AGAF

LED-ATV-Demostrecke
Am AGAF-Stand A1-254 war eine kurze Demo-Strecke mit THz-ATV per LED-Lichtstrahl des "Laserteams" Wilfried und Tom aus Hannover aufgebaut, darüber wurde ein Videofilm von der 83,3km-Übertragung (Weltrekord) von DVD gezeigt, außerdem Videos über die Produktion des TV-AMATEUR und über das ATV-Rundspruch-Netzwerk rund um DB0QI in München, letzteres mitgebracht von Horst DL2GA. Die Besucher prüften natürlich immer wieder durch Handvorhalten, ob auf dem 100Hz-Großmonitor wirklich das videomodulierte LED-Signal zu sehen war. Als Mobil-ATV-TX-Antenne mit GMSK-DATV bei Testfahrten zum Pfänder (OE) und nach Tettnang diente eine 16-El.-Yagi, die Empfangsantenne war eine diesmal drehbare 44-El.-Yagi auf dem Hallenvordach in der Messe Friedrichshafen. Antennen_Hallendach

Podiumsdiskussion
Neben der RTA-Sitzung nahm unser neuer Präsident Uwe DJ8DW auch an einer im großen Messefoyer veranstalteten Podiumsdiskussion zum Thema "Digitalisierung im Amateurfunk" teil, die von Norbert DK6XU aus Hamburg moderiert wurde. Uwe erläuterte die Grundlagen der digitalen Modulationsarten QPSK, QAM und GMSK sowie die Unterschiede zwischen MPEG2 und MPEG4/AVC. Christian DG2NDK und Thomas DG5NDI aus Würzburg schilderten ihre Zukunftsvorstellungen einer modernen digitalen Vernetzung der Amateurfunkumsetzer über DVB-Module, ebenso die Chancen von SDR (software defined radios) mit OFDM, auch auf Kurzwelle. Die bisher nur von einem Hersteller angebotenen "D-Star"-Geräte ermöglichen neben digitaler Sprache auch Text- und Standbildübermittlung. Torsten DG1HT aus Hamburg nutzte ebenfalls die digitale Projektionsleinwand über der Bühne zur Darstellung der neuen SR-Systems-DATV-Entwicklung mit Anschlussmöglichkeiten für USB und TCP-Verbindungen einschl. D-Star. Eine Landkarte mit den kurz vor dem DFMG-Desaster fertiggestellten ATV-Linkverbindungen von Bremen bis zur Rhön weckte fast nostalgische Gefühle (geplant war der Ausbau bis München bzw. OE).


DATV-live,
                  Pfänder
DATV-live_Schloss Montfort
GMSK-Rec_D-ATV-TX

Am Samstag waren Uwe, DJ8DW, und Willi, DC5QC, mit dem Auto unterwegs, um vom Hotel Schönblick am Berg Pfänder (OE)
und vom Schlosspark Montfort in Tettnang aus Mobil-ATV- Übertragungen mit GMSK-DATV (10 Watt, 16-El.-Yagi, 5 MHz Bb)
auf 23 cm live zur Messehalle in Friedrichshafen zu senden. Die sauberen gut aufgelösten Farbbilder konnte Klaus, DL4KCK,
am AGAF-Stand auf einem Festplattenrecorder aufzeichnen. Der gerade fertiggestellte GMSK-Empfänger im 19-Zoll-Gehäuse
gab über einen Remodulator ein QPSK-Signal an einen handelsüblichen DVB-S-Receiver weiter (darauf vorn als Preview
die neue DATV-Sendeplatine von SR-Systems).

LED-ATV_DL2CH_DC6MR
DC0BV rechts
HB9DIO links

Selbstverständlich waren auch die AGAF-Geschäftsstelle und die EDV vertreten, um den neuen druckfrischen TV-AMATEUR
Heft 145 an über 80 Mitglieder auszugeben und weitere Wünsche zu erfüllen. Bärbel, Karl-Heinz und unser Vorsitzender
Heinz, DC6MR, begrüßten am Stand u.a. Prof. Cuno DL2CH, Heinrich DC0BV, Urs HB9DIO, die DARC-Geschäftsführerin
Frau Gautsche, Walter DL3OAP, Iwo DG0CBP, Norbert DK6XU, Torsten DG1HT, Stefan DG8FAC (neues AGAF-Mitglied),
Christian DG2NDK, Thomas DG5NDI, und viele andere (im Gästebuch haben sich ca. 50 Gäste eingetragen).


AGAF-Team
A61M vorn
F6CMB,
                      DC6MR, DJ8DW

Am Sonntag ergab sich noch ein Höhepunkt bei einem Informationsaustausch mit unserem Standnachbarn Mohammad A61M
aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (erstmals in Friedrichshafen), und bei einem kleinen Weinumtrunk mit Camille
F6CMB von der REF und der ANTA, unserer französischen Schwesterorganisation.