualität
Ungewöhnliche Aktion in Großbritannien: Eine Online-Petition soll Premierminister Gordon Brown dazu animieren, sich in die Diskussion um die angeblich schlechter gewordene Bildqualität des öffentlich-rechtlichen Senders BBC HD einzuschalten. Hintergrund ist die Reduzierung der Sat-TV-Transponder-Datenrate im August, die aufgrund des Einsatzes leistungsstärkerer MPEG4-Encoder eigentlich keine Auswirkungen auf die Übertragungsqualität haben sollte. Die Initiatoren der Petition verlangen dagegen eine Rückkehr zur alten Datenrate von 16 Mb/s. Voraussetzung für eine Unterzeichnung ist die britische Staatsbürgerschaft.

Formel 1 erst 2011 in HDTV
"Hoping to watch the 2010 Formula 1 season in high definition? Afraid you’re set for another disappointment. BBC’s Lee McKenzie has said on Twitter that FOM will not be offering Formula 1 in HD to broadcasters until 2011."
PS: Wird also nichts für 2010...

Canal+ setzt auf Stereo-3D
Mit der französischen Pay-TV-Plattform Canal+ hat nach BSkyB in Großbritannien ein zweiter Medienanbieter in Europa den Start eines eigenen 3D-HD-Fernsehsenders angekündigt. Wie die Tageszeitung "La Tribune" berichtete, soll das dreidimensionale Programmangebot noch in diesem Jahr auf Sendung gehen. Ein Sprecher von Canal+ verwies gegenüber dem Blatt auf intensive Tests mit Produktions- und Broadcasting-Technik. Zu den geplanten Programminhalten machte er keine Angaben. Offen blieb auch, ob ein täglicher Rund-um-die-Uhr-Betrieb oder eine zeitlich eingeschränkte Ausstrahlung geplant ist


HD-Regelausstrahlung mit Hindernissen (2010)


Bundesverband der Verbraucherzentrale kritisiert Kabel Deutschland
Deutschlands größter Kabelnetzanbieter Kabel Deutschland hat den letzten HDTV- Showcase von ARD und ZDF nicht eingespeist. Dadurch wird eine schnelle Digitalisierung verzögert, sagt Michael Bobrowski, Medienreferent beim Bundesverband der Verbraucherzentrale, gegenüber dem Magazin "Digital Fernsehen". Die Kabelkunden hätten nach Auffassung des Verbraucherzentralen-Bundesverbands - außer durch entsprechende Beschwerdeschreiben an den Kabelnetzbetreiber und/oder Rundfunkanstalten - wenig Möglichkeiten, durch eigene Maßnahmen den Empfang der HD-Sendungen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zu erreichen. "Es sei denn, sie kündigen, soweit miet- oder eigentumsrechtlich und technisch möglich, fristgerecht ihren Kabelvertrag und wechseln zum Satelliten-Direktempfang", so Bobrowski weiter.
update 28.1.: ARD, ZDF, ARTE und Kabel Deutschland haben sich über die Einspeisung der HDTV-Programme von ARD, ZDF und ARTE ins Kabelnetz verständigt. Mit dem Start der Regeleinspeisung zu den Olympischen Winterspielen im kanadischen Vancouver können also ,Das Erste HD' ,ZDF HD' und ,ARTE HD' in den modernisierten Kabelnetzen von Kabel Deutschland unverschlüsselt empfangen werden. Die Einspeisung der öffentlich-rechtlichen HDTV-Programme ist damit langfristig im Rahmen der bestehenden Verträge geregelt.

ARD und ZDF HD bei Cablecom
Der Schweizer Kabelnetzbetreiber Cablecom speist künftig auch die HD-Versionen von ARD und ZDF in seine Netze ein. Der Beginn der Einspeisung soll vor Beginn der olympischen Winterspiele in Vancouver erfolgen. Eigenen Angaben zufolge würden die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender kostenlos in das digitale Grundangebot von Cablecom aufgenommen.

Weitere Sender über "HD+"
Die Privatsender Sat.1, ProSieben und Kabel1 sind ab dem 31. Januar auch hochauflösend über die umstrittene "HD+"-Plattform von SES Astra zu empfangen. Das Programm entspricht eins zu eins den SD-Programmen, teilte die ProSiebenSat.1-Gruppe mit. Die Zuschauer benötigen für den Empfang zwingend eine neue Settop-Box mit Unterstützung für das kundenunfreundliche "CI-Plus"-Verfahren, das den Sendern weitreichende Kontrolle über das Sendesignal an die Hand gibt. Möglich sind Aufzeichnungs- und Archivierungssperren. Konkret umgesetzt wird bei Satellitengeräten bereits die Blockade des schnellen Vorlaufs, um den Zuschauer zum Konsumieren der Werbung zu zwingen. RTL-HD und Vox-HD sind bereits seit Ende vergangenen Jahres über die "HD+"-Plattform zu sehen. Nach dem ersten Jahr müssen die Nutzer eine Gebühr von 50 Euro berappen. Bei einem Großteil der ausgestrahlten Programme handelt es sich derzeit nur um hochskalierte SD-Produktionen.

BSkyB startet ersten 3D-Kanal im April
Der britische Pay-TV-Riese BSkyB hat den Startschuss für seinen reinen 3D-Kanal für April gegeben. In einigen britischen Pubs soll es bereits am 31.1.2010 einen Vorgeschmack auf das neue 3D-Angebot mit der Übertragung des Premiere-League-Spiels zwischen Arsenal und Manchester United geben. Der Regelbetrieb ist dann ab April vorgesehen. Den Schwerpunkt will BSkyB zunächst auf Sport, Unterhaltungsformate und Filme legen. Um zu Beginn möglichst viele Zuschauer zu erreichen, will die Plattform hunderte Pubs in Großbritannien und Irland mit speziellen 3D-Fernsehern ausstatten. Alle anderen Pay-TV-Kunden werden das 3D-HDTV im Laufe des Jahres auf ihren "Sky HD+"-Settop-Boxen nach einem Software-Update nutzen können, die aktuell in immerhin 1,3 Millionen Haushalten installiert sind. Benötigt werden 3D-Fernseher von Sony, Samsung, LG oder Panasonic. Darüber hinaus müssen die Zuschauer spezielle 3D-Brillen tragen.
news.magnus.de
update:
Offiziell startet der 3D-Testkanal für die britischen Sky-HD-Abonnenten am 3. April mit dem Premier League-Spiel Manchester United gegen Chelsea ab 13:45 Uhr. Schon vorher soll der 3D-Kanal im EPG der Sky+HD Box auftauchen. Das Ganze soll keine Zusatzkosten für HD-Abonnenten verursachen, ist aber an 2 Voraussetzungen gebunden:
a) man muss das Sportpaket abonniert haben,
b) man muss BSkyB anrufen und denen mitteilen, was man für ein 3D TV-Gerät hat. Dann wird das 3D-Programm von BSkyB für den jeweiligen Zuschauer aktiviert.

ARD und ZDF nehmen Regelbetrieb für HDTV auf
ARD und ZDF arbeiten bei der Produktion der olympischen Spiele in Vancouver zusammen, wobei der MDR die Federführung der Olympia-Produktion für die öffentlich-rechtlichen Sender aus Deutschland übernommen hat. Der MDR ist neben der TV-Produktion auch für die Hörfunk- und die Online-Berichterstattung der ARD zuständig. Für die Produktion der Spiele greifen die Sender auf die gemeinsam von ARD und ZDF vorgehaltene mobile Produktionseinheit (MPE) zu, die umfangreiches Equipment umfasst, das auch bei anderen Großereignissen eingesetzt wird.
Wie das ZDF erklärte, wird das Weltbild in Vancouver in 1080i60 produziert. Der Sender lässt auch seine eigenen Kameras vor Ort in diesem Format arbeiten, um den Schnitt zu erleichtern. Noch vor der Überspielung an das deutsche Sendezentrum wird das Material aber in 720p50 gewandelt. Zum Einsatz kommt dabei ein hochwertiger Konverter von Snell & Wilcox.
www.golem.de
Warum schreibt eigentlich keiner darüber, dass z.B. bei einem der großen Kabelanbieter, UnityMedia, bis heute kein Receiver angeboten wird, der das Digitalsignal auch tatsächlich digital zum Bildschirm weiterleitet, also per HDMI-Schnittstelle. Es gibt nur analoge Scart-Anschlüsse. Bei Anruf wird ein solches Gerät erst für Mitte des Jahres "in Aussicht" gestellt. Scheinbar kam die Einführung des Digital-TV völlig überraschend!
forum.golem.de

Subjektive Rangliste der HD-Olympia-Kanäle
1. Platz: ARD & ZDF HD, Begründungen: Trotz fragwürdiger Umskalierungen sehr gute, ausgewogene Bildqualität. Dazu ausgezeichnete HD-Qualität aus dem eigenen Studio vor Ort, sowohl aus dem Studio selbst, bei Live-Reportagen von den einzelnen Wettkampfstätten, als auch bei zeitversetzten Einspielungen und Porträts. Besonders bemerkenswert der hervorragende 5.1-Ton. Auch andere Anbieter hatten durchgängig 5.1 aktiv, aber keiner so gut abgemischt. Letztendlich hatten ARD & ZDF die längsten Übertragungszeiten und wohl auch die inhaltlich beste Gesamtregie.
2. Platz: ORF1 HD, Begründung: Eigentlich dem Deutschen Fernsehen ebenbürtig. 2 Kleinigkeiten sind mir aufgefallen: Einige Einspielungen und Porträts nur SD. Die Studiomoderation auch sehr laut auf den Frontkanälen machte das räumliche 5.1-Klangbild ein bisschen kaputt.
3. Platz: Sky Italia HD, Begründung: Mit Sky Olimpia 1 - 5 HD war dies das umfangreichste Angebot in Europa. Fünf Angebote gleichzeitig in 1080i und 5.1-Ton. Die Qualität blieb dennoch manchmal auf der Strecke. Zeitversetzte Angebote oft nur in SD und 2.0.
4.Platz: Eurosport HD, Begründung: Kaum Vorteile durch 1080i. Bei eigenen Einspielungen konnte ich nur SD beobachten. Werbeunterbrechungen. Nur auf 13°O auch 5.1-Ton aktiv.
5.Platz: 2Sport2, Begründung: Auf dieser russischen Plattform werden 10 HD-Kanäle in hervorragendem 1080i mit 90% nativem HD gesendet, so ist auch dieser speziell für Vancouver aufgeschaltete Kanal eine Augenweide. Einziger Wermutstropfen: Nur MPEG-Ton.
6.Platz: DR HD, Begründung: Dieser dänische HD-Kanal zeigte alle wichtigen Wettkämpfe in 720p mit sehr gutem 5.1-Ton.
7.Platz: SVT HD, Begründung: Dieser schwedische HD-Kanal mit 720p hatte einige Wettkämpfe nicht live übertragen. Das zeitversetzte Angebot war dann kein HD, sehr guter 5.1-Ton.
8.Platz: YLE HD, Begründung: Dieser finnische HD-Kanal zeigte alle wichtigen Wettkämpfe und eigene Studiobilder in sehr gutem 1080i, aber keine eigene Berichterstattung. Leider auch nur MPEG-Ton.
9.Platz: NRK HD Begründung: Wie oben, aber weniger Sendezeit.
10.Platz: BBC HD, Begründung: Die Bildqualität auf diesem Kanal hat generell nachgelassen. Eigene Berichterstattung habe ich nur in SD gesehen und nur mit 2.0-Ton erlebt.
11.Platz: France2 HD, Begründung: Sehr gute Liveberichterstattung und Studio-Moderation in 1080i. Eigene Beiträge in sehr schlechtem SD. 5.1 Ton immer aktiv, aber selten richtig abgemischt, oft nur Mono.
12.Platz: HD Suisse, Begründung: Das eigene Studio in Vancouver war leider nicht HD-tauglich. Alle eigenen Einspielungen waren leider nur SD. Das ist deshalb besonders enttäuschend, weil dieser Kanal ansonsten ein 100% nativer HD-Kanal ist. Sehr ärgerlich auch, dass man es nach über 2 Jahren noch immer nicht schafft, den 5.1-Ton zu erhalten, wenn unterschiedliche Sprachversionen angeboten werden. Alle 4 DD-Kanäle durchgängig nur 2.0.
13.Platz: STV3 HD, Begründung: Dieser slowakische HD-Kanal bot bei Direktübernahmen aus Vancouver ein sehr gutes 720p-Bild. Für zeitversetzte Angebote stand vermutlich keine eigene HD-Speichermöglichkeit zur Verfügung, dann gab es erschreckend schlechtes SD. Nur MPEG-Ton.
14.Platz: CT 2-4 HD, Begründung: Normalerweise strahlt dieser Kanal das 1.Tschechische Fernsehen aus. Während der Winterspiele wird abwechselnd mal mit den Logos 2 bis 4 gearbeitet. Nur DD 2.0, sonst wie STV3 HD. 15.Platz: Nederland HD, Begründung: Nur Liveübernahmen und die Studiomoderation waren HDTV. Zeitversetzte Angebote und eigene Beiträge oftmals erschreckend schlechtes SD. Nur MPEG-Tonspur.
16.Platz: m2 HD, Begründung: Dieser ungarische HD-Kanal wurde schon vor 2 Jahren für Übertragungen aus Peking aufgeschaltet. Damals wurde rund um die Uhr ein hervorragendes HDTV angeboten. Diesmal nur sehr wenige Übernahmen aus Vancouver. Keine eigenen Studiotechnik, keinen eigenen Beiträge.
"Scholli" in forum.digitalfernsehen.de

ZDF-Intendant zieht erste HDTV-Bilanz
...Nicht zuletzt hätten die Olympia-Übertragungen auch letzte Zweifel ausräumen können, dass die Entscheidung der öffentlich-rechtlichen Sender für den Übertragungs-Standard 720p richtig gewesen sei, sagte der ZDF-Intendant. Gerade bei den für den Wintersport so typischen schnellen Kamerafahrten habe sich die Überlegenheit dieser Technologie gegenüber dem konkurrierenden 1.080p-Format eindrucksvoll gezeigt, ...

Ja, den ZDF-Intendanten habe ich diese Woche in einem britischen HD-Sender sehen dürfen, der das 1080i-ZDF-Konzert "Gipfeltreffen der Oper: 'The Baden-Baden Gala'" zeigte (2007). Das saß Herr Schächter im Publikum, weswegen ihn die ZDF-HD-Kameras auch einfingen. Leider wurde dieses Konzert nicht im "überlegenen" und "modernen" 720p-Format produziert. Die britischen HD-Zuschauer mussten daher mit dem "veralteten" 1080i-Format vorliebnehmen.

Nach gut 2 Monaten mein persönliches Fazit: Enttäuschung auf ganzer Linie... Heute z.B einzige nHD-Sendung gegen 12 Uhr das ARD-Buffet. Meine Befürchtung nach der Olympiade hat sich leider bewahrheitet.
forum.digitalfernsehen.de

Ab 2. April startet ITV 1 HD als 24 Stunden-Vollprogramm
Die HD-Ausgabe von ITV 1 wird ein Mischprogramm aus hochskaliertem SD und nativem HD sein. Bisher hatte man bei ITV HD eigentlich nur eine Programmtafel sehen können, lediglich bei nativen HD-Sendungen (Filme, Fußball) wurde auf der Frequenz gesendet. Auch die BSkyB-Abonnenten können sich freuen. ITV 1 HD wird auch über die Sky-Plattform funktionieren. Bisher konnte man ITV HD zwar mit der Sky+HD-Box sehen (manuelle Sendersuche), das Programm hatte allderings keinen EPG und aufzeichnen konnte man es mit der HD-Box auch nicht. Auch dies wird sich ab 2. April ändern.
Damit ist für nicht wenige deutsche Sat-HD-Zuschauer die Fußball-WM 2010 in 1080i gesichert (unverschlüsselt und kostenfrei), denn die BBC HD und der Privatsender ITV 1 HD teilen sich die Rechte an den WM-Spielen und übertragen abwechselnd.
www.hifi-forum.de


3D-HD ist die Zukunft


UPC Niederlande überträgt Golf-Masters in 3D-HDTV
Der niederländische Kabelnetzbetreiber UPC startet am 11. April eine Reihe von 3-D-Events. Zu Beginn soll der letzte Tag der US-Golf-Masters in Augusta live übertragen werden. Die Übertragung des letzten Tages der Golf-Masters in Augusta sei die erste lineare 3-D-Übertragung aus den Vereinigten Staaten und werde zudem unter anderem von Time Warner Cable und im Internet zu sehen sein, berichtet das Branchenmagazin "Broadband TV News". UPC Niederlande hat vor, eine Reihe von 3-D-Ausstrahlungen zu zeigen. Partner dafür sind Samsung und die Walt Disney Company. Im Mai sollen die Animationsfilme "Toy Story" und "Toy Story 2" dreidimensional zu sehen sein. Weitere 3-D-Ausstrahlungen im Laufe des Jahres sind geplant.
www.digitalfernsehen.de

SES Astra startet 3D-Demokanal
Früher als erwartet hat der Satellitenbetreiber SES Astra einen 3D-Demokanal an den Start gebracht. Wie das Magazin "Sat+Kabel" berichtet, werden auf Satellit Astra, 23,5° Ost, 11.778 GHz vertikal, SR 27.500, FEC 9/10 die 3D-Bilder im sogenannten "Side by Side"-Verfahren ausgestrahlt. Dabei wird die Auflösung auf 960 x 1.080 Pixel reduziert, jedoch ist der Einsatz gewöhnlicher HDTV-Receiver möglich.

Eurosport sendet French Open in 3D
Panasonic und der Französische Tennisverband wollen mit den French Open die erste TV-Übertragung eines vollständigen europäischen Sportereignisses in 3D realisieren. In Deutschland wird das über Satellit übertragene Turnier im ausgewählten Fachhandel zu sehen sein. Das französische Tennis Masters Turnier findet zwischen dem 23. Mai und dem 6. Juni 2010 statt.
update: Auf einem frei empfangbaren HD-Kanal auf Hotbird 13 Grad Ost wird mit dem Logo "orange" im "Side-by-Side"-Verfahren von einem der Hauptplätze in 3D übertragen, Wiederholungen füllen die spielfreie Zeit.

3-D: Sky wartet ab
Die deutsche Pay-TV-Plattform Sky sieht sich einem eventuellen 3-D-Fernseh-Boom gut vorbereitet gegenüber. Sky-Chef Sullivan sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Sky sei auf die 3-D-Technologie gut vorbereitet. Mit den aktuellen Sky-HD-Receivern ließen sich zukünftige HDTV-3-D-Angebote problemlos empfangen. Sullivan sagte, es sei heute schwer zu sagen, ob 3-D-Fernsehen in der Nische bleibe oder eines Tages massentauglich werde. Er selbst zeigte sich begeistert von der neuen Technik: "Dreidimensionale Kinofilme wie Avatar sind ein phantastisches Erlebnis, da stört mich auch nicht die 3-D-Brille, die habe ich nach zwei Minuten vergessen. Es ist eher die Frage, welches Programm für 3-D-Fernsehen geeignet ist." Sein Sender habe bisher "null Euro" in die neue Technik investiert.

Anixe 3D Kinomagazin auf Anixe HD
Täglich gibt es gegen Mitternacht das Anixe 3D Kinomagazin im Side-by-side-Format, außerdem ab 26.4.2010 ab Mitternacht Fed Cup Tennis in 3D, alles auf Astra 19 Grad Ost unverschlüsselt.
Die Plus X Award-Night am 27. Mai 2010 wird erstmalig in HDTV und 3D aufgenommen. Die Veranstaltung wird von Anixe HD europaweit und frei empfangbar ab 4. Juni nachts als räumliches HD-Erlebnis ausgestrahlt. Nach Veranstalterangaben leistet damit der Plus X Award gemeinsam mit Anixe HD wahre Pionierarbeit und bietet die Möglichkeit, 3D-HDTV-Content frei zu empfangen.
Anixe 3D

Cyfra+ Polska mit 3D-Test
Auch die Polen haben nun ihren 3D-Kanal und testen derzeit frei empfangbar auf Hotbird 13° Ost. Senderkennung: Canal+ 3D test (Cyfra+ Polska) 12303 V DVB-S2(8PSK) 27500 2/3. Gesendet wird in Full-HD (1920x1080) mit einer Datenrate bis zu 12 Mbit/sec. Dazu gibt es Dolby-Digitalton mit 384 kBit/sec.
Mit Canal+ 3D ist dann wohl der fünfte 3D-TV-Kanal über Europas Himmel auf Sendung gegangen. Daneben senden:
- 3DSwitch (Italien) - Eurobird 9 - frei empfangbar
- 3D-Test (Türkei) - Turksat - frei empfangbar
- Sky 3D (Großbritannien) - Astra 28,5° - verschlüsselt
- Al Jazeera Sport 3D (Katar) - Atlantic Bird 4A - verschlüsselt.
update: ab 1.5. auch offene 3D-Demos auf Euro 1080 (HD1) 9°Ost 11881V 27500 2/3 8PSK
3D-Liveübertragung: am 15. Mai wurde ein Spiel der ersten Fußball-Liga zu öffentlichen Vorführungen in Kinos und "Cyfra+"-Abonnenten mit HDTV-Receiver und 3D-TV-Bildschirm unverschlüsselt ausgestrahlt.

HD-Anteil in deutschen Programmen
ARD 9,6% vor allem deutsche Produktionen wie Sportschau, Polizeiruf etc.
ZDF 14,7% "viele Serien", Terra X und ein Fussballspiel der Frauen in HD
RTL 8,4% US-Filme und Serien wie Dr. House in HD, Formel 1 Fehlanzeige, keine eigenen Formate in HD
Prosieben 21,5% (!) auch hier US-Serien, aber meistens nachts wiederholt, über Tag gibs kein HD
Sat1 24% ebenfalls Hollywood- und US-Serien in HD, Frühstücksfernsehen nur die Studiosequenzen in echtem HD, Champions-League und Europa-League frühestens zum Finale in HD, wenn überhaupt
Vox 9,6% keine Eigenformate, nur US-Serien und -Filme in "SuperHD"
Quelle: Bild und Funk Nr. 15

Erfolgreicher Abschlusstest für Stereo-3D-Übertragung
Ein Fußballspiel der französischen Ligue 1 am vergangenen Samstag war auch Schauplatz des achten und letzten Testlaufs für die Stereo-3D-Übertragung von einzelnen Spielen der kommenden Fußball-WM. HBS, der Host-Broadcaster der Fußball-WM in Südafrika, setzte hier gemeinsam mit Sony und AMP Visual TV bei der Partie Monaco-Nancy noch einmal das Equipment ein, das anschließend direkt nach Südafrika verschickt wurde und mit dem dann vor Ort 25 Spiele der Fußball-WM in Stereo-3D aufgezeichnet und live übertragen werden.
WM-Countdown

3D-TV-Sender:
Channels broadcasting in 3D

Kinos verzichten auf Fußball-WM in 3D
Die geplante Übertragung von Fußball-Weltmeisterschaftspartien in 3D-Kinos stößt bei Kinobetreibern auf wenig Gegenliebe. Wie das Fachmagazin "Blickpunkt:Film" berichtet, hat unter anderem Cineplex Deutschland seinen Gesellschaftern empfohlen, auf die stereoskopische Übertragung zu verzichten. Offenbar liegt der Grund in der schlechten Qualiät der Übertragung: Nicht nur die Auflösung wurde als ungenügend empfunden, sondern auch die Bildregie. Bei den Kinoketten CineStar und Cinemaxx hat man die 3D-WM dagegen noch nicht komplett abgeschrieben. Hier soll abgewartet werden, ob sich eine attraktivere Lösung findet.
Anders als 3D-Kinofilme, die in voller 2K-Auflösung vorliegen, will die FIFA ihre 3D-Fußballspiele mit reduzierter Auflösung übertragen – im sogenannten Sensio-Format, dem nicht sonderlich populären 3D-Standard für DVDs. Hierbei handelt es sich um eine Variation des Side-by-Side-Formats, bei dem die Bilder fürs linke und fürs rechte Auge nebeneinander in ein konventionelles (2D-)Videoframe gequetscht werden. Wird beispielsweise ein Side-by-Side-Signal in einer Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln übertragen, bleiben pro Auge nur noch 960 × 1080 Bildpunkte übrig. Mit dem Sensio-Format soll durch diverse Optimierungen zwar weniger Auflösung verloren gehen als beim konventionellem Side-by-Side-Format – sicher ist aber: Eine mit 3D-Kinofilmen vergleichbare Qualität lässt sich mit Sensio nicht erreichen.
www.heise.de

HD via DVB-T2 in Italien
Im Juli 2010 wollen die Betreiber von Europa 7 mit DVB-T2 im Regelbetrieb starten (haben landesweite Sendelizenz). Das Angebot umfasst PAY & Free TV, hauptsächlich in HD. Die dafür nötige DVB-T2-Box soll in Kürze erhältlich sein.

Fußball-WM in Digital-3D
Nur zur Info, das Cinecitta in Nürnberg zeigt am Sonntag 13.6. das erste Deutschland-Spiel in 3D. Preis 12€.
In den USA startet am 11.6.2010 der Sportsender ESPN seinen neuen Kanal “ESPN 3D”. ESPN 3D soll 25 Spiele der Fußball-WM in 3D präsentieren und sowohl in verschiedenen Kabelnetzen eingespeist werden als auch via Satellit (DirecTV) ausgestrahlt werden. Ausserhalb der USA ist ESPN 3D nicht zu empfangen. Zumindest in Berlin werden aber auch einige 3D-Bilder zu sehen sein: Dort will Sony im Rahmen des FIFA-Fan-Festes 3D-Bilder von der WM präsentieren und nach der WM ist auch eine Blu-ray 3D mit Highlights der Spiele geplant.
www.areadvd.de
Zunächst hatten deutsche Kinobetreiber geklagt, dass die Signalqualität der 3D-Übertragungen zu schlecht sei. Nun zeigen rund 30 Kinos in Deutschland und der Schweiz die 3D-Übertragungen der WM. Das dreidimensionale Fußball-Erlebnis soll durch den Eutelsat-Satelliten Atlantic Bird 3 auf der Position 5 Grad West möglich werden. Dafür sind die Kinos laut einem Bericht von "Welt online" mit einer speziellen Satellitenempfangsanlage ausgestattet worden. Insgesamt sollen acht Spiele gezeigt werden. Eine Liste der Kinos gibt es unter www.wm-3d.com

BSkyB weitet 3D-Übertragungen aus
In mehr als 1 000 Pubs in Großbritannien soll am 24. und 25. Juli die Übertragung des Darts-Tuniers Stan James World Matchplay aus Blackpool in 3D zu erleben sein, teilt der BSkyB-Sender Sky Sports auf seiner Homepage mit. Darts sei damit schon die fünfte Sportart, die es bei BSkyB in 3D zu sehen gebe. Sky Sports zeigt unter anderem bereits 3D-Fußball in ausgewählten Pubs. Für das Darts-Turnier in Blackpool werden sieben Kameras eingesetzt. Besonders stolz sei man auf zwei Minikameras über der Zielscheibe, die kaum größer als Eiswürfel sind und den Flug der Pfeile in 3D filmen sollen, heißt es auf der Homepage des Senders. Zudem arbeitet BSkyB bereits an der 3D-Übertragung der Olympischen Spiele 2012.
www.digitalfernsehen.de

HDTV in Grossbritannien
Das ist schon erstaunlich, was sich da bei den Briten in diesem Jahr tut. Seit ich Sky+HD habe, sind einige Kanäle dazu gekommen, ohne dass ich dafür mehr zahlen muss:
- ITV 1 HD
- STV HD
- Sky News HD
- Five HD
- Hallmark HD
- Comedy Central HD (noch im August).
Ab Herbst geht es dann munter weiter:
- BBC One HD
- ITV 2 HD
- ITV 3 HD
- ITV 4 HD
- Sky 3D (Oktober ist offizieller Start für den 3D-Kanal).
Bis Weihnachten, das hatte BSkyB angekündigt, will man auf 50 HD-Kanäle kommen.
www.hifi-forum.de

AG 3D-HD-TV der Deutschen TV-Plattform wurde Ende Juni 2010 gegründet
Der Boom der 3D-Kinofilme hat den Wunsch von Zuschauern nach 3D am heimischen TV-Flachbildschirm beflügelt. Dem neuen Trend kann sich derzeit kaum ein Hersteller von Unterhaltungselektronik entziehen, und auch die beiden Satellitenbetreiber Astra und Eutelsat bieten bereits 3D-Demokanäle an. Intensiv arbeitet das internationale Digital Video Broadcasting Project DVB an der Standardisierung der Übertragung von 3D fürs Fernsehen. Ein Blick auf den TV-Markt in Großbritannien, wo BSkyB bereits einen 3D-Sport-Sender für Public Viewing in Pubs bereitstellt, zeigt aber, dass sich auch Programmveranstalter mit 3D-Fernsehen befassen und in den kommenden Monaten mit ähnlichen Entwicklungen in Deutschland zu rechnen ist. Die Abo-TV-Plattform Sky hat bereits Anfang 2010 erste Live-Übertragungen in 3DTV getestet, ebenso wie die Deutsche Telekom mit ihrem IPTV-Angebot Entertain. Sie will ab 2010 auch 3D-Filme auf der Plattform als Video-on-Demand anbieten.
Deutsche TV-Plattform

3D-TV von der IFA Berlin
SES Astra, Panasonic und IFA International TV werden zur diesjährigen IFA die Highlights der Internationalen Funkausstellung erstmals in 3D übertragen. Vom 3. bis 8. September 2010 können sich Fernsehzuschauer in Europa über den Astra 3D-Demokanal über die neuesten Consumer-Lifestyle-Trends informieren. Der Astra 3D-Demokanal wird über die Orbitalposition 23,5° Ost auf der Frequenz 11.778 V (SR 27500, FEC 9/10, Modulation: DVB-S2 QPSK, Pilot: off) verbreitet. Neben einer HD-Set-Top-Box benötigen Zuschauer für den Empfang einen 3D-fähigen Bildschirm sowie eine 3D-Brille.

Sky Deutschland zeigt ab Oktober 3D-Fernsehen
Nachdem bereits der britische Schwestersender BSkyB den Einstieg ins 3D-Fernsehen angekündigt hat, springt nun auch Sky Deutschland auf den 3D-Zug auf und strahlt Teile seines Programms ab Oktober auch dreidimensional aus. "Das ist ein Zukunftsmarkt, und da wollen wir die ersten sein", sagte ein Sprecher. Der neue "Eventkanal", der die 3D-Bilder senden wird, soll über Satellit sowie im Netz von Kabel Baden-Württemberg zu empfangen sein. Nach Angaben des Sprechers laufen die Verhandlungen auch mit anderen Anbietern wie Kabel Deutschland. Bis Ende des Jahres soll das Angebot für Sky-HD-Abonnenten kostenlos bleiben.
update: Ab dem 22. Februar 2011 sind die Inhalte des 3D-Kanals an die jeweiligen Pakete plus HD gekoppelt. Das bedeutet, dass alle Kunden die Welt 3D-Events freigeschaltet bekommen. Kunden mit Film und HD bekommen zusätzlich noch die Film 3D-Events und Sport/Fußball Bundesliga mit HD-Kunden die Sport 3D-Events.

3D-TV-Spezifikationen
Der Satellitenbetreiber Astra hat am 2.9.2010 eine neue Initiative zur Einführung des 3D-Fernsehens in Europa bekannt gegeben. Im Rahmen der Initiative hat sich die Branche laut Astra auf die technischen Mindestanforderungen für die Einführung und Ausstrahlung von 3D-Fernsehen verständigt. Unterstützt wird die 3D-Initiative von SES ASTRA und den wichtigsten europäischen Sendeanstalten einschließlich der öffentlich-rechtlichen und der privaten Sender sowie von Vertretern der Unterhaltungselektronik-Industrie.
Satellitenübertragungen in 3D werden zunächst entweder im Side-by-side-Format (für eine Auflösung von 1080i) oder im Top-bottom-Format (für eine Auflösung von 720p) erfolgen. Sie sind dadurch mit den bestehenden HDTV-Receivern kompatibel. Bei Side-by-side und Top-bottom werden zwei Bilder entweder horizontal oder vertikal in einem Bildfeld angeordnet. Dabei verliert das 3D-Bild allerdings etwas an Auflösung. Bei unverschlüsselten 3D-Ausstrahlungen soll auf einen dem DVB-Standard hinzugefügten Mechanismus zurückgegriffen werden, der ein automatisches Umschalten des Bildschirms von 2D auf 3D wie auch von 3D auf 2D ermöglicht.
www.areadvd.de

Virgin Media kommt BSkyB mit 3D-TV zuvor
Der britische Kabelnetzbetreiber Virgin Media hat am 28.9.2010 den Start des Abrufdienstes "3D Movies On Demand" angekündigt und überholt damit den Wettbewerber BSkyB, der ab 1. Oktober einen eigenen 3D-Fernsehkanal betreibt. Virgin führte aus, alle Kunden des Digitalpakets "Virgin Media TV", die über eine 3D-taugliche Set-Top-Box vom Typ "V HD" oder "V+ HD" und einen kompatiblen Fernseher mit Shutter-Brille verfügten, könnten sich ab sofort eine Auswahl an 3D-Filmen und Serien in ihr Wohnzimmer holen. Vorausgegangen seien monatelange Feldtests zur störungsfreien Übertragung über das Virgin-Glasfasernetz.
Als Content-Lieferanten hat sich das Unternehmen den Dienstleister FilmFlex ins Haus geholt, mit dem das Angebot in den kommenden Monaten nachhaltig ausgebaut werden soll. Zum Start steht der Kinofilm "Street Dance 3D" bereit. Ein 24-stündiges Abruffenster wird mit 6 Pfund (7 Euro) abgerechnet. Weitere Produktionen wie "Garfield's Pet Force 3D", "Disney's A Christmas Carol 3D" und "Step Up 3D" sollen im Monatsabstand folgen.

Europa 7 HD via DVB-T2
Europa 7 HD ist der erste Sender in Italien, welcher Inhalte auf den neuen DVB-T2-Sendern zur Verfügung stellt. Dazu wird jedoch erforderlich sein, einen DVB-T2-Receiver bei Europa 7 zum Preis von 149 Euro zu kaufen. Die Box "7 HD" von der Firma Kaon erlaubt auch, DVB-T und 3D-Inhalte zu empfangen. Der Sender bietet 3D ab Januar 2011 an, alle Inhalte werden in Conax verschlüsselt. Europa 7 HD wird zu Beginn in den italienischen Regionen Lombardei, Latium, Kampanien, Abruzzen und Molise empfangen werden. Im Oktober sollen Emilia-Romagna, Piemont, Friaul-Julisch Venetien, Apulien und Sizilien nachziehen, im November alle anderen Regionen Italiens.
www.digitalfernsehen.de

BSkyB startet 3D-Regelbetrieb
Auch für die britischen Sky-Abonnenten ist nun der 3D-Kanal kostenlos freigeschaltet. Man muss BSky nur die Seriennummer des HD-Fernsehers mitteilen (offenbar wollen die so ein Feedback, wer 3D inzwischen schauen kann). Und so sieht bei den Briten das 3D-Programm am 1.10.2010 aus:
Heute gibt es den ganzen Tag Golf als 3D-Liveübertragung (Ryder Cup), am Abend den 3D-Trickfilm "Monsters vs Aliens" (USA 2009) und danach als 3D-Aufzeichnung noch einmal das letzte Champions-League-Finale Bayern gegen Inter Mailand.

Schweden führt DVB-T2 ein
In Schweden startete Anfang November 2010 der Regelbetrieb mit DVB-T2. Das berichtet der Branchendienst "Dehnmedia": Der Netzbetreiber Boxer biete - zunächst für 70 Prozent der Bevölkerung - die öffentlich-rechtlichen Programme SVT1 HD und SVT2 HD. Kostenpflichtig sind MTVN HD und National Geographic HD sowie TV4 HD (ab Mitte Dezember). Canal Sport HD and Canal Series (SD) sind angekündigt. Für die beiden Multiplexe stünden ein UHF-Kanal aus der "Digitalen Dividende" und ein VHF-Kanal zur Verfügung.

"Brava 3D" aus den Niederlanden frei empfangbar
Auf 23.5°Ost 11778 MHz vert. 27500 9/10 DVB-S2 QPSK ist am 22.11.2010 mit "Brava 3D" ein Musikkanal für das ältere Publikum unverschlüsselt auf Sendung gegangen. Natürlich "side-by-side" in 1080i-Auflösung und vorerst frei empfangbar, am ersten Abend z.B. mit "Die Fledermaus" auf deutsch in einer BBC-Produktion, anschließend "Cosi Fan Tutte" - die meisten Programminhalte von Brava 3D sind leider nachträglich 2D-3D-konvertiertes künstliches "Pseudo-3D". Das typische Kennzeichen dafür sind vom unteren Bildrand nach oben auseinanderlaufende Doppelkonturen (ohne 3D-Brille betrachtet), wo im echten Stereo-3D-Bild durchgehend parallel verlaufende Kanten zu sehen wären.
Bildschirmfoto Brava-3D ohne 3D-Brille, Originalschärfe ist besser

Anixe HD beendet Ausstrahlung auf Astra 19 Grad Ost
Für viele überraschend hat der Privatsender Anixe HD seine Verbreitung über Satellit Astra, 19,2° Ost eingestellt. Die bereits bestehende Ausstrahlung auf Astra 23 Grad Ost, 12032 MHz H, SR 27500, FEC 9/10 in QPSK bleibt aber frei empfangbar.

Universum Box-Abend mit dem EM-Kampf Dimitrenko gegen Sosnowski auch in 3D und HD
So wird das Box-Event am 4.12. in 3D/HD bei LIGA total! (Kanal 311) auf Entertain, der TV-Plattform der Deutschen Telekom AG, gezeigt. Zuschauer mit einem Empfangsgerät für HD+ können die Box-Action auf SPORT1 HD ebenfalls in 3D/HD verfolgen. Die polnische Pay-TV-Plattform „n“ launcht mit der 3D-Übertragung des Events auf nShow 3D den ersten regelmäßigen 3D-Kanal Polens. Zusätzlich überträgt „n“ den Kampf im High Definition-Standard auf ihrem HD-Sportkanal nSport.
Der polnische Sender nShow 3D kann neu und in Conax verschlüsselt auf Hotbird, 13° Ost, 11.449 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4) empfangen werden.

BSkyB zeigt "Avatar" in 3D
Die britische Bezahlplattform Sky Digital wird den Hollywoodblockbuster "Avatar" als Weltpremiere in 3D ausstrahlen. Das gab der Betreiber BSkyB am 1.12. bekannt. Danach soll der Film an Heiligabend (24. Dezember) um 20.00 Uhr für alle Sky-Plus-HD-Abonnenten hochauflösend und in 3D ausgestrahlt werden. Der Film ist Teil der 3D-Kampagne von BSkyB über die Feiertage, in der außerdem Sport, Dokumentationen und Unterhaltungssendungen auf dem Programm stehen. Am ersten Weihnachtsfeiertag will BSkyB die Saurierdokumentation von Sir David Attenborough "Flying Monsters 3D" zeigen. Schon am 19. Dezember wird der Sender die "Prince's Trust Rock Gala" aus der Royal Albert Hall in 3D ausstrahlen, in der Künstler wie Tom Jones, Eric Clapton und Brian May auftreten.

Experimente mit neuem 3D-TV-Standard in Italien
In Italien sorgt eine neue 3D-Technik für TV-Ausstrahlungen für Aufsehen. Sie bringt gegenüber dem gängigen Side-by-Side-Verfahren volle 720p-Auflösung auf den Schirm und ist dabei abwärtskompatibel zu alten HD-Fernsehern. Wie der Technologiepartner Sisvel am 3.12. mitteilte, wurden die notwendigen Receiver zum Empfang der terrestrischen 3D-Übertragungen in Italien entwickelt und produziert. Aktuell setzt bereits der Sender "Quartarete TV" auf die neuartige, "3D Tile" getaufte Technologie. Anders als bei der beispielsweise von Sky genutzten und in Europa gebräuchlichen Side-by-Side-Technologie, bei der sich zwei Bilder für das linke und rechte Auge die Full-HD-Auflösung "teilen" müssen und sich die horizontale Zahl von Bildpunkten halbiert, soll bei 3D-Tile die Integration zweier vollwertiger 720p-Frames in einen einzigen 1080p-Frame möglich sein.

3D auf der Internet-TV-Plattform Entertain
Ab sofort ist das Monatsmagazin "3D First" exklusiv bei Entertain verfügbar. In der halbstündigen Sendung präsentiert die bekannte Schauspielerin und Moderatorin Collien Fernandes alle wichtigen Neuigkeiten aus der dritten Dimension von Entertain. Zu sehen sind 3D-Filmtrailer sowie Ausschnitte von 3D-Highlights aus Online-Videothek und TV-Archiv. Dazu kommen News, Hintergrundberichte und Interviews mit Prominenten. Zudem versorgt der Telekom-Konzern seine Kunden rechtzeitig zu Weihnachten mit dreidimensionalen Filmhighlights. Der beliebte Kinderfilm "Der Polarexpress" und der spektakuläre Animationsfilm "Cats & Dogs 2: Die Rache der Kitty Kahlohr" stehen für alle Entertain-Kunden seit 16.12.2010 zum kostenpflichtigen Abruf in der Online-Videothek Videoload bereit.
www.digitalfernsehen.de


3D-TV setzt sich durch (2011)


Arte mit 3D-Testsendung
Zur Arte-3D-Sendung "Slavas Snowshow" an Silvester 2010 hatte ich bei Arte nachgefragt: "Für Ihr deutsches Ausstrahlungsformat "HDTV 720p" ist laut SES-ASTRA das 3D-Sendeformat "Top-and-Bottom" (zwei Teilbilder übereinander) vorgesehen und nicht das weltweit bisher übliche "side-by-side" (bei 1080i). Wie wollen Sie die Diskrepanz zwischen dem französichen ARTE HD Kanal (1080i) und dem deutschen arte HD (720p) in diesem Fall lösen?" Hier die Antwort von
"Technische Zuschauerberatung ARTE: Die Info ist falsch. Das richtige Format ist 720p in SidebySide. Es gibt kein Problem, in Frankreich und Deutschland ein anderes Videosignal auszustrahlen. Unsere Senderegie ist dafür vorbereitet. Dazu wird am 31.12. nach Frankreich das Programm nicht in 3D ausgestrahlt, nur in HD (da ORANGE in Frankreich das Programm simultan in 3D ausstrahlt)."
(Ende des Zitats).
Klaus, DL4KCK

Silvio Berlusconi zeigt 3D-Filme per DVB-T
Die italienische Privatsender-Gruppe Mediaset verbreitet seit 10.1.2011 das nach eigenen Angaben weltweit erste terrestrische TV-Angebot in 3D über die landesweite DVB-T-Plattform. Nach mehrmonatigen Testläufen wurde der Video-on-Demand-Dienst 3VOD, der exklusiv über die BesTV-Receiver des Herstellers Motive empfangen werden kann, in den Regelbetrieb überführt. Abonnenten können auf ein Angebot von rund 50 Spielfilmen zurückgreifen. Da die terrestrischen Bandbreiten für 3D nicht ausreichen, greift der Anbieter auf einen Trick zurück: Die Filmdateien werden im Hintergrund auf die Festplatte der Box übertragen und dort zum Abruf vorgehalten.
Motive-Mitbegründer Giuseppe Flores d'Arcais sagte, das Unternehmen mache sich damit die Eigenschaften der Multiplexing-Technik zunutze. Würden weniger bandbreitenintensive Dienste auf einer Frequenz übertragen, könnten in dieser Zeit größere Datenmengen für die Video-on-Demand-Transfers genutzt werden. Das Unternehmen will seine Datacasting-Dienste laut einem Bericht des "Wall Street Journal" auch in Osteuropa, der Türkei und Lateinamerika einführen.

Entscheidung gefallen: Formel 1 kommt in HD
Formel-1-Boss Bernie Ecclestone lässt die Königsklasse des Motorsports endlich in High Definition produzieren. In Deutschland freut sich besonders Pay-TV-Sender Sky über diese Entscheidung. 2010 musste man die gelieferten Bilder noch hochskalieren. Die neue Saison startet am 13. März 2011 mit dem Großen Preis von Bahrain. Insgesamt umfasst die neue Saison 20 Rennwochenenden.
Formel-1-Fans dürfen sich nach der Umstellung der TV-Liveübertragungen auf native HD-Produktion auch auf hochauflösende Bilder aus dem Cockpit der Piloten freuen.

Schweizer Cablecom startet Schnupperangebot in 3D
Wie der Netzbetreiber am 17.1.2011 mitteilte, werden den Cablecom-Kunden die Highlights der "Charles Vögele Fashion Days 2010" präsentiert. Mit diesem kostenlosen 3D-Vod-Angebot will der Kabelnetzer seine Rolle als Innovationstreiberin im Schweizer Telekommunikationsmarkt unterstreichen. Weitere VoD-Inhalte in 3D sind laut dem Unternehmen bereits in Planung. Dank kontinuierlicher Investitionen sei das Kabelnetz von Cablecom für die neuen 3D-Fernseherlebnisse gerüstet. Mit dem 3D-Film auf Abruf bringt der grösste Kabelnetzbetreiber der Schweiz erstmals dreidimensionales Fernsehen in hochauflösender Qualität (HD) nach Hause.

Im französischen CSat-Paket werden die Australien Open (Tennis) auf 12441V 27500 2/3 DVB-S2/8PSK in 3D übertragen
Kommentar: "Ich verfolge jetzt seit 4 Tagen die Australien Open auf dem französischen 3D-Kanal. Das ist kein 3D!!! Das SideBySide-Verfahren erweist sich hier einzig und allein als Mittel, den Zuschauer zu beschei...!"

Erstmals Oper in 3D
Nach der Übertragung von Filmen, Live-Sport, Dokumentationen, Konzerten und der weltweit ersten Talkshow in 3D öffnet sich der Eventsender Sky 3D am 23. Februar einem neuen Genre: Der großen Oper. Mit Gaetano Donizettis "Lucrezia Borgia", einer Produktion der English National Opera, wird erstmals in Deutschland eine Oper live in 3D übertragen. Regie für die mit Spannung erwartete Neuproduktion führt Star-Regisseur Mike Figgis ("Leaving Las Vegas"). Die Hauptpartien singen Claire Rutter und der erst 26-jährige amerikanische Tenor Michael Fabiano. Paul Daniel hat die musikalische Leitung. Sky 3D überträgt live ab 20.30 Uhr. Die Oper wird ebenfalls in Großbritannien live von BSkyB übertragen. Parallel soll die Aufzeichnung auch landesweit in ausgewählten 3D-Kinosälen auf die Leinwand kommen und auf dem Kulturkanal Sky Arts 2 in SD- und HD-Auflösung gezeigt werden.

Canal Plus startet 3D-Kanal
Die französische Bezahlplattform Canal Plus beschert ihren Abonnenten auf "Canal+ 3D" künftig monatlich wechselnde Film- und Sport-Highlights in drei Dimensionen. Als Vorgeschmack wird das fußballerische Stadtderby Manchester United gegen Manchester City aus der englischen Premier League am 12. Februar übertragen. Ab März sollen Zuschauer dann zweimal im Monat aktuelle Kinofilme und Live-Übertragungen von Fußballspielen parallel zur Übertragung auf dem jeweiligen Spartenkanal von Canal+ auch in 3D verfolgen können.

HD-Qualitäts-Vergleich
Hier mal ein Vergleich, den ich in den letzten Stunden von den Übertragungen aus Garmisch gemacht habe:
1) TVP HD hervorragende Bildschärfe!
2) Eurosport HD sehr gut, aber eigene Studiobilder nur auf der franz. Variante ordentliches HD
3) ORF bestes HD der 720p-Sender
4) ZDF gutes HD
5) HD Suisse sehr schlechtes HD!
Bei weiteren HD-Sendern fällt auf, dass vor allem weitere osteuropäische Kanäle das Material aus Garmisch sehr gut eingespielt bekommen, die nordischen Wintersportnationen dagegen sehr schlecht "beliefert" werden.

DVB-3D-Standard
Das Branchenkonsortium DVB überwies die Spezifikationen für DVB-3DTV im Februar 2011 zur formalen Standardisierung an das European Telecommunications Standards Institute (ETSI).
Mit dem so genannten „Frame Compatible Format“ (DVB „Phase 1“) soll sichergestellt werden, dass herkömmliche HDTV-Receiver das 3D-Signal an einen 3D-TV-Bildschirm weiterleiten können. Bei 1080i-Ausstrahlungen wird das Side-by-Side-Verfahren verwendet, bei dem das rechte und linke Bild jeweils für das rechte und linke Auge gestaucht wird (zwei Bilder à 960 mal 1080 Pixel). Bei 720p-formatierten TV-Signalen wird das Bild dagegen horizontal geteilt (1280 mal 360 Bildpunkte pro Bild).
DVB-Experten diskutieren zudem eine zweite Phase („Service Compatible“). Phase 2 soll Lösungen bringen, wie ein 2D- und ein 3D-Signal auf einem Kanal verbreitet werden können, so dass vorhandene HDTV-Receiver eine 2D-Version (linkes Bild) im korrekten Format aus dem 3D-TV-Signal erzeugen können. Entsprechende Tests würden gegenwärtig in Südkorea durchgeführt, hieß es bei „Broadband TV News“.

Anixe HD: Überraschende Erklärung für Rückkehr auf Astra 19 Grad Ost
"Wir haben uns zu einem frühzeitigen Wieder-Einstieg entschlossen, da die Akzeptanz von HD im deutschen Markt schneller als erwartet und stetig wächst", sagte Pressesprecherin Verena Adami auf eine Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN. Anixe HD ist seit dem 1. März über die Frequenz 10,773 GHz (Polarisation horizontal, Symbolrate 22 000 MSym/s, FEC 3/4, Modulation DVB-S2/8PSK) zu empfangen. In den vergangenen Monaten war lediglich eine Verbreitung über Astra 23,5 Grad Ost als Zuführung für Kabelnetzbetreiber aufrecht erhalten worden.

Canal+ 3D testet auf Astra 23,5° Ost
Auf Satellit Astra 3B, 23,5° Ost startete der Ableger der spanischen Pay-TV-Plattform Canal+ mit der unverschlüsselten Ausstrahlung eines Demokanals „Canal+ 3D“. Das Programm wird über die Frequenz 11.778 V (SR 27500, FEC 9/10, DVB-S2 QPSK) ausgestrahlt.

Digital-TV-Markt in der EU
Zum Stichtag 31. Dezember 2010 sind im Gebiet der Europäischen Union mehr als 400 hochauflösende Sender verbreitet worden. Die Zahl der HD-Angebote in Europa hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht. Mit der zunehmenden Digitalisierung der Kabelnetze entsteht auch im Kabel-TV ein immer größeres Angebot an hochauflösenden Inhalten. Die großen Kabelnetzbetreiber umfassen durchschnittlich zwischen 8 und 23 HD-Sendern. Frankreich, Italien, die Niederlande, Polen, Spanien und das Vereinigte Königreich gehören zu den Ländern, die zudem in Satelliten-TV-Pakete mehr als 20 HD-Kanäle anbieten. In Ungarn, Deutschland (HD Plus) und Russland gibt es darüber hinaus eigenständige HD-Satelliten-Plattformen.
www.digitalfernsehen.de

"High-TV 3D" neu auf Eurobird 9A 9.0 E
TRANSPONDER 11881 V, SR 27500, DVB-S2, 8PSK, FEC 2/3
VIDEO 4:2:0 1920x1080 25fps 81kbps 16:9
PIDs Video: 2012(H.264), Audio: 3012, PCR: 2012, PMT: 1012
update 24.6.: 3D High TV abgeschaltet!

HDTV ist beim Zuschauer angekommen
Im Jahr 2010 erzielten Set-Top-Boxen für HDTV große Zuwachsraten beim Absatz, Kabel-TV plus 216 Prozent auf 475000 Stück und Satellit plus 169 Prozent auf 2,3 Millionen Stück. Erstmals wurden 2010 mehr HDTV-Boxen als Standard-TV-Boxen abgesetzt. Die Komfortlösungen für den digitalen SD- und HDTV-Empfang, Fernsehgeräte mit serienmäßig integrierten digitalen Empfangsteilen erfreuen sich mit einem Anteil von mehr als 90% an den TV-Geräte-Verkäufen großer Beliebtheit. Mit knapp einer Million Stück (+90 %) haben die Blu-ray-Player als HD-Quelle 2010 den Absatz nahezu verdoppelt.
www.gfu.de

Eurosport überträgt French Open 2011 in 3D
In der Schweiz wird der Kabelbetreiber Swisscom das Tennis-Turnier in 3D präsentieren, ausserdem Canal Digital in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland. Auch in diesem Jahr sollen die Spiele wieder im Fachhandel von Panasonic zur 3D-Demonstration genutzt werden. Update: Wie die "Sat + Kabel" unter Berufung auf eine Eurosport-Sprecherin meldet, wird es keine 3D-Übertragung der French Open für deutsche Zuschauer geben. Neben Canal Digital in Skandinavien und der Swisscom in der Schweiz wird bislang nur Virgin Media die 3D-Bilder direkt anbieten. Eurosport überträgt das normale 2D-Bild auch auf "Eurosport HD", der von Sky vermarktet wird.

Wimbledon-Finale 2011 in 3D
Sony und die BBC wollen in diesem Jahr ausgewählte Begegnungen vom Tennis-Turnier in Wimbledon erstmals in 3D produzieren. Die 3D-Bilder sollen sowohl in Kinos gezeigt als auch TV-Sendern zur Übertragung angeboten werden. Sony will die Begegnungen des Herren-Halbfinales sowie der Final-Matches für Herren und Damen in 3D produzieren. Für Deutschland hat Sky-Sportkommunikator Ralph Fürther bereits die Übertragung des Herrenfinales auf dem Eventsender Sky 3D bestätigt.
update: Die BBC hat jetzt angekündigt, dass sie die Finale-Spiele des diesjährigen Wimbledon-Turniers am 2. und 3. Juli in 3D übertragen wird. Die 3D-Matches werden via Satellit über die "Freesat"-Plattform auf Astra 28.2° Ost zu sehen sein. Für die "Side-by-Side"-3D-Übertragung erhöht die BBC die Auflösung von "BBC HD" kurzzeitig von 1440 x 1080 Pixeln auf die volle HDTV-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln.
BBC HD & BBC One HD auf Astra 2D 28.2° Ost ab 06.06.2011 mit neuen Parametern: Frequenz: 10.847 MHz (V), Modulation: DVB-S2, QPSK, Symbol Rate: 23.000, FEC: 8/9
update 13.6.: BBC HD ist derzeit in der Bildauflösung 1920x1080 zu empfangen. Offenbar hängt das auch mit den 3D-Bildern zusammen, die dort heute erstmals zu sehen waren. BBC One HD sendet weiterhin in 1440x1080.
update 30.6.: Wenn am Samstag und Sonntag BBC HD das Wimbledon-Finale live in 3D übertragen wird, werden in Großbritannien auch Zuschauer des terrestrischen HD-Fernsehens (DVB-T2) das verfolgen können. Wie Freeview mitgeteilt hat, sind inzwischen 225.000 3D-Freeview-HD-Fernseher verkauft worden. Das sind 10% aller Freeview HD-Fernseher, also Fernseher mit integriertem DVB-T2-Tuner.
(Quelle: digital spy)


"3D Tile Format" auf Sendung


Auf Astra 19 Grad Ost, 11023 MHz hor., SR 22000, FEC 5/6 sendet seit 23.5.2011 "Sisvel 3D demo" in 1080i mit einem neuartigen 3D-Verfahren mit 16:9-Bildformat pro 720p-Teilbild gegenüber der gewohnten 2:1-Komprimierung, was weniger Schärfeverluste verspricht, sowie mit AAC-Audio (für normale HDTV-Receiver nicht decodierbar).
Beim "3D-Tile"-Format von Sisvel wird innerhalb des 1080i-HDTV-Bildrahmens das linke 3D-Teilbild als 720p-Bild unverzerrt eingesetzt und von kompatiblen HDTV-Decodern im Vollbild korrekt angezeigt. Das rechte Teilbild wird in drei Teilstücken ebenfalls als 720p-Bild im gleichen 1080i-Rahmen mit übertragen. Ein Sisvel-kompatibler H.264-Decoder soll (evtl. nach Firmware-update) die 3D-Teilbilder wieder korrekt formatiert an ein 3D-Display räumlich darstellbar weitergeben könen.
update: Die Kennung dieses Kanals wurde jetzt in "3D Tile Format" geändert.

AVCHD-Format mit 1080p50 und 3D erweitert
Vor 5 Jahren wurde das Aufzeichnungsformat AVCHD für Camcorder eingeführt. Aufgrund seines grossen Erfolges hat man diesen Standard jetzt ausgebaut. Anfang Juli 2011 sind die Spezifikationen dieser Erweiterung publiziert worden. Demnach sind mit AVCHD jetzt auch Aufnahmen im hochwertigen Format 1080p50 sowie in 3D möglich. Die technischen Details von "AVCHD Progressive & 3D" findet man hier: AVCHD 3D/progressiv

Grünes Licht für 3D - The Channel
Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 21. Juli 2011 die Genehmigung des Unterhaltungsspartenprogramms „3D The Channel“ (bisher: „tv.traveller“) um acht Jahre verlängert. Veranstalter ist die Hollywood Cinema.tv GmbH von Ex-TM3-Chef Marco Deutsch. Das zum überwiegenden Teil aus Eigenproduktionen bestehende Programm soll in 3D-Technologie ausgestrahlt werden. Bei den Sendungen handelt es sich um Kinotrailer, Event-, Lifestyle-, Reise- und Sportkurzprogramme.
http://www.hollywoodcinema.tv

Super-Hi-Vision und Olympia 2012
Die BBC hat ihre Pläne bekräftigt, einen Teil der Berichterstattung von den Olympischen Spielen in London 2012 in "Super-Hi-Vision" zu produzieren. Mangels Fernseher, die die Bilder mit 7680 x 4320 Pixeln auch darstellen können, werden diese Aufnahmen allerdings voraussichtlich nicht regulär über die normalen TV-Empfangswege ausgestrahlt, sondern als "Public Viewing" auf drei Großbildschirmen mit 600 Zoll (ca. 15 m) Größe vorgeführt, die aus Japan herangeschafft werden. In Zusammenarbeit mit dem japanischen Fernsehen NHK ist es der BBC gelungen, die Datenrate für "Super-Hi-Vision" von 24 Gbps auf 350 Mbps zu reduzieren.
Roger Mosey, BBC-Koordinator für die Olympischen Spiele, sieht in "Super-Hi-Vision" langfristig auch mehr Potential als in 3D. So sollen z.B. gerade einmal 140.000 Zuschauer die Wimbledon-Final-Spiele in diesem Jahr im BBC-Programm in 3D verfolgt haben. Dennoch wird die BBC mit der Hilfe von Panasonic jeden Tag mehr als 10 Stunden Fernsehübertragung auch in 3D produzieren. Auf welchen Sendern diese Übertragungen zu sehen sein werden, steht noch nicht fest.
Sharp präsentiert auf der IFA Berlin (Halle 18, Stand 102) den 8K4K genannten Prototypen eines Super-Hi-Vision-fähigen LC-Displays. Das Gerät wird mit etwa 33 Millionen Bildpunkten (7.680 x 4320 Pixel) eine 16-mal höhere Bildauflösung als das heutige HDTV haben. Das 8K4K Display bietet eine Bilddiagonale von 85 Zoll (216 cm – 1,9 x 1,05 Meter) und eine Bildrate von 60 Hz. Sharp entwickelte den Prototypen in Zusammenarbeit mit dem japanische TV-Sender NHK. NHK plant die ersten Super-Hi-Vision-Probeausstrahlungen in Japan für 2020.
www.areadvd.de

IFA 2011 in HDTV via Satellit
Mit einem umfassenden täglichen TV-Programm von der IFA 2011 gewährt DIGITAL FERNSEHEN TV in Kooperation mit dem Deutschen Messe-Fernsehen messelive.tv auch in diesem Jahr wieder aktuelle Einblicke in die neuesten technischen Entwicklungen und Technologien - erstmals auch via Satellit. Zusätzlich zur bisherigen Verbreitung der Sendungen über die Portale www.digitalfernsehen.de und www.messelive.tv sowie mehrere deutsche Kabelnetze und T-Home Entertain wird das tägliche Programm von der IFA erstmals weltweit in HDTV via Satellit in drei Sprachen übertragen. Der internationale Fernsehsender "LUXE.TV HD" übernimmt hierbei die Ausstrahlung und zusätzliche Erweiterung des deutschen Programms um eine englische und französische Sprachversion (Eutelsat 9 Grad Ost).
www.digitalfernsehen.de

ARTE HD mit voller Auflösung
Nach TF1 HD, M6 HD und France 2 HD hat Monate später auch das französische ARTE HD reagiert und nun die HD-Bildauflösung von 1440x1080 auf das Full-HD-Format 1920x1080 umgestellt. So wie ich das anhand meiner HD-Aufnahmen sehe, muss dies bereits am 1. September passiert sein. Die Umstellung auf 1920x1080 lässt vermuten, dass (zumindest das französische) ARTE HD in Sachen 3D noch einiges vor hat.
update: Arte HD France strahlt seit 14. Oktober über Hotbird 13 Grad Ost unverschlüsselt aus, und das wird auch so bleiben: DVB-S2 (8PSK) 11681 MHz Hor. SR 27500 FEC 3/4
Beim französischen Arte HD ist das Abendprogramm etwas zeitversetzt. Man sollte deshalb auf der Arte-Internetseite auf "ARTE en Francais" klicken, um die richtigen Anfangszeiten zu bekommen.
www.hifi-forum.de

EBU plant 1080p/50-Tests auf der IBC
Die "European Broadcasting Union" (EBU) will auf der Fachmesse IBC in Amsterdam die Übertragung von progressivem HDTV in voller Auflösung (1080p/50) demonstrieren. Dazu sollen Live-Testübertragungen zwischen Frankfurt, Genf und Amsterdam stattfinden. Bislang wird in Europa entweder in 1080i mit Zeilensprungverfahren oder 720p gesendet. International dominiert 1080i, die deutschen Öffentlich-Rechtlichen Sender haben sich für 720p wegen der besseren Bewegungsdarstellung im Vollbildverfahren entschieden. Die deutschen Privatsender nutzen hingegen 1080i.
www.areadvd.de

Grünes Licht für neuen 3D-TV-Standard
Das DVB-Konsortium hat die Standards für einen neuen Übertragungsweg für 3D-TV-Programme genehmigt. Dieser soll innerhalb eines Videosignals sowohl die 2D- als auch die 3D-Version eines Programms übertragen. Der "Service Compatible" betitelte Standard soll dafür sorgen, dass Besitzer von neuen 3D-Fernsehern und kommenden Set-Top-Boxen die dreidimensionale Fassung empfangen, während Nutzer von 2D-Hardware die 2D-Fassung sehen, ohne vorher extra ihr Fernsehgerät anpassen zu müssen, erklärte die Vereinigung am 20.10.2011. Ein Ansatz, der schlüssig erscheint: So könnten auch klassische 2D-Sender einzelne Beiträge im Rahmen von Event-Programmierungen in 3D ausstrahlen, ohne Zuschauer älterer TV-Geräte mit inkompatiblen Bilddarstellungen zu verschrecken.
Im Februar 2011 hatte die Industrievereinigung den "Frame Compatible"-Standard verabschiedet, der es Anbietern von 3D-Inhalten erlaubt, ihre Programme auf bereits erhältliche HDTV-Receiver zu bringen, an die ein 3D-Fernseher angeschlossen ist. Das System ("Side-by-side" bzw. "Top-and-below") wird bereits weltweit eingesetzt.
www.digitalfernsehen.de

Impulse für das Weihnachtsgeschäft
3D-Fernseher und Smart-TV-Geräte werden von den Konsumenten bislang sehr gut nachgefragt. Das signalisieren die jüngsten Marktdaten der gfu - Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik, Frankfurt. So haben die Marktforscher erst kürzlich ihre Erwartungen an den Absatz von 3D-Fernsehgeräten im Jahr 2011 um 30 Prozent nach oben korrigiert: Bis zum Jahresende erwartet die Branche 1,3 Millionen verkaufte 3D-Geräte. In den Modellklassen mit großen Bildschirmen gehört die 3D-Technik schon jetzt quasi zur Standard-Ausstattung: So entfielen beispielsweise von den im Juni verkauften Fernsehern mit Bildschirmdiagonalen über 50 Zoll (127 Zentimeter) bereits 79 Prozent des Umsatzes auf 3D-taugliche Geräte. In den Größen 43 bis 49 Zoll (109 bis 124 Zentimeter) betrug der Umsatzanteil mit 3D-Modellen 57 Prozent.
SatelliFax

„High TV 3D“ frei empfangbar auf Astra 23,5° Ost
Auf Satellit Astra 23,5° Ost startete der Sender „High TV 3D“ im hochauflösenden 3D/HDTV-Format. Der Kanal wurde unverschlüsselt über die Frequenz 11.778 V (SR 27500, FEC 9/10, DVB-S2– QPSK) aufgeschaltet. Das Programm umfasst die Bereiche Unterhaltung, Nachrichten, Reiseinfos, Drama, Comedy, Fitness sowie Film-Trailer und eine Reihe von Eigenproduktionen wie Reality-Shows. Musikvideos, Hollywood-News und manche Bühnenshows sind allerdings nur von 2D nach SBS-3D umkonvertiert.
www.areadvd.de

10.12.2011 22.00 Uhr Real Madrid - Barcelona 3D live!
Sowohl bei BSkyB auf 28°O, als auch auf Sky Italia 13°O, als auch auf Canal+3D Frankreich 19°O, auf Canal+3D Polen 13°O, Canal+ Extra3D Schweden 1°W und, und, und... Nur nicht auf Sky-3D im Entwicklungsland Deutschland.

Neuer 3D-Demokanal (update)
Der Satellitenbetreiber Astra hat auf Position 19,2 Grad Ost (Polarisation horizontal, Symbolrate 22 000 MSym/s, Frequenz 12574,25 MHz) einen 3D-Demokanal (statt dem auf 23 Grad Ost) gestartet, der von allen Sat-Haushalten in Deutschland Österreich und der Schweiz empfangen werden kann (gleicher Transponder wie Dr.Dish-TV neu).
Der Beam des Txp. 109 auf ASTRA 1L hat eine wesentlich bessere Ausleuchtzone in Richtung Osten. In Rumänien und Bulgarien können kleinere Antennen genutzt werden. Zusätzlich gibt es in Richtung Süd-Westen noch den Kanaren-Spotbeam (Info DrDish, DO1DTV).
Update: Ein weiterer 3D-Demokanal wechselte Ende Januar 2012 von 23 Grad Ost nach 19 Grad Ost auf 11.612 GHz horizontal (SR 22.000, FEC 5/6) - hier ist wie vorher schon ein AAC-Tonkanal aufgeschaltet, und zeitweise wird im neuartigen "3D-Tile"-Format gesendet, was die meisten HDTV-Receiver nicht decodieren können.

arte HD in Deutschland z.Zt. nicht mehr im nativen HD
Markus Ruoff: "Bei arte ist man sich dessen bewusst, dass einige Sendungen fälschlicherweise als native HD-Produktionen angezeigt worden seien. Diese Sendungen seien nur in Frankreich im nativen HD ausgestrahlt worden. Man wolle diesen Fehler allerdings innerhalb der nächsten Tage beheben. Arte wird überdies erst in sechs Monaten in der Lage sein, alle Programme simultan im nativen HD anzubieten, denn gegenwärtig rüstet der Sender seine Senderegie in HD um, teilte arte im Gespräch mit."
forum.digitalfernsehen.de

Dailymotion und Orange wollen 3D-Kanal starten
Die Videoplattform Dailymotion und das französische Telekommunikationsunternehmen Orange haben eine Vereinbarung getroffen zum Start eines 3D-Kanals auf unterschiedlichen Plattformen wie Internet und Mobile. Der Start soll im Februar 2012 erfolgen.
SatelliFax


HDTV wird zur Normalität (2012)


Sky Deutschland optimiert Ton zum HD-Bild
"Ab 16. Januar (2012) verbessern wir die Dolby-Digital-Qualität auf allen Sky Sport HD-Sendern und führen zudem eine neue Stereo-Option ein. Wenn Sie eine Dolby-Digital-Anlage nutzen, schalten Sie bitte (im HDTV-Receiver) manuell auf die Dolby-Digital-Option um."

3D-Tag bei ARTE am 19.2.2012
Das neue Arte-Magazin liefert aktuelle Infos zu den 3D-Beiträgen am 19.2. nachmittags:
13.00h: "3D-Technologie - Die dritte Dimension"
13.25h: "Marina and the Diamonds in concert"
14.25h: "Slavas Snowshow" (trotz Label "Erstausstrahlung" eine Wiederholung, wurde wg. schlechter 3D-Kamera-Arbeit kritisiert)
15.25h: "Lord of the Dance" (Tanz)
17.00h: "Little Monsters" (Tierdoku)
20.15h: "Frankreichs schönste Küsten" (Heli-Doku)
21.45h: "Carlos Saura - Flamenco Hoy" (Tanz)

Das gewählte 3D-Format wird "Side-by-Side" sein, obwohl für das deutsche Arte-Sendesignal 720p-HD das "TaB"-3D-Format (übereinander) besser wäre - die Franzosen bekommen aber alles wie üblich im Original-HD 1080i (siehe oben bei "ARTE HD mit voller Auflösung".

update 4.4.: rechtzeitig vor Ostern wird wieder echtes HD 720p gesendet.

"HD suisse" stellt Betrieb ein - dafür 6 reguläre HD-Programme neu
Die SRG strahlt ab 29. Februar 2012 sechs ihrer regulären Fernsehprogramme in HD-Qualität aus. Gleichzeitig führt sie eine neue Lautstärkeregulierung beim Fernsehton ein. Am 31. Januar 2012 stellt "HD suisse" Punkt Mitternacht den Betrieb ein. HD suisse war bei seiner Lancierung im Dezember 2007 einer der ersten europäischen Free-TV-Sender, der in HD-Qualität gesendet hat. Der Sender bot weltweit als einziges Programm Sport-Live-Events, Kommentare in drei Landessprachen und Ambiance-Surround-Ton an. Das SRG-Fernsehprogramm in High Definition war in der Schweiz von allen empfangbaren HD-Programmen mit Abstand das beliebteste: Über 500 Spielfilme, 1600 Kultur- und Dokumentarfilme sowie 560 Musikprogramme gingen über den Sender. Insgesamt strahlte HD suisse über 620 Sport-Live-Übertragungen und rund 550 Stunden nationale HD-Eigenproduktionen aus, die künftig in den regulären Programmen in HD-Qualität gezeigt werden.
Die HD-Programme verfügen – anders als HD suisse bisher – über Teletext mit Untertiteln, zwei Audiokanäle für Stereoton wie bei den SD-Sendern sowie über einen Audiokanal für Surround-Ton.
FKT
update: SF 1 HD und SF zwei HD laufen mit diesen Pseudo-CBR 10 MBit/s, von denen in der Regel ca. 9 auch tatsächlich genutzt werden. HD suisse hingegen lief seinerzeit mit richtiger VBR und ging auf bis zu 20 MBit/s hoch, fiel aber dafür auch hin und wieder auf 2 MBit/s runter.
forum.digitalfernsehen.de

Einführung von DVB-T2
Keine Erwähnung findet im KEF-Bericht eine künftige HDTV-Verbreitung via Antenne mit DVB-T2. Entwicklungsprojekte für die Vorbereitung eines Starts wurden von ARD und ZDF nicht angemeldet. Beide Anstalten rechnen also offenbar nicht damit, dass DVB-T2 vor Ende 2016 in Deutschland eingeführt werden könnte.
So wurde mir vor einigen Monaten von einem Mitarbeiter der hr-Zentraltechnik auf meine Anfrage mitgeteilt, dass zumindest in Hessen die nächsten 10 Jahre nicht mit einer Umstellung bzw. Einführung von DVB-T2 zu rechnen ist.
http://www.dehnmedia.de/

Satellit erstmals führend beim TV-Empfang in Deutschland
5,9 Millionen und damit ein Drittel der Satelliten-Haushalte in Deutschland empfangen bereits HDTV. Laut einer weiteren repräsentativen Untersuchung von TNS Infratest ist in 20 Prozent aller deutschen Haushalte innerhalb der nächsten zwölf Monate die Anschaffung eines HDTV-Receivers geplant. 18 Prozent wollen sich einen neuen Fernseher kaufen, in den heute zumeist ein HDTV-Receiver mindestens für DVB-C und oft auch DVB-S2 integriert ist. Den Kauf eines Geräts mit digitaler Aufnahmefunktion (PVR) fassen laut Astra elf Prozent ins Auge.

“BBC HD” zeigt Olympia 2012-Highlights in 3D
Die britische Sendeanstalt BBC hat angekündigt, dass ausgewählte Highlights der Olympischen Sommerspiele 2012 für Fernsehzuschauer auf dem HDTV-Kanal "BBC HD" in 3D ausgestrahlt werden sollen. "BBC HD" wird in England via DVB-T2 terrestrisch sowie via Satellit Astra 28,2° Ost ausgestrahlt (10847 MHz V, SR 23000, DVB-S2/QPSK, FEC 8/9) und lässt sich auch in Deutschland mit mehr oder weniger großem Aufwand empfangen. Folgende Events der Olympischen Spiele sollen bei "BBC HD" in 3D zu erleben sein:
Eröffnungsfeier (Live), 100-m-Lauf-Finale der Herren (Live), nächtliche Zusammenfassungen der Highlights, Abschlussfeier (Live).
Ähnlich wie bei einem vorausgehenden Test im Rahmen des Wimbledon-Turniers 2011 sollen die genannten Olympia-Veranstaltungen parallel auf "BBC One HD" in HDTV und 2D übertragen werden. Derzeit betrachtet man bei der BBC 3D immer noch als Experiment und sieht laut BBC-Direktor Roger Mosey im Augenblick noch einen Bedarf für einen dedizierten 3D-Kanal, da das Zuschauer-Interesse etwas hinter den ursprünglichen Erwartungen zurückgeblieben sei.
www.areadvd.de

Frankreich: Vergabeprozess von HD-Lizenzen
Die französische Medienbehörde CSA hat mit den Anhörungen für die Vergabe der sechs freien Lizenzen für die Ausstrahlung von digital-terrestrischen HD-Sendern begonnen. Insgesamt hatten sich 31 Veranstalter für die DTT-HD-Frequenzen beworben. Mit über 60 Prozent Marktanteil ist DVB-T in Frankreich der am meisten genutzte Empfangsweg für Fernsehprogramme.

Toshiba bringt ersten HD-3D-Fernseher ohne Brille in den Handel
Das Modell 55ZL2G verfügt zudem über die vierfache HD-Auflösung. Damit der 3D-Effekt auch ohne Brille wahrgenommen werden kann, verfügt der Full-HD-TV über eine Schicht aus Miniaturlinsen. Diese Schicht ist auf der Paneloberfläche angebracht und soll dafür sorgen, dass das linke und rechte Auge des Betrachters (bei 3D-Inhalten) eine unterschiedliche Perspektive der gleichen Szenerie sieht.
Die in dem Fernseher verbaute Prozessorplattform "Cevo Engine" soll pro Zuschauer neun Perspektiven berechnen. Damit werde sichergestellt, dass der Zuschauer seinen Kopf während eines 3D-Films bewegen kann, ohne den 3D-Effekt zu verlieren, denn über Face-Tracking soll das TV-Gerät die Sitzposition der Zuschauer analysieren und den 3D-Effekt entsprechend optimieren. Der Fernseher verfügt zudem über eine 2D- zu 3D-Konvertierungsfunktion. 2D-Videoinhalte löst das Modell mit 3840 x 2160 Bildpunkten auf. SD- und HD-Inhalte sollen damit dank "Resolution+" in vierfacher HD-Auflösung präsentiert werden.


24 parallele HD-Übertragungen von Olympia 2012


Die britische Medienanstalt BBC hat "London 2012" als erste digitale Olympische Spiele ausgerufen und produziert mit einem bislang nicht gekannten technischen Aufwand bis zu 24 parallele HD-Übertragungen von den einzelnen Wettkampfstätten. Da die Satellitenfeeds nicht verschlüsselt werden, kommen auch deutsche Zuschauer (mit variablen Sat-TV-Spiegeln) auf ihre Kosten. Die Signale würden allen Kabel- und Satellitenplattformen zur Verbreitung an ihre Kunden angeboten, bestätigte der für das sportliche Großevent verantwortliche BBC-Direktor Roger Mosey auf dem Branchentreffen "Sport Tech UK Summit". Die hochauflösenden Feeds würden während der gesamten Laufzeit der Spiele vom 27. Juli bis 12. August 2012 produziert und könnten nicht nur als interaktiver "Red-Button"-Dienst parallel zum laufenden TV-Signal, sondern auch auf Tablets, Mobiltelefone und PCs verbreitet werden, so Mosey.
Super-High-Vision-Übertragungen (in 8K-UHD) auf Großbildwänden gibt es in Pacific Quay in Glasgow, im National Media Museum in Bradford und im Radio Theatre im Broadcasting House in London.
www.digitalfernsehen.de

1 Jahr High TV - Herzlichen Glückwunsch!
99,99% der Fernsehzuschauer Europas geht es im wahrsten Sinne des Wortes "an beiden Augen" vorbei, dass genau heute vor einem Jahr ein amerikanisches 3D-Vollprogramm auch für Europa unverschlüsselt aufgeschaltet wurde und dass inzwischen auf 3 Satellitenpositionen vor allem Dokus, Shows, Musikvideos, Serien und Varietedarbietungen rund um die Uhr in Side-by-Side-3D zu bewundern sind. Am 4.4.2011 wurde dieser Kanal zunächst auf 9 Grad Ost aufgeschaltet, jetzt ist er inzwischen auf 23,5 Grad Ost, 30 Grad West und 1 Grad West in ganz Europa frei zu empfangen.

Golfsport in 3D
Am 5.4.2012, 20.15h und 22 Uhr, kommt auf Sky-3D ein in Deutschland produzierter Beitrag "Golftours 3D" quasi als Vorfilm zur Livesendung vom "US Masters" Golfturnier ab 22.30h (wie an den folgenden Tagen)...

ARD und ZDF zeigen die Parallelspiele in der EM-Vorrunde ebenfalls in HD

Die parallel stattfindenden Begegnungen am 16. bis 19. Juni werden via Astra 19,2° Ost über die digitalen Zusatzkanäle "Eins Festival HD" und "ZDF Info HD" in hoher Bildauflösung ausgestrahlt. Dies teilten ARD und ZDF auf Anfrage von "Digitalmagazin" mit. Die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine beginnt am 8. Juni. Fußballbegeisterte dürfen sich in diesem Jahr erstmals auf die Liveübertragung aller Begegnungen in gestochen scharfer HDTV-Qualität freuen, ARD und ZDF zeigen zwischen dem 8. Juni und dem 1. Juli 31 Begegnungen in HD.
Infosat

30.4.2012: Analog-TV-Abschaltung auf Astra
Wirklich ein denkwürdiger Tag in der Geschichte des Fernsehens! Analoge Programme gibt es nicht mehr, sehr schön! Platz für 10 neue öffentlich-rechtliche HD-Programme. Ich lehne mich zurück und schalte diese gespannt und voller freudiger Erwartung durch. Nicht ein einziges natives HD-Bild ist in dieser Minute auf diesen 10 Kanälen auszumachen.
"Habe einen HD-Receiver Comag SL100HD. Alle neuen ARD-HD-Sender ruckeln."
Die Comag-Kisten werden heute häufig im Zusammenhang mit den Rucklern genannt...scheint ein herstellerspezifisches Problem zu sein, denn das Ruckeln ist keine Standarderscheinung.
Die ARD fährt eine höhere Datenrate als das ZDF, und das vertragen einige Receiver nicht. Sollte eigentlich für einen guten HD-Receiver kein Problem sein!!
So, ich habe ein Softwareupdate gemacht, jetzt ruckelt nix mehr.
Laut Aussage der WDR-Technikhotline liegt es an denen bzw. der ARD, und sie arbeiten daran. Also ganz geschmeidig bleiben. Der WDR hatte heute alleine bereits 60.000 Anrufe mit Beschwerden.
Ganz allgemein kann man sagen, dass das Bild auf Das Erste HD, arte HD und auch ZDF HD deutlich besser geworden ist. Die ärgerlichen Blockartefakte bei flächigen Farben (typisches Merkmal der ÖR bisher) sind weitgehend minimert oder gar nicht mehr vorhanden. In dieser Hinsicht hat sich viel verbessert seit dem Transponderwechsel.
Fakt ist, dass man daran gearbeitet hat. Die Arbeit wird nun nicht gedankt, da einige Hersteller bei ihren Boxen geschlampt haben.
forum.digitalfernsehen.de

Von den neuen ÖR-HD-Sendern auf Astra 19 Grad Ost sind nur einige wirklich Echt-HD-fähig, und zwar Arte HD, Das Erste HD, KiKa HD, NDR HD, SWR HD, WDR HD und ZDF HD. Die anderen mit HD markierten Programme werden erst im Lauf des Jahres oder 2013 umgerüstet und senden bis dahin hochskalierte Standard-Auflösung.

Mehr Sky HD bei UM und Kabel BW
Unitymedia, Kabel BW and Sky Deutschland haben einen umfangreichen, langfristigen Kooperationsvertrag beschlossen. Dieser umfasst eine substanzielle Ausweitung des Sky HD-Angebots inklusive Sky Bundesliga, Sport, Film und Entertainment-Sender im Kabelnetz von Unitymedia und Kabel BW. Bereits bis Anfang Juni werden die ersten zusätzlichen Sky HD-Sender für Unitymedia- und Kabel-BW-Kunden empfangbar sein. Im Gebiet von Unitymedia wächst dann die Anzahl der Sky HD-Sender auf insgesamt fünf an. Zu den vier neuen Sendern gehören der brandneue Sender Sky Atlantic HD, der pünktlich zum Senderstart am 23. Mai empfangbar ist, sowie Sky Sport HD2, Sky Sport News HD und Sky Cinema HD. Sky Atlantic HD wird ab 23. Mai zudem im Gebiet von Kabel BW verfügbar sein.

Football HD auf Astra 4A
18.5.2012: Der ukrainische Sender Football HD kann neu und unverschlüsselt über Astra 4A, 4,8° Ost, 12.207 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4) in DVB-S2 empfangen werden.
SatelliFax
update: Die Fußball-EM-Übertragungen aus Polen und der Ukraine werden alle in 1080i-HD produziert, aber: Auch 3D kommt zum Zug, allerdings nur beim Endspiel, das von 7 3D-Kameras aufgezeichnet wird. Am Fernseher wird man diese Aufnahmen aber kaum zu sehen bekommen. Man will damit nur Erfahrungen für die nächsten Fussball-Grossereignisse sammeln.
http://www.hdtv-forum.ch/news.html

3D-TV aus Vorderasien
Auf 42°O 11593V 27500 DVB-S (Westbeam!) wurde "TÜRKSAT 3D HD" unverschlüsselt aufgeschaltet. Ganz begeistert bin ich von einer abendfüllenden Zirkusübertragung aus Ankara. So stelle ich mir in Zukunft 3DTV vor! Ich habe noch nie ein so herrliches Logenplatzfeeling wie in diesem 3D-Beitrag gehabt. Fernsehunterhaltung in gutem alten Stil, aber eben mit modernster 3D-Technik - bedient von Leuten, die etwas davon verstehen.
forum.digitalfernsehen.de

Tennis auch in 3D
Sky Deutschland präsentiert die Woche der Entscheidung aus dem "Tennis-Mekka" Wimbledon exklusiv live und in HD, parallel auf mehreren Kanälen - das Herrenfinale am 8. Juli auch in 3D!
update: Seltene Gelegenheit für die Liebhaber von 3D: Am Samstag, 7. Juli und am Sonntag, 8. Juli überträgt die BBC auf ihrem Sender BBC-HD vom Tennisturnier in Wimbledon die Semifinal- und Finalspiele der Damen und der Herren. Teils als Aufzeichnung, teils live. Gesendet wird kostenfrei und unverschlüsselt im "Side-by-Side"-Verfahren, das von jedem 3D-tauglichen Fernsehgerät verarbeitet werden kann.
http://www.hdtv-forum.ch/news.html

Olympia 2012 bei Eurosport: ein non-stop Live-Erlebnis - auch in 3D
Kein Wort darüber, warum es EuroSport3D nicht in Deutschland zu sehen gibt. In Frankreich werden 3D-Bilder auf dem extra für London auf Sendung gehenden Kanal "francetvsport 3D" laufen, eine Kollaboration von Rechteinhaber France Télévisions und Orange France. Der Haken dabei ist, dass es den Sender nur mit IP-TV von Orange gibt, Sat- und Kabelzuschauer haben also Pech gehabt.
Der deutsche Otto-Normal-Verbraucher sitzt zwar nicht in der "ersten Reihe" und sieht "mit dem Zweiten" auch nicht besser. Er hat noch nicht einmal eine letzte Reihe, denn kein deutscher TV-Sender h鄟t es fr n飆ig, die Olympischen Sommerspiele in 3D anzubieten. Um Mittel und Wege zu finden, die niegelnagelneuen 3D-tauglichen Fernseher nicht brach liegen lassen zu mssen, hier der neueste Stand anderer Empfangsm鐷lichkeiten:
28,2記 BBC HD 10847V 23000 8/9 S2/QPSK frei empfangbar!
28,2記 Sky 3D 1/QPSK 12460H 29500 3/4 S2 VideoGuard
28,2記 Eurosport 3D 11426H 27500 2/3 DVB-S Viaccess 4.0
19,2記 Eurosport 3D 11612H 22000 5/6 DVB/S Viaccess 4.0
13記 Eurosport 3D 11013H 29900 3/4 DVB-S Viaccess 4.0
4,8記 Viasat 3D 11919H 27500 DVB-S VideoGuard
9記 m3D 11958V 27500 S2/8PSK Conax
7訖 Olympics 3D 11411H 27500 2/3 S2/8PSK Betacrypt/Irdeto
update:Eurosport 3D hat auf 13 Ost, 19.2 Ost und 28.2 Ost nur die Viaccess Ident von Eurosport (0x041F00) aufgeschaltet, keine weiteren Provider. Ist schon erstaunlich, dass fast unter Ausschluss der 猈fentlichkeit gesendet wird.
forum.digitalfernsehen.de

Info der "Deutschen TV-Plattform": "In Deutschland ist Eurosport 3D ber Astra 19,2 Grad Ost empfangbar..."
(allerdings nur fr Panasonic-H鄚dler mit passenden Smart-Cards)
BSky wird via "Sky 3D" tagsber live und in 3D berichten. Da sind insgesamt ca. 100 Stunden 3D-Liveberichterstattung geplant. 鈁rigens wird der Pay-TV-Gigant w鄣rend der Spiele den Sky 3D-Kanal fr alle Abonnenten freischalten. Nach Angaben von BSkyB sind derzeit 250.000 3D-Zuschauer registriert (bei 10 Millionen Abonnenten).
Folgende Events der Olympischen Spiele sind bei "BBC HD" in SBS-3D offen zu sehen:
27. Juli 2012 Er鐪fnungsfeier Olympische Spiele 21:50 Uhr
05. August 2012 100-m-Finale der Herren 21:30 Uhr
12. August 2012 Olympische Spiele - Rckblick 21.00 Uhr
12. August 2012 Abschlussfeier Olympische Spiele 22:00 Uhr
im Anschluss: Die Highlights des Tages
Vom 28. Juli bis 11. August 2012 t輍lich von 00:00 bis 01:00 Uhr nachts: Die Highlights des Tages (alles MESZ)
www.hifi-forum.de

Nachbetrachtung:3D-鈁ertragung der Abschlussfeier auf BBC-HD mit tollem Surround-Sound - auch wenn nicht alle Kameras Echt-3D gezeigt haben und die Gesamt-(2D-)Regie nur selten Rcksicht auf die Position der gerade aktiven 3D-Kamera genommen hat - das Gewusel der vielen Kameraleute und Hilfskr輎te war eindrucksvoll zu beobachten. Der Queen-Gittarist Brian May war sichtlich stolz, den gezeigten Ablauf der britischen Musik-Welterfolge live beschlie絽n zu drfen - und das vor 3D-TV-Kameras (er ist selbst Stereo-3D-Spezialist und hat einen 3D-Film ber die Stereoskopie-Geschichte produziert).
DL4KCK


Ultra-HD 4K ante portas

Samsung: 3D-Abstriche bei LED-LCD-TVs der 6000er-Serie
Samsung r酳mt mit Unterzeichnung der Unterlassungserkl酺ung des Verbraucherzentrale-Bundesverbands nun Fehler bei der ursprnglichen Werbung hinsichtlich Full HD 3D ein, da hierbei keine Einschr鄚kungen genannt wurden, die zur drastischen Reduzierung der effektiven 3D-Bildaufl飉ungen fhren. Um die falsch beworbenen, mangelhaften Samsung-Ger酹e zu reklamieren, mssen sich betroffene Kunden gem魠 der Vorschriften 壯433ff BGB nun an die H鄚dler wenden, bei denen die Ger酹e gekauft wurden.
In einem Telefonat mit dem VZBV teilte mir die verantwortliche Mitarbeiterin mit, dass der VZBV eine 瓏derung der deutschen Gesetzeslage begr絽n wrde, die bei derartigen F鄟len nicht die gutgl酳bigen Kunden und H鄚dler in die Pflicht nimmt, sondern den verantwortlichen Hersteller.
forum.digitalfernsehen.de

Sky zeigt weniger Fu綌all-Bundesliga in 3D
Der Pay-TV-Veranstalter Sky Deutschland verringert sein 3D-Angebot: Ab der neuen Bundesliga-Saison werde laut einem Bericht des Branchendienstes Rapid TV News nur noch ein Live-Spiel pro Monat dreidimensional bertragen. Bislang zeigte Sky an jedem Wochenende eine Partie in 3D. Die Reduzierung erfolge im Einklang mit der Deutschen Fu綌all Liga nach dem Wegfall der Deutschen Telekom als 3D-Live-鈁ertragungspartner, sagte ein Sky-Sprecher gegenber dem Branchendienst.
SatelliFax

Astra 3D Demo neben HD+ Demo auf neuem Kanal
20.9.2012: Transponder: 1055, Frequenz: 10802,75 MHz, Polarisation: horizontal, Symbol Rate: 22000, Modulation: DVB-S2, 8PSK, FEC: 3/4

AXN HD 3D bei Sky
Ab 04.10.2012 wird AXN HD als 59. HD-Sender auf Sky Deutschland aufgeschaltet. Dieser Action-Sender ist nicht nur wegen seiner hochaufl飉enden Bildqualit酹 so interessant, sondern auch weil hier w鐼hendlich 3DTV-Beitr輍e gezeigt werden.
update: am 7.10. ab 5 Uhr frh liefen dort die ersten beiden SBS-3D-Sendungen im Sky-Verbund. Nach Sichtung der Aufzeichnung muss leider betont werden, dass allenfalls "Cineclash" mit den beiden stereoskopisch aufgenommenen Moderatoren und einigen aktuellen 3D-Kino-Trailern eine Bereicherung fr die drre deutsche 3D-TV-Landschaft darstellt...
www.hifi-forum.de
Direktlink: www.axntv.de/3d

Neue Empfangsparameter fr BBC HD-Sender
Die BBC nimmt eine kleine 瓏derung der Empfangsparameter fr BBC HD und BBC One HD vor, die via Satellit Astra 1N 28,2 Ost ausgestrahlt werden. Zur Optimierung der 鈁ertragung wird das Modulationsverfahren von QPSK auf 8PSK und die FEC von 8/9 auf 2/3 umgestellt. Die meisten Satellitenreceiver sollten die Umstellung automatisch erkennen. Wer dennoch Probleme mit dem Empfang hat sollte einen Sendersuchlauf mit den neuen Parametern durchfhren: Frequenz 10847 MHz Vert., Modulation DVB-S2, 8PSK, SR 23000, FEC 2/3.
www.areadvd.de

4K-HDTV-Testkanal aufgeschaltet
Astra 2B, 12441.00 V, DVB-S2, QPSK, 29500, 3/4: Gesendet wird ein Bild mit einer Aufl飉ung von 3840x2160 Pixeln und einer Datenrate von 43,9 Mbps. Der Codec ist AVC, High@L5.1. Das Programm der BBC ist frei empfangbar.
de.kingofsat.net

update:
Die n踄hste Generation der Fernseh-Technik erh鄟t die Kennzeichnung "Ultra HD". Darauf haben sich die Mitglieder der Consumer Electronics Association (CEA) am 18.10.2012 geeinigt. Ultra HD ersetzt damit die bislang propagierte Bezeichnung 4K. Der Definition nach mssen Ultra-HD-Fernseher eine Mindestaufl飉ung von 8 Millionen Pixel haben (viermal h鐬er als aktuelle Full-HD-Fernseher). Die gebr酳chliche Aufl飉ung liegt hier bei 3.840 x 2.160 Bildpunkten, kann aber je nach Seitenverh鄟tnis und Hersteller variieren. Weiters mssen Ultra-HD-Fernseher ber Anschlsse verfgen, mit denen Ultra-HD-Inhalte ausgegeben werden k霵nen. Dafr geeignet w酺e z.B. "DisplayPort 1.2" mit 4 Leitungen: 2160 MByte/s (17,28 GBit/s), ausreichend fr 38402400 oder 40962560 Pixel.

Arte HD France auf Hotbird wieder mit deutscher Tonspur
Diese Woche habe ich mir deshalb bei Arte HD France die 5-teilige Doku-Reihe "Die Farben der Wste" aufgenommen. Das sah bei den Franzosen einfach grandios aus. Da kann man ohne Untertreibung von HD-Referenzbildern sprechen, die europaweit frei empfangbar ausgestrahlt wurden.
So, was sieht hingegen der "gew鐬nliche" deutsche HD-Zuschauer, der leider auf Astra 19 Ost bzw. seinen Kabelanbieter angewiesen ist? Dieser deutsche HD-Zuschauer, der Arte mit seinen Gebhrengeldern zu 50% finanziert, sieht auf Grund der bescheidenen 720p-Sendeencoder nicht nur Kompressionsartefakte. Gerade bei feinem Wstensand verunstalteten diese Encoder das HD-Bild mit einem h酲slichen Kompressionspumpen. Da wird die stille Wste gezeigt und beim 720p-Arte HD geht es auf Grund dieses Kompressionspumpens im HD-Bild zu, als wrden die gerade einen wilden Rummelplatz abfilmen. Da kann man nur vom 720p-Arte HD auf das 1080i-Arte HD umschalten, um sich diesen amateurhaft runtergerechneten HD-Bildmist zu ersparen.
www.hifi-forum.de

Frankreich: Sechs Sender starten HD via DVB-T
Am 12. Dezember 2012 starten in Frankreich sechs neue HDTV-Programme ber DVB-T. HD1, lEquipe HD, 6Ter, Tvous la t幨嶮iversit, RMC D嶰ouverte und Ch廨ie HD wrden in den beiden neuen Multiplexe R7 und R8 ausgestrahlt, wie das Branchenportal "Dehnmedia" berichtet. Die Sender seien ab dem Start mittels Dachantenne fr 25 Prozent der Haushalte in Ballungsr酳men empfangbar; bis 2015 soll das Sendenetz ausgebaut werden. Komprimiert wird mit MPEG-4.
Ab dem 1. Dezember drfen laut Dehnmedia in Frankreich nur noch MPEG-4-Decoder verkauft werden, die abw酺tskompatibel mit MPEG-2 sind. Es sind aber bereits viele HD-geeignete Ger酹e im Markt, weil TF1, France 2, M6 HD und Arte HD bereits seit 2008 in HD/MPEG-4 ausgestrahlt werden.
SatelliFax

HDTV ist ein riesiger Erfolg in Europa
Von 274 HD-Sendern Ende 2009 ist ihre Zahl Ende 2011 auf 612 und Ende September 2012 auf 941 angestiegen (plus 54 Prozent). Dies teilte die Europ鄜sche Audiovisuelle Informationsstelle am 9. Oktober mit. Das Land mit der gr廲ten Anzahl an HD-Kan鄟en ist das Vereinigte K霵igreich (229), gefolgt von Deutschland (108) und Frankreich (95).
www.hdtv-forum.ch

Shopping-Sender in Echt-HD
Der Shopping-Sender Pearl.TV ist ab dem 1. November 2012 in High-Definition-Qualit酹 ber Astra 19,2 Grad Ost zu empfangen auf der Frequenz 12574 MHz horizontal (DVB-S2, 8PSK, Symbolrate 22000 Msym/s, FEC 2/3). Nach eigenen Angaben ist Pearl.TV damit der erste Teleshopping-Sender in Deutschland, der in nativer HD-Aufl飉ung sendet.
www.digitalfernsehen.de

Spotbeam von Astra 2F, ber den BBC HD senden wird. Mit einer Standardschssel wird man den Sender in Deutschland kaum noch empfangen k霵nen.
empf. Schsseldurchmesser

Arte mit 3D-Abend
Am 15. Dezember 2012 setzt der Kulturkanal Arte wieder auf Stereo-3D. Der neue 3D-Abend soll diesmal unter dem Banner "Menschheitstr酳me" laufen. Im Mittelpunkt wird dabei der um 20.15 Uhr startende Dokumentarfilm "Die Kathedrale. Baumeister des Strassburger Mnsters" stehen. Im Anschluss um 21.45 Uhr zeigt der deutsch-franz飉ische Kanal die Dokumentation "Begegnung im All" ebenfalls in Erstausstrahlung und natrlich ebenfalls in 3D. Der Film begleitet zum einen die Ausbildung des deutschen Astronauten Alexander Gerst fr seine Mission auf der internationalen Raumstation und begleitet zugleich den Holl鄚der Andr Kuipers an Bord der ISS. Zum Abschluss des 3D-Abends zeigt Arte schlie羦ich um 22.40 Uhr einen Dokumentarfilm ber die Superstars der Kletterszene, "Die Huberbuam" (vom ZDF produziert und schon oft auf Sky 3D gezeigt). Ausgestrahlt wird das Abendprogramm in 3D ber den Astra-3D-Demokanal auf 19,2 Grad Ost auf der Frequenz 10802.75 MHz.

Belgischer HDTV-Pionier (Euro1080) in Not
Das von Gabriel Fehervari gegrndete und wesentlich gepr輍te TV-Unternehmen Alfacam Group besonders durch seine -Wagenflotte bekannt ist in die finanzielle Schieflage geraten. Per Gerichtsbeschluss bleiben dem Unternehmen nun runde drei Monate, um sich mit den Gl酳bigern zu einigen und einen neuen Investor zu finden.
www.film-tv-video.de

4K-Testaufzeichnung von Sky-Deutschland
Der Mnchener Pay-TV-Sender Sky hat bekanntgegeben, erstmals in der deutschen TV-Geschichte ein Fu綌allspiel in "Ultra HD", also mit der vierfachen Full-HD-Aufl飉ung, aufzeichnen zu wollen. Am Samstag, 1.12.2012, werden dafr bei der Bundesliga-Begegnung Bayern Mnchen gegen Borussia Dortmund (Sky-3D-Topspiel) zwei 4K-Kameras zum Einsatz kommen. Laut Sky will man damit seine "Stellung als Innovationsfhrer im TV- und Entertainment-Bereich in Deutschland und 珺terreich unterstreichen".
www.heise.de

3D-Premiere der Queen
K霵igin Elizabeth II. hat schon viele Neuerungen der Technik erlebt. Ihre erste Weihnachtsansprache am Radio datiert von 1952, ihr erster offizieller Fernsehauftritt von 1957. Seit 2007 gibt es einen k霵iglichen YouTube-Kanal, ein entsprechendes Twitter-account folgte 2009. Jetzt steht fr die mittlerweile 86 Jahre z鄣lende Queen eine weitere Premi鋨e an: Die k霵igliche Weihnachtsansprache wurde im Buckingham Palace erstmals in 3D aufgenommen. BBC-HD wird die Rede am Weihnachtstag in 3D ausstrahlen.
www.hdtv-forum.ch

Servus TV - HD saustark!
...und heute nacht auch wieder mal in 3D (side-by-side):
31.12. 01.22 Uhr CGI Mars
31.12. 01.34 Uhr Terra Mater "Wir sind Planeten"
31.12. 02.25 Uhr Terra Mater "Grosse Krabbler"
31.12. 03.17 Uhr Norwegen
31.12. 05.27 Uhr Norwegen


UHD-4K-Tests, HEVC und HDMI 2.0

Eutelsat startet Demokanal fr 4K-Signale
Pnktlich zum Start der diesj鄣rigen Consumer Electronics Show in Las Vegas hat der franz飉ische Satellitenbetreiber Eutelsat den Lauch seines ersten Demokanals fr 4K bzw. Ultra HD verkndet. Die 鈁ertragung beginnt am 8. Januar 2013 auf Eutelsat 10A auf 11.304 GHz hor., SR 27500, FEC 2/3, DVB-S2, 8PSK. Es sind 4 HD-Kan鄟e, die 4 Teilbilder des 4K-Tests darstellen. Die Kennungen lauten: Bot Right, Bot Left, Top Left, Top Right. Es war der 13.August 2003, als ich auf der d-box die ersten HD-Teilbilder von Euro1080 zu sehen bekam. Den 8.Januar 2013, fast 10 Jahre danach, bezeichne ich jetzt schon als den n踄hsten gro絽n Schritt in der Entwicklung der Fernsehtechnik.
forum.digitalfernsehen.de

Astra HD Promo abgeschaltet
Das "Astra HD Promo" hat seinen Betrieb eingestellt. Das Signal auf Astra 19,2 Ost, 11.023 GHz horizontal, wurde abgeschaltet.

Erstmalig Formel 1 in 3D
Von Donnerstag, den 28.02. - Sonntag, den 03.03.2013 jeweils von 15.00-17.30 Uhr "Formel 1 -Testing" live aus Barcelona auf Sky3D Gro綌ritannien.
Fazit: Woran es hapert, sind Bildregisseure, die gewillt sind, sich noch einmal auf die Schulbank zu setzen. 3D verlangt n鄝lich v闤lig neue Kenntnisse und Erkenntnisse ber Kamerafhrung und Bildschnitt. Die Platzhirsche, die bisher die Formel-1-Bildregie beherrschen, l酲tern lautstark ber die 3D-Spielerei und verdienen ihre Millionen lieber im Schlafe und mit Z鞿fen der Jahrzehnte-alten Filmkunst, die man ja schlie羦ich studiert hat. ...und in Deutschland sind da noch die schlafenden Politiker und nicht risikobereiten Investoren bei Zukunftstechnologien.
Die SES und speziell Astra Deutschland haben momentan wohl Probleme, alle Transponder auf 19,2 Grad Ost auszulasten. Viel Platz fr zu wenig Nachfrage, erz鄣lt man sich in Mnchen. Au絽rdem hat es die SES verpasst, fr 3D gengend die Werbetrommel zu rhren. Unzureichende PR und zu wenig Marketing, h顤t man. Hausgemachte Probleme also.

Weiterer 4k-Demo-Kanal
Nach Eutelsat ist jetzt auch auf der spanischen Hispasat-Satelliten-Plattform ein Demo-Kanal mit 4k-Video-Material gestartet. Dieser ist auf der Position 30 West auf der Frequenz 10810 MHz H (DVB-S2, SR 29990, 8PSK FEC 3/4) zu empfangen. Im Unterschied zu Eutelsat werden nicht vier separate Video-Streams mit 1920 x 1080 Pixeln Aufl飉ung gesendet, sondern ein einzelner Video-Stream mit 3840 x 2160 Pixeln Aufl飉ung. Der Demo-Clip zeigt Aufnahmen des spanischen Fernsehens TVE aus Barcelona. Ob es sich um eine l鄚gerfristige Aufschaltung handelt, ist nicht bekannt.
www.areadvd.de
update Ende Juni 2013: Der Ultra HD-Demokanal wurde wieder abgeschaltet. Youtube-4K-Video:
http://www.youtube.com/watch?v=TC5gpzPvS5A

22 europ. L鄚der haben terrestrisches HDTV
Auf DVB-T-Plattformen steht vermehrt hochaufl飉endes Fernsehen (HDTV) zur Verfgung. Gab es Ende 2009 nur in zwei L鄚dern (in Frankreich und im Vereinigten K霵igreich) HDTV, so waren es Ende 2012 zweiundzwanzig L鄚der, in denen DVB-T-Plattformen mit HDTV-Sendern bestanden, die insgesamt ber 90 nationale DVB-T-Sender und 25 Regionalfenster anboten. In Frankreich kamen Ende 2012 sechs neue frei empfangbare HD-Fernsehprogramme hinzu.
SatelliFax
Im April 2013 wurde in 珺terreich zus酹zlich zu DVB-T auf drei weiteren Sendernetzen mit DVB-T2 gestartet, auch sie erreichen etwa 85% der Bev闤kerung. 鈁er sie wird unter dem Namen "SimpliTV" ein Paket mit derzeit 29 Programmen vermarktet, davon werden 9 in HD ausgestrahlt. In 珺terreich wurde DVB-T2 auch deshalb sehr frh eingefhrt, um der "Digitalen Dividende 2" zuvor zu kommen. Denn eines ist klar: Wrden nur die Fernsehkan鄟e 21 bis 50 zur Verfgung stehen, h酹te man SimpliTV wegen Frequenzmangels erst gar nicht mehr an den Start bringen k霵nen.
www.digitalfernsehen.de

BBC: Entt酳schende Zuschauerzahlen fr 3D-Sendungen
Wie das britische Portal "Advanced Television" am 5.4.2013 berichtet, 酳絽rte sich BBC-Technikchef Andy Quested auf dem Future TV-Gipfel in London zu den abnehmenden Zuschauerzahlen fr die 3D-鈁ertragungen. Fr die BBC ist diese Erkenntnis umso entt酳schender, als dass sich die Zahl der Haushalte, die ber einen 3D-Fernseher verfgen, kontinuierlich erh鐬t das potentielle Publikum also theoretisch gr廲er wird. Jngste 3D-Events h酹ten jedoch im Durchschnitt lediglich 4000 Zuschauer erreicht. Als 鐪fentlich-rechtlicher Anbieter msse sich die BBC deshalb laut Quested berlegen, ob es Sinn macht, angesichts des geringen Publikumsinteresses weiterhin Geld in 3D-鈁ertragungen zu investieren. Es sei daher sehr unwahrscheinlich, dass die BBC einen eigenst鄚digen 3D-Kanal starten werde.
www.digitalfernsehen.de

Trkischer Ultra-HD (4K) Demo-Kanal
Die fhrende trkische Pay-TV Plattform Digitrk hat in Kooperation mit Eutelsat Communications einen dedizierten 4K-Demo-Kanal gestartet. Mit der wegweisenden Ausstrahlung dieses ersten trkischen 4K-Senders legt Digitrk eine wichtige Basis fr den n踄hsten Meilenstein des Fernsehens. Erste Ausstrahlungen in der Trkei fanden am 2. April in der Sendezentrale von Digitrk in Besiktas statt. Die Inhalte wurden dabei erstmals ber den Satelliten Eutelsat 7A auf der Pay-TV-Plattform von Digitrk ausgestrahlt. Mit einer Aufl飉ung von acht Millionen Pixeln, der vierfachen Aufl飉ung von HDTV, markiert Ultra HD (4K) den n踄hsten Quantensprung fr beeindruckende Seherfahrungen der Zuschauer.
SatelliFax

Erste Ultra HD-鈁ertragung mit H.265/HEVC
Der Luxemburger Satellitenbetreiber SES berichtet ber den ersten erfolgreichen Test einer Ultra HD-Video-鈁ertragung mit dem neuen H.265/HEVC-Video-Codec. Dieser soll gegenber dem bisherigen H.264 eine Reduzierung der Bandbreite um 50 % bringen. Fr den Test hat SES auf der Astra-Satellitenposition 19,2 Ost Bildmaterial mit einer Aufl飉ung von 3840 x 2160 Pixeln und einer Datenrate von 20 Mbit/s bertragen. Fr die 鈁ertragung hat SES mit Harmonic und Broadcom zusammen gearbeitet, deren BCM7445-Chip als Basis fr einen Ultra HD-Decoder genutzt wurde. Erste Prototypen von Satellitenreceivern mit Ultra HD-Empfangsm鐷lichkeit werden von der SES in den n踄hsten Monaten erwartet.
www.areadvd.de

15.4.2013: Alfacam vor dem Aus
Die Gl酳bigerbanken von Alfacam gew鄣ren dem belgischen TV-Dienstleister keine weiteren Kredite mehr. Das Ende der Alfacam Group l酲st sich somit offenbar nicht mehr abwenden. Noch im vergangenen Sommer war der TV-Dienstleister, der sich als HD-Pionier profiliert (EURO1080) und ber die Jahre eine gro絽 Fahrzeugflotte aufgebaut hat, umfangreich an der TV-鈁ertragung der Olympischen Spiele in London beteiligt.
update 20.6.2013: Die Euro Media Group (EMG), unter anderem die Muttergesellschaft von Nobeo, bernimmt die technischen Ressourcen des insolventen belgischen Produktions- und Broadcast-Unternehmens Alfacam. Von den beiden beteiligten Unternehmen wurden keine diesen Deal betreffenden Zahlen ver鐪fentlicht. Laut Informationen belgischer Medien (allen voran der Wirtschaftspublikation 聞e Tijd), hat die Euro Media Group (EMG) aber rund 25 Millionen Euro geboten, um die fr den Erwerber interessanten Teile von Alfacam zu bernehmen. Aus belgischen Quellen verlautet zudem, EMG unter anderem auch Muttergesellschaft von Nobeo werde rund 25 Besch輎tigte von Alfacam bernehmen.
www.film-tv-video.de

HD-Nachrichtenkanal Arise TV
Der internationale Nachrichtensender Arise TV ist ab sofort unverschlsselt ber Eutelsat Hotbird 13,0 Grad Ost auf 11623 MHz vert. zu empfangen. Der englischsprachige Kanal sendet aus London, New York, Johannesburg und Lagos (Nigeria) und wird ber Astra 28,2 Grad Ost sogar in HD aufgeschaltet (inzwischen schon wieder abgeschaltet).
www.digitalfernsehen.de

Champions-League-Finale 25.5.2013 fr alle Sky-Deutschland-Kunden frei
Das Gute dabei ist, dass jetzt fast 3,5 Millionen Sky-Kunden das Spiel live und - sofern Full-HD vorhanden - in der bestm鐷lichen Bildqualit酹 sehen k霵nen. Die restlichen Haushalte mssen halt max. mit einem 720p-Bild (ZDF-HD) vorlieb nehmen.
Und noch eine gute Nachricht von Sky-Deutschland: Das Finale wird fr alle Abonnenten (mit ensprechendem Equipment) auch in 3D-TV zu sehen sein!
www.hifi-forum.de

HD-Umbau des ZDF-Sendezentrums verz鐷ert
Bereczky (Produktionsdirektor ZDF):
"Derzeit k霵nen leider noch nicht alle Studiosendungen in HD produziert werden, da nicht alle Komponenten der Produktionskette/Studiobereiche bereits HD-f鄣ig sind. Der Umbau der Sende- und Produktionsinfrastruktur des ZDF ben飆igt mehrere Jahre. Wir ersetzten nur dort technische Komponenten, wo diese bereits am Ende des Lebenszyklus angekommen sind. Komponenten, die funktionstchtig sind werden nicht ersetzt. Diese Vorgehensweise ist aus wirtschaftlichen Grnden der richtige Weg. Aus diesem Grund ergeben sich unterschiedliche Startzeiten einzelner Sendungen die in HD produziert werden k霵nen. Obwohl beispielsweise das Studio, in dem das Sportstudio produziert wird, oder auch die Freifl踄he/Spielst酹te des Fernsehgartens mit HD-Equipment ausgestattet sind, ist die fr die Produktion einer Sportstudiosendung notwendige Regie noch im Umbau der in Krze angeschlossen wird. Darber hinaus mssen auch weitere Sendeabwicklungen und Landesstudios, die Programmanteile oder auch ganze Sendungen nach Mainz zuliefern, fr eine lckenlose Produktionskette HD-f鄣ig sein.
Die Erneuerung unserer gesamten Sendeinfrastruktur sieht selbstverst鄚dlich auch die Ausstrahlung von Sendungen in nativem HD bei ZDFinfo HD, ZDFneo HD, ZDFkultur HD und 3sat HD vor. 3sat wird bis Mitte dieses Jahres in eine HD-f鄣ige Sendeabwicklung umziehen, die Spartenkan鄟e folgen dann sukzessive bis Mitte 2014."
www.digitalfernsehen.de

Pay-TV-Abonnenten lieben Full-HD
47 Prozent der Kunden von Sky Deutschland schauen mittlerweile bereits (Bezahl-)Fernsehen in High Definition (HD). Dies berichtete der Manager des Pay-TV-Anbieters Peter Schulz gegenber dem Branchenmagazin Infosat. Der Anteil der HD-Gucker sei damit in nur einem Jahr um 12 Prozentpunkte gestiegen. Auch wenn jeder, der HD-Programme sieht, nicht mehr zum Fernsehen in Standardqualit酹 zurckkehre, sei eine SD-Abschaltung aber nicht geplant.
www.heise.de

Astra-3D-Demo mit Highlight
Der ueber Satellit Astra 19,2 Ost ausgestrahlte Astra-3D-Demokanal ist auf zwei Frequenzen zu empfangen:
Einmal ueber 10802 MHz, SR 22000, FEC 3/4, DVB-S2, 8PSK, dann noch auf 11611 MHz, SR 22000, FEC 5/6, DVB-S, QPSK; Polarisation horizontal.
Zudem strahlt der Sender am 26. Juni 2013 um 20.15 Uhr ein besonderes Highlight fuer alle Satelliten-Haushalte mit 3D-TV-Geret aus: Zu sehen gibt es den Oscar-praemierten 3D-Film Pina Bausch von Wim Wenders (2D-Fassung auf Arte).
http://www.astra.de/13265767/3d-tv

Tennis Finals Wimbledon in 3D
Die ARD m鐼hte das Wimbledon-Finale mit Sabine Lisicki am Samstag, 6.7., 15 Uhr gern unverschlsselt im Free-TV 鈁ertragen und hat deshalb bei Sky angefragt (vergeblich). Zuschauer mit einer entsprechend ausgersteten Satelliten-Anlage k霵nen allerdings auch ohne dies alle Spiele live und unverschlsselt ber die Sender der BBC verfolgen.
Die BBC m鐼hte die Wimbledon-Finals auch in 3D ausstrahlen und das natrlich ebenfalls unverschlsselt. Die 鈁ertragung wird hierbei jedoch ausgelagert auf den neuen Sender BBC Red Button HD, welcher sich auf dem Satelliten Astra 2F befindet und der daher allenfalls im Westen Nordrhein-Westfalens mit gro絽n Parabolantennen zu empfangen ist. Schuld ist der enge UK-Spotbeam des Satelliten.
update 5.7.: 11023H 23000 2/3 (8900 = BBC Red Button) sendet bereits ab Halbfinale Damen/Herren in 3D!
www.digitalfernsehen.de

BBC stellt TV-Produktion in 3D ein
Mit Jahresende 2013 wird die Produktion von 3D-Inhalten bei der BBC eingestellt. Das Finale des Tennis-Turniers in Wimbledon wurde wie angekndigt r酳mlich aufgenommen, auch andere laufende Projekte werden zu Ende gefhrt. Am 23. November wird dann eine Spezialfolge von Doctor Who das Ende der 3D-礪a bei der BBC markieren. Danach werden fr mindestens drei Jahre keine Anstrengungen mehr auf dem Gebiet unternommen.
www.futurezone.at

1.8.2013 Sky D: 30 Euro Aktivierungsgebhr fr den 3D-Kanal
Zusammenfassung der Preisanpassungen in den letzten Monaten:
Erh鐬ung der Aktivierungsgebhr bei Abo-Neuabschluss im gleichen Haushalt innerhalb von 3 Monaten nach Auslaufen, neue HD-Feeds nur als Bonus fr "Standardpreiszahler" - obwohl Rabattkunden bis Ende Juni noch etwas Anderes erz鄣lt wurde, jetzt auch noch Aktivierungsgebhr fr den 3D-Kanal! Ich denke mal, dieses kundenunfreundliche Verhalten wird sich in den n踄hsten Monaten auch auf die Abonnentenzahlen auswirken.


Ultra HD verdraengt 3D-TV

UHD-4K-TV-Test fuer IFA Berlin
Auf Astra 19,2記 wird seit 23.8.2013 auf 10995 MHz Hor., SR 22000, FEC 5/6, S2/QPSK ein H.265-Test mit der Kennung sid-00001 als "Data" eingelesen.
Ultra HD (4K) steht im Mittelpunkt eines internationalen Gemeinschaftsstands auf der IFA 2013 im TecWatch (Halle 11.1, Stand 15). Unter dem Motto Zukunft ist jetzt koennen die Messebesucher die verbesserte Bildqualitaet unter anderem in verschiedenen Home-Entertainment-Szenarien erleben. So wird demonstriert, wie passives 3D von der hoeheren Ultra HD-Aufloesung profitieren kann. Im Bereich Satellitenuebertragung & Empfang (HEVC) demonstrieren die Partner, dass die Technologie bereits verfuegbar und interoperabel ist. Dazu wird mit einem Ultra HD/4K HEVC DVB-S2-Empfaenger von Technicolor (Ex-Thomson) ein Demo-Kanal mit einer Mischung von Inhalten wie Sport, Blockbuster-Filmen und Dokumentationen praesentiert.
forum.digitalfernsehen.de

UHD-4K-TV live
Der britische Pay-TV-Anbieter BSkyB hat am 31. August 2013 erstmals ein Fu綌allspiel der englischen Premier-League in Ultra HD ueber Satellit ausgestrahlt. Gegenstand der Uebertragung war dabei die Partie zwischen West Ham United und Stoke City, welche der Traditionsverein aus Stocke-on-Trent mit 0:1 fuer sich entscheiden konnte. Anders als der hiesige Bezahl-TV-Anbieter Sky Deutschland, der bereits im Dezember 2012 ein Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund mit UHD-4K aufgezeichnet hatte, wurde von BSkyB gleich eine komplette Uebertragung ueber Satellit getestet. Aufzeichnung und Bearbeitung des Videosignals geschahen in Zusammenarbeit mit Sony und Telegenic, dabei wurden unter anderem Sony F55 Ultra-HD-Kameras verwendet. Die Uebertragung erfolgte ber die BSkyB-Plattform auf der Satellitenposition 28,2/ 28,5 Grad Ost. Fuer die Wiedergabe des uebertragenen Signals stand in der BSkyB-Zentrale in Isleworth ein 84-Zoll-Sony-TV mit Ultra-HD-Aufloesung bereit.
www.digitalfernsehen.de

HDMI 2.0 fuer UHD-TV definiert
Die Fa. "HDMI Licensing" hat kurz vor der IFA 2013 die offiziellen Spezifikationen fuer die neue HDMI 2.0-Version vorgestellt. Die wesentliche Neuerung ist die Unterstuetzung von 4k-Aufloesungen mit 50 und 60 Hz, was vor allem fuer zukuenftige TV-Uebertragungen wichtig wird. HDMI 2.0 definiert keine neuen Kabel oder Stecker. Gegenwaertige "Category 2 High Speed"-Kabel sollen in der Lage sein, die erhoehte Bandbreite von 18 GBit/s zu uebertragen. 4K-Videos mit 60 fps werden bereits vom Konkurrenzstandard "DisplayPort" unterstuetzt.
Die Hersteller koennen ihre 4K-Geraete allein durch ein Firmware-Update also ohne Hardware-Modifikationen beim Kunden fit machen fr 2160p60: sie reduzieren die Farbabtastung bei der HDMI-Uebertragung auf YCbCr 4:2:0. Durch diese Unterabtastung sinkt die erforderliche Bandbreite im HDMI-Kanal, woraufhin die 10,2 GBit/s der bisherigen HDMI-Receiver-Chips dann doch ausreichen. Farbunterabtastung ist ein bei der Videokodierung und -uebertragung (HDTV, Blu-ray) uebliches Verfahren. Nachteil: Da die Farbkanaele mit einer geringeren Rate abgetastet werden, sinkt die Farbaufloesung im Bild, farbige Konturen verschleifen etwas.
Die Moeglichkeit der Farbunterabtastung war offenbar ein Zugestaendnis der HDMI-Organisation an die TV-Hersteller, die bereits UHD-Geraete im Handel haben: In HDMI 1.4 ist nur 4:4:4 und 4:2:2 spezifiziert, erst die HDMI-2.0-Spezifikation sieht zusaetzlich das reduzierte Farbsampling mit 4:2:0 vor.
www.heise.de

Neue Ultra-HD-Kanaele auf Eutelsat 10A
Eutelsat hat auf der IBC in Amsterdam einen neuen Ultra-HD-HEVC-Kanal gestartet. Dieser befindet sich in einem Multiplex auf dem gleichen Transponder des Satelliten Eutelsat 10A wie das im Januar gestartete Quad-HD-Signal. Der neue Ultra-HD-HEVC-Kanal wurde mit dem Partner ATEME aufgesetzt, arbeitet mit 30 Vollbildern in der Sekunde und uebertraegt Ultra-HD-Inhalte, die unter anderem von Fox International Channels und dem National Geographic Channel bereitgestellt werden. Einen dritten Kanal hat Eutelsat mit dem Partner Samsung gestartet. Dieser profitiert von der paneuropaeischen Ausleuchtzone des Satelliten Eutelsat 10A. Damit kann Samsung auf Messen, Verkaufsflaechen im Handel und an anderen Orten sein bestaendig erweitertes Angebot an Ultra-HD-TV-Geraeten ueberall in Europa im Betrieb vorfuehren. Der Kanal zeigt speziell von den beiden Partnern produzierte Ultra-HD-Inhalte.
SatelliFax

"Terra X: Dracula - Die wahre Geschichte der Vampire" in 3D nur online beim ZDF
Zur TV-Ausstrahlung hatten wir Ihnen als kleinen Vorgeschmack die ersten fuenf Minuten in einer gewandelten 3D-Fassung angeboten. Inzwischen koennen wir Ihnen an dieser Stelle den kompletten Film in 3D praesentieren (unter Links: Dracula in 3D-Download)!
http://www.zdf.de/Terra-X/Dracula-in-3D-30129544.html
Die 6-MB-Datei enthaelt ein 3D-Video nach H.264 MPEG4 AVC, Part 10 (Video), MPEG AAC, Stereo @ 48KHz (Audio) mit einer Aufloesung von 1080p im Side-by-Side-Verfahren. Bitte beachten Sie, dass die Datei als ZIP-Archiv gespeichert ist und daher vor Gebrauch entpackt werden muss!

Roemisches HD
In diesen Tagen wurden neben dem italienischen Hauptprogramm Rai 1 HD endlich auch noch Rai 2 HD und Rai 3 HD auf Hotbird im 1080i-Format aufgeschaltet. Was die Erben der einst hochzivilisierten Alten Roemer da als HD angeboten bekommen, spottet jeder Beschreibung!
forum.digitalfernsehen.de

ARD-Digitalkan鄟e ab 5.12.2013 in HD
EinsPlus sendet ab 5. Dezember 2013 auch in HD. Das gesamte Programm wird in hochaufloesender Bild- und bester Ton-Qualitaet ausgestrahlt. Fuer den Empfang benoetigen die Zuschauer ein HD-faehiges Fernsehgeraet und einen HD-f鄣igen Satelliten-Receiver bzw. ein Fernsehgeraet mit integriertem digitalem HD-Empfaenger. Zudem muessen sie den Sendersuchlauf an ihrem Satelliten-Empfangsgeraet aktiveren, um das neue Angebot in ihre Programmliste aufzunehmen. Gesendet wird ber Astra 19,2 Ost auf Transponder 39, 11053 MHz hor., SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 8PSK.
Ebenfalls in HD (720p) starten ab 5. Dezember die Dritten Programme von hr, MDR und rbb mit ihren jeweiligen regionalen Angeboten und die Digitalkanaele tagesschau24 und Einsfestival auf 10891 MHz hor., SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 8PSK.
SatelliFax
Hilfe-Video
Die MDR-SAW laeuft komplett in 1080i, erst zur Ausstrahlung wird auf 720p konvertiert. Das gilt aber auch fr Sender wie den ORF oder SRG (Schweiz). Man haelt an der 720p-Ausstrahlung aus Prinzip fest, technisch ist es voellig sinnlos und unbegruendet.
Wir haben seit 4 Jahren HD-Regelbetrieb bei ARD/ZDF. Was hat sich denn beim ZDF getan seit dem? Man bringt es nun sporadisch fertig, "hallo Deutschland" aus dem Studio in HD zu senden, aber keinen der Beitraege. Die Nachrichten sind weiterhin in miesem SD. Das Hauptstadtstudio ist voellig HD-unfaehig (im Gegensatz zur ARD). Der Anteil am Hauptprogramm weiterhin unter 50%. Eigentlich sollte da mal eine Fachzeitschrift fuer HD einen Artikel drueber schreiben, wie ernorm man beim ZDF HD verbockt hat. Uebrigens sieht man das in Teilen des ZDF selbst mitterweile auch so, da sind nicht alle gluecklich ueber die "Strategie" der technischen Leitung...
forum.digitalfernsehen.de

Weitere BBC-HD-Sender vor dem Start
BBC Three HD wird derzeit ueber Astra 1N ausgestrahlt, der in weiten Teilen Deutschlands mit sehr wenig Aufwand empfangen werden kann. BBC Four HD sendet hingegen bereits auf dem Satelliten Astra 2F, dessen Empfang lediglich im aeussersten Westen relativ unproblematisch ist, im Osten aufgrund der staerker auf die britische Insel focussierten Ausleuchtzonen hingegen Antennen mit teilweise deutlich mehr als 1 m Durchmesser erfordert. Der Satellitenbetreiber Astra testet auch bereits den baugleichen Satelliten Astra 2E im All, der schon bald Astra 1N abloesen soll. Damit werden auch die restlichen BBC-Programme sowie auch ITV 1 HD fr viele Zuschauer in Deutschland nicht mehr empfangbar sein.
BBC Three HD & CBBC HD: 10847 MHz V, SR 23000, FEC 2/3 (DVB-S2 8PSK)
BBC Four HD & CBeebies HD, BBC News HD: 11023 MHz H, SR 23000, FEC 2/3 (DVB-S2 8PSK)
www.areadvd.de

UHD-TV-Empfang mit PC - 3D-TV-Auf- und Abschaltungen
Die neue Version des DVBViewer (5.2.9.0) ist in Verbindung mit dem LAV-Decoder (und einem Win7-Quad-Core-PC) in der Lage, HEVC in 4k zu empfangen oder abzuspielen.
Auf 42記 ist die Promoschleife Turksat 3D HD jetzt auf dem Westbeam mit 11510H 30000 3/4 DVB-S aufgeschaltet worden und somit in ganz Mitteleuropa problemlos zu empfangen.
Neben "High-TV-3D" auf Astra 23 Grad Ost am 15.12. wurde am 31.12.2013 auch "ASTRA 3D Demo" auf Astra 19 Grad Ost, 10803 MHz abgeschaltet. Damit ist nur noch "Astra 3D promo" auf 11612 MHz frei empfangbar.
Sky-3D Deutschland sendet waehrend den Tennis-Uebertragungen von den Australian Open erst ab mittags, die Transponder-Kapazitaet wird fuer zusaetzliche Eurosport HD 360 Feeds genutzt.
forum.digitalfernsehen.de

10 Jahre HDTV in Europa
Neujahrskonzert live aus Wien - am 1.1.2004 begann mit diesem traditionsreichen Konzert das europaeische HDTV-Zeitalter. Der erste HDTV-Kanal "Euro1080" ging nach einer halbjaehrigen Testphase live auf Sendung. Als die Wiener Philharmoniker damals ihr Konzert begannen, klappte aber leider die Aufschaltung nicht. Erst nach etwa einer halben Stunde verschwand die Testschleife und es krachte hart in meiner Surroundanlage und ich sass im Konzertsaal. Den Bildeindruck werde ich niemals vergessen. HDTV war unter Schmerzen geboren!

UHD-4k-Empfang
Seit heute gibt es auch auf 13 Ost, 10930 MHz Hor., SR 27500, FEC 3/4, DVB-S2/8PSK unter der Kennung "Eutelsat 4K Content" UltraHD-Tests mit H265. Mit dem MPC-HC-Player im Notebook kann ich die Bilder ruckelnd betrachten.
Scholli in forum.digitalfernsehen.de

3D-TV aus Polen
Bei unseren polnischen Nachbarn auf TVP HD gibt es ein grosses 3D-Projekt "3D-Zone" (Strefa), z.B. mit "Tornado Alley 3D" und einem Beitrag ueber das historische Salzbergwerk in Wieliczka - ebenfalls 3D! Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, gibt es - abgesehen von den naechtlichen 5-Minuten-Trailern - immer (!) samstags (18.50 - 19.15 Uhr) und sonntags (13.00-13.35 Uhr) "Strefa 3D" (3D Zone) im polnischen Fernsehen.
Verdi-Fan in forum.digitalfernsehen.de

HD-Feeds fuer passende Sky-Abos freigeschaltet
Offenbar wurden die Freischaltungen auf der Smart-Karte gar nicht geaendert, sondern einfach nur die Entschluesselung der Sender HD3-HD11 auf die bereits auf der Karte vorhandene Entschluesselung der Sender HD1 & HD2 umgestellt.
forum.digitalfernsehen.de

Sat-HD vor Kabel-HD
Beim HDTV-Empfang sind in Deutschland weiterhin die Haushalte mit Satelliten-Empfang vorne. Zu diesem Ergebnis kommt der Astra TV Monitor 2013?, den das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von ASTRA durchgefhrt hat. Insgesamt 8,32 Millionen Haushalten mit HDTV-Satellitenempfang stehen demnach 4,95 Millionen Haushalte mit HDTV-Kabelempfang gegenueber. Das Kabel holt allerdings auf: Hier lag das Wachstum im letzten Jahr bei 9,3 Prozent im Vergleich zu nur 5,3 Prozent neuen HDTV-Haushalten mit Satellitenempfang. Insgesamt haben sich zwischen den Empfangswegen Kabel und Satellit im letzten Jahr nur wenige Verschiebungen ergeben. Der Satellit ist mit unveraendert 18,07 Millionen Haushalten weiterhin fuehrend, gefolgt von 16,85 Millionen Haushalten mit Kabel-Empfang.
www.areadvd.de

BBC und andere britische TV-Sender auf Spot-Beam
Seit heute, 6.2.2014, sind die BBC-Kan鄟e nicht mehr zu empfangen, ich hatte mal sowas gelesen, dass die auf einen anderen Satelliten wandern sollten, ist wohl gerade passiert.
Der Astra 2E Spot ist aktiv. Den wirst du mit einer 90er-Schuessel leider nicht in Hamburg sehen koennen!

Olympia 2014 bei ARD und ZDF: Mit Livestreams zum Erfolg?
Die HbbTV-Streams sind keine HD-Streams! Auf der Webseite von areadvd habe ich eben gerade die 4 Direkt-Streams der ARD entdeckt, sch霵 in 1280x720 mit einer Bitrate von 4000 Kb/s, H.264. Sieht auf alle Faelle besser aus als was auf den Internetseiten verwurstelt ist:
http://br_sotschi-lh.akamaihd.net/i/event_1@156860/index_1_av-b.m3u8?sd=10&rebase=on
http://br_sotschi-lh.akamaihd.net/i/event_2@156861/index_1_av-b.m3u8?sd=10&rebase=on
http://br_sotschi-lh.akamaihd.net/i/event_3@156862/index_1_av-b.m3u8?sd=10&rebase=on
http://br_sotschi-lh.akamaihd.net/i/event_4@156863/index_1_av-b.m3u8?sd=10&rebase=on
Da wird intern nun alles in 1080i aufgenommen und wird auch so angeliefert und wird dann extra fr die deutschen Zuschauer herunterkonvertiert auf 720p.
Technisat hat ein Softwareupdate bereitgestellt, da steht ausdruecklich die Behebung des (HbbTV-)Olympiaproblems in der Beschreibung. Leider wird die Software vom Fernseher ueber die Updatefunktion nicht gefunden bzw. Technisat hat es auf dem dazugehoerigem Server nicht eingestellt. Am PC heruntergeladen und via USB-Stick konnte ich es aber einspielen, und jetzt laeuft es.

4K-Live-Produktionen
Beim El Cl嫳ico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona im Santiago-Bernab徼-Stadion in Madrid am 23. Maerz 2014 hat Sony ein weiteres Testprojekt fr 4K-Live-Produktionen abgeschlossen. Zwei 35-mm-4K-Kameras des Typs PMW-F55 zeichneten jede Bewegung der spanischen Fu綌aller in einer Aufloesung von mehr als acht Millionen Pixeln auf. Das technische Team vor Ort sah sich das Spiel in voller Aufloesung auf zwei 4K-Monitoren (PVM-X300) an und bewertete die Bildqualitaet als sehr positiv. Durch den erfolgreichen Testlauf steht dem Ziel nichts mehr im Wege, die spanische Fu綌allliga LFP (Liga de Ftbol Profesional) in der Saison 2014/2015 zur weltweit ersten Liga mit regelmaessigen 4K-Uebertragungen zu machen.
fkt.schiele-schoen.de

ARD-Morgenmagazin kommt in HD - Tagesschau auch
WDR-Mitteilung: "...bereits seit einiger Zeit stellen wir unsere Studios sukkzessive auf HD um. Und - hier die gute Nachricht - ab dem 5. Mai 2014 wird auch das ARD-Morgenmagazin im vollen HD-Glanz erstrahlen."
ARD aktuell: Kuenftig werden die ARD-Nachrichten auch in echtem HD hergestellt. Ab Oster-Samstag wird Deutschlands bekannteste Nachrichtensendung aus ihrem neuen Sendestudio kommen.

Terr. HDTV aus Daenemark
Die terristrische Ausstrahlung eines HDTV-Signales begann in Daenemark bereits am 1.9.2009. Es begann damals mit dem Programm 'DR HD'. Aus diesem Programm, welches bis zum 25.1.2013 gesendet wurde, wurde nach einer Umstellung das Ganztags-Programm 'DR 3'. Die Videokompression ist MPEG-4 auf der Sendenorm DVB-T (nicht DVB-T2). Das Bildformat ist 720p/50 und das Tonformat ist HE-AAC 2.0 neben HE-AAC 5.1.
Die Daenen senden derzeit ber DVB-T 3 Programme, DR1, DR3 und TV2 Ost, in HDTV aus. Der Empfang ist auf Ruegen bei geeignetem Standort mit vertretbarem Aufwand zu 85% uebers Jahr moeglich.
forum.dxtv.de

"Heiligsprechung aus Rom" am 27.4.2014 live auf Sky 3D
Die Heiligsprechung von Papst Johannes Paul II. und Papst Johannes XXIII. am 27. April ab 9.30 Uhr live vom Petersplatz auf Sky 3D, empfangbar fr alle Sky-HD-Kunden mit einem 3D-Fernseher. Die Produktion (mit 13 3D-Kameras) wird in Kooperation mit Nexo Digital und Eutelsat durchgefuehrt und zusaetzlich weltweit in 3D-Kinosaele uebertragen. Im Vorfeld der Heiligsprechung wird auf Sky 3D ab 8.25 Uhr die gefeierte Dokumentation Vatikanische Museen 3D gezeigt.
http://info.sky.de/inhalt/de/medienzentrum_news_pr_31032014_3.jsp

FIFA-Fu綌allweltmeisterschaft 2014 in 4k
Sony und die FIFA werden den offiziellen Film zur FIFA-Fu綌allweltmeisterschaft 2014 in UHD/4K-Aufloesung produzieren. Der Film beinhaltet eine Auswahl an Spielen, unter anderem das Finalspiel. Fu綌all-Fans koennen den Film nach Ende der WM ber Online-Distributionsdienste in 4K-Aufloesung ansehen. Bei einigen Spielen wird die FIFA die professionelle 4K-Ausrstung von Sony in ihren Produktionsworkflow integrieren. So wird das Achtelfinale am 28. Juni, das Viertelfinale am 4. Juli und das Finalspiel am 13. Juli mit 12 Sony-F55-Kameras in 4K-Aufloesung produziert. Innerhalb der Stadien koennen Zuschauer in den Sony-Uebertragungskabinen oder auf den HD Public Viewing-Events 肇ifa Fan Fest in Brasilien Szenen aus dem offiziellen Film im 4K/60P-Format erleben. Rund um den Globus koennen Fans ausserdem die 4K/60P-Trailer auf 4K-kompatiblen Bravia-Fernsehern in Sony-Ausstellungsraeumen sehen.
www.film-tv-video.de

Erste Ultra HD Live-鈁ertragung eines Fu綌allspiels
26. April 2014 beim Spiel zwischen dem FC Bayern Muenchen und dem SV Werder Bremen am 32. Spieltag der Fu綌all-Bundesliga: Erstmals weltweit wurde ein Fu綌allspiel live in Ultra HD ueber Satellit ausgestrahlt mit 50 Bildern/Sekunde (50fps) - kodiert mit dem neuen Standard H.265/HEVC (High Efficiency Video Coding). Insgesamt lieferten sechs 4K-Kameras kombiniert mit weiteren vier HD-Kameras, die im Uebertragungswagen auf Ultra HD "upconverted" (hoch-konvertiert) wurden, ein spannendes Duell mit sieben Toren und einem Sieg der Bayern in einer Aufloesung von 2160p50 auf mehrere Ultra HD-Fernseher in der Sky-Zentrale in Muenchen-Unterfoehring.
www.presseportal.de
update: auf dem UHD-TV-Testkanal 11406 MHz auf Astra 19 Grad Ost wird das Spiel zeitweise wiederholt. Das Pokalfinale Bayern-Borussia am 17.5. kam live in 4K. Naja nicht ganz, denn es wurden wohl hoechstens zwei 4K-Kameras eingesetzt. Der Rest war raufskaliert.
forum.digitalfernsehen.de

Spanisches Liga-Finale in Ultra HD
Das spanische Liga-Finale zwischen dem FC Barcelona und Atl彋ico de Madrid wird komplett in Ultra HD produziert. Dazu werden neben dem Full-HD-Equipment parallel noch vier weitere 4k-Kameras eingesetzt. Der technische Dienstleister Mediapro will das Fu綌all-Event an Pay-TV-Anbieter in der ganzen Welt vermarkten. Nach dem Spiel sollen auch Highlights in Ultra HD auf dem YouTube-Kanal La Liga veroeffentlicht werden.

Erste French Open in Ultra HD & DVB-T2
Einzelne Spiele vom Tennis-Turnier French Open werden in diesem Jahr erstmals in Ultra HD produziert. Diese werden vom Sendernetzbetreiber TDF vom Pariser Eiffelturm ueber einen DVB-T2-Sender ausgestrahlt und koennen vor Ort von Ultra HD-Fernsehern mit DVB-T2-Tuner und H.265-Decoding empfangen werden. Dazu hat TDF eine Testfrequenz erhalten, die bis zum 31.01.2015 genutzt werden kann. Die Uebertragungen von den French Open laufen bis zum 08.06.2014. Die Ultra HD/4k-Bilder mit 50 Hz Bildwechselfrequenz werden von einem Encoder der Firma Envivio komprimiert. Ausserhalb von Paris wird man die Ultra HD-Bilder voraussichtlich nicht zu sehen bekommen.

Eutelsat-Ultra HD-Demokanal mit HEVC & 50 Hz
Bei dem Testsender mit der Kennung 4kTV HEVC 50 fps kommt der H.265/HEVC-Video-Codec zum Einsatz. Damit koennen TV- und Sat-Receiver-Hersteller die Kompatibilitaet ihrer Geraete fuer den Ultra HD-Empfang testen. Zu den uebertragenen Ultra HD-Inhalten auf dem juengsten Eutelsat-Demo-Kanal, die der Spezialist ATEME kodiert hat, gehoert eine Konzertaufzeichnung der Marienvesper des Komponisten Claudio Monteverdi, die in der Koeniglichen Kapelle von Versailles unter Leitung des Dirigenten Sir John Eliot Gardiner eingespielt wurde. Au絽rdem sieht man die Eutelsat-Uplink-Station in Frankreich und die Ariane-Raketenstart-Kontrolle in Suedamerika. Die ueber Eutelsat derzeit verbreiteten UHD-Tests werden mit 10-bit-Farbaufloesung ausgestrahlt.
Eutelsat 13 Ost, 10930 MHz horizontal, DVB-S2 (8PSK), SR 27500, FEC 2/3.

BBC uebertraegt WM-Spiele im Ultra HD-Testbetrieb
Die BBC wird im Rahmen eines Testlaufs drei in Ultra HD produzierte Spiele der Fu綌all WM 2014 in Ultra HD/4k nach England uebertragen. Diese Spiele sollen in Ultra HD via DVB-T2 und parallel ueber das Internet an geeignete Fernsehgeraete in ausgewaehlten Entwicklungszentren der BBC uebertragen werden. Fuer die Testausstrahlungen wird der HEVC-Codec sowohl via DVB-T2 als auch das Internet zum Einsatz kommen. Bei der Internetuebertragung wird das MPEG-DASH-Verfahren verwendet, welches in Abhaengigkeit von der verfuegbaren Bandbreite die Qualitaet und Bitrate adaptiv anpasst.
Die Zuspielung nach Europa erfolgt ber den NSS-806-Satelliten auf der Position 47,5 West, der nur ber eine schwache C-Band-Ausleuchtzone nach Europa verfgt und somit nicht fr den Direktempfang geeignet ist. Die Ultra HD-Live-鈁ertragungen werden ber die DVB-T2-Sender in London (K35), Manchester (K37) und Glasgow (K35) verbreitet.
www.areadvd.de

SES Astra mit UHD-TV in HEVC
Auf Astra 19 Grad Ost sendet "UHD TV" mit HEVC auf 10.993 MHz, Hor., SR 22000, FEC 9/10, QPSK, DVB-S2. Der 4K-Testkanal von Astra kann bereits ueber den integrierten Satellitenreceiver des Samsung UE65HU8590 65 Zoll curved Ultra-HD-TV empfangen werden. Webvideo:
http://www.grobi-shop.tv/watch.php?v=agFYV6-9JK8

FIFA-WM 2014 - Viertelfinale und Endspiel am 4. und 13. Juli in Ultra HD auf 5 West
Leider war das Spiel am 4.7. aus Rio durchg鄚gig verschlsselt. Am Vortage und auch vor dem Spiel gegen 17.30 Uhr gab es noch kurz einige FTA-Bilder. Zur Erinnerung: Wie jetzt mit 4K gab es genau vor 4 Jahren zur WM in Sdafrika die ersten 3D-鈁ertragungen. Damals insgesamt gleich 10 Spiele auf der Position 10記st. Da passierte dann Folgendes: Das erste Spiel wurde 10 Minuten lang verschlsselt angeboten, dann pl飆zlich FTA, weil einige Kinos Alarm schlugen, da sie es nicht entschlsseln konnten. Auch die restlichen 9 Spiele waren dann frei, 3 davon habe ich noch heute in meinem 3D-Archiv.
Scholli

DVB-UHDTV Phase 1 verabschiedet
Das weltweit operierende Digital Video Broadcasting Consortium hat soeben wichtige Parameter eines UHD-Sendeformates verabschiedet. Das Format DVB-UHDTV Phase 1 erlaubt nun Bildwechselraten von 60 Bps und durch 10 Bit per Pixel einen massiv erh鐬ten Bildkontrast. Aus den vielen M鐷lichkeiten des Kompressionsstandards HEVC Main C Profile wurde Level 5.1 fr UHDTV spezifiziert.
www.hdtv-forum.ch
Erg鄚zungen:
Die DVB-UHDTV Phase 1 Spezifikation muss noch vom European Telecommunications Standards Institute (ETSI) formal zur Norm erkl酺t werden.
W鄣rend man hoffte, dass bereits jetzt eine Patent-Pool-Lizenz fr das HEVC-Schema (H.265) vom US-basierten Lizenzgeber MPEG LA verfgbar sein wrde, warten die En/Decoder-Hersteller noch immer vergeblich auf die Vereinbarungen. Tom O嵇eilly von MPEG LA sagte auf Nachfrage, dass man hoffe, eine HEVC-Lizenz diesen Sommer ver鐪fentlichen zu k霵nen.
FKT 7/2014

Ultra HD Demos mit HEVC 50p
Zur Internationalen Funkausstellung Berlin (IFA 2014) startete ein neuer Ultra HD Demokanal. Unter der Senderkennung Astra Ultra HD Demo l酳ft ein Mix von Landschafts- und Naturaufnahmen ber Impressionen aus dem Stadtleben bis hin zu Sportinhalten. Der Kanal "Astra Ultra HD Demo" ist unverschlsselt und kostenlos zu empfangen auf Satellit Astra 19,2 Ost, Transponder: 1.035, Frequenz: 10.994 MHz (Horizontal), Symbolrate: 22.000 8PSK, FEC 5/6, Video: 2160 50p, HEVC Main 10, 10-bit, Datenrate: 25 Mbit/s.
"Test Sky" ist neu auf Eutelsat Hot Bird 13 Ost, 10.853 h SR 29.900 FEC 2/3 8PSK.
www.hdtv-forum.ch/news.html

UHD-Dokumentationen
Der Free-TV-Sender Anixe HD bietet ab sofort in seiner Mediathek auch fr Ultra HD Devices den passenden Content an. Anfangs werden erst einmal nur Trailer und Dokumentationen in UHD-Aufl飉ung laufen. Allerdings mssen Zuschauer fr die UHD-Inhalte natrlich einen Smart TV haben, der fr HbbTV geeignet ist und ans Internet angeschlossen werden kann. Die Datenrate sollte mindestens bei 25 Mbit/s (DSL25000) liegen.
http://www.ultra-hdtv.net

BSkyB testet Golf in UHD
Als Teil der laufenden 4k-TV-Versuche will BSkyB ab 23.9.2014 das "Ryder Cup"-Golfturnier ber seinen britischen Kanal "Sky Sports 4" auf 28 Grad Ost in UHD-Aufl飉ung senden, um die technischen Bedingungen bei solchen Au絽nbertragungen zu erproben (in vergangenen Jahren war dabei 3D-TV live getestet worden).
Andererseits l酲st BSkyB jetzt die seit 2010 gewohnte 3D-鈁ertragung von Fu綌allspielen der Premiere League fallen, weil dafr angeblich nicht genug Nachfrage bestehe. Eigentlicher Grund drften die Extra-Kosten fr 3D-Aufnahmetechnik und -Parallelausstrahlung zus酹zlich zum HD-Kanal sein.

Mnchen.TV HD live vom Oktoberfest
Auf Astra-Transponder 33 mit der Frequenz 10964 MHz horizontal SR 22000 DVB-S2/8PSK FEC 2/3 wurde mnchen.tv HD aufgeschaltet. Fr einen Regionalsender eine starke Leistung, einen HD-Kanal zu starten. Die Live-Bilder von der Wiesen sind in nHD. Das ZDF sollte sich an so einem Tage eher sch鄝en...

ZDF-Nachrichten: Umstellung auf HD doch schon 2015
Wenn man schon keine brauchtbare Grafik-HD-Software fr sein Studio kriegt, h酹te man sich ja auf andere Bereiche im ZDF in Sachen HD konzentrieren k霵nen. Aber man hat nicht nur bei den Nachrichten jahrelang nichts gemacht, auch das restliche ZDF-Hauptprogramm ist weiterhin ein HD-Trauerspiel. Man kennzeichnet seit dieser Woche Sendungen wie "hallo Deutschland" in HD - wohl um den heftigen Kontrast zur ARD ein wenig zu minimieren in den TV-Zeitschriften. Denn au絽r das Studiobild ist man weiterhin nicht in der Lage, auch nur einen einzigen Beitrag in HD zu senden.
Dabei sendet die ARD sogar ihre Korrespondenten mittlerweile live in HD in der Tagesschau/Tagessthemen.
forum.digitalfernsehen.de

20.12.2014: Live-Konzert in Ultra HD-TV von Sky Deutschland
Sky will am 20.12.2014 das Live-Konzert der Fantastischen Vier in Stuttgart in Ultra HD produzieren und auch ausstrahlen. Dieses wird zun踄hst in vier ausgew鄣lten Testhaushalten und voraussichtlich in zwei Kinos in Berlin und Mnchen in Ultra HD zu sehen sein. Vorab werden bereits in den letzten Monaten von der Band in Ultra HD gedrehte Behind the Scenes-Aufnahmen im Rahmen einer Pre-Show in Ultra HD gezeigt. Dieses soll via Sky Select in HD-Aufl飉ung fr Sky-Abonnenten frei empfangbar sein. Das Konzert gibt es aber nur gegen Bezahlung.
Im Februar soll das Konzert auch als Dokumentation in Ultra HD zur Kinovorfhrung produziert werden. Sky will das Ultra HD-Material auch im Handel vorfhren. Wann Sky auch ein eigenes Ultra HD-TV-Angebot startet, bleibt aber weiter offen.
www.areadvd.de

Livebertragung von Linkin Park in UHD auf Astra
Musikbegeisterte Nutzer von Ultra HD-TVs mit HEVC-Decoder k霵nen deutschlandweit live in brillanter Bildqualit酹 mitverfolgen, wenn Linkin Park im Rahmen ihrer von Kritikern gelobten europ鄜schen Tour am 19. November in der O2 World in Berlin spielen. Obwohl Tickets fr das Konzert von Linkin Park in der Hauptstadt ausverkauft sind, k霵nen Samsung und SES-Astra Ultra HD-Zuschauern ein unvergleichliches Erlebnis der Show bieten. Das Konzert wird mit zehn Ultra HD-Hochleistungskameras aufgenommen, Ausstrahlung unverschlsselt auf dem Astra Ultra HD-Demokanal via 19,2 Ost, Emfangsdaten: Frequenz: 10.994 H / SR 22000 / FEC 5/6 (DVB-S2 8PSK).
forum.digitalfernsehen.de


Wer bestes HDTV sehen m鐼hte, wird dies nicht ber ARD und ZDF (720p) erleben k霵nen.
Einige Dokumentationen und Talks von Servus-TV HD (1080i) zeigen, wie HDTV aussehen kann.

Wenn Sie weitere Link-Adressen, Anregungen und Vorschläge haben, schreiben Sie bitte an: 
webmaster:

Hinweis: Wir übernehmen keine Gewährleistung für fremde Inhalte!